FR-App
Lesen Sie das Beste aus der Zeitung als – in unserer preisgekrönten Aufbereitung für Tablets. Informieren Sie sich über unsere digitalen Abos.

15. Oktober 2012

Tablet-Ausgabe vom 15.10.2012: "A Staatsbankrott will not happen"

Titelseite der Tablet-Ausgabe vom 15.10.2012: "A Staatsbankrott will not happen". Foto: FR

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble bekennt sich zum Euro für Athen und beruhigt Investoren. Ein Blick in die aktuelle Tablet-Ausgabe.

Drucken per Mail

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble bekennt sich zum Euro für Athen und beruhigt Investoren. Ein Blick in die aktuelle Tablet-Ausgabe.

“A Staatsbankrott will not happen” – Erstmals bekennt sich Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble zum Euro für Athen. Er beruhigt bei einem Auftritt vor Unternehmern in Singapur die Investoren und verspricht Lösungen, um Griechenland in der Euro-Zone zu halten. Die Lösungen würden hart werden für Griechenland, aber ein Austritt würde enormen Schaden anrichten. (mit Kommentar)

Einen Einblick in die aktuelle Tablet-Ausgabe gibt Ihnen die Fotostrecke:

Diese und viele weitere Themen finden Sie in der aktuellen Tablet-Ausgabe:

  • Ein Gutachten der Universität Düsseldorf belastet Annette Schavan. Es wirft ihr “eine leitende Täuschungsabsicht” beim Verfassen ihrer Doktorarbeit vor. Für die Bildungsministerin könnte es schnell um ihr Amt gehen (mit Kommentar)
  • Der SPD-Fraktionsvorsitzende Frank-Walter Steinmeier verzichtet für seine Frau auf eine Kanzlerkandidatur. Peer Steinbrück bastelt an seinem Wahlkampfteam
  • Der BND hat in der Kuba-Krise wichtige Informationen über an Bonn und Washington geliefert – und empfahl einen Militärschlag gegen Kuba (mit Fotostrecke: Die Geschichte der Kuba-Krise)
  • Energieexperten fordern, den Ausbau der Solarstromgewinnung nicht zu beschränken
  • Liao Yiwu erhält in der Paulskirche in Frankfurt den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels
  • Ein grüner Politiker fordert von der katholischen Kirche, die kreuz.net-Betreiber und Hetzautoren zu exkommunizieren
  • Die Gesellschaft für Kritisches Denken vergibt am Freitag das “Goldene Brett vor dem Kkopf” – ein Preis, der den gröbsten pseudowissenschaftlichen Unfug auszeichnet. Anwärter gibt es leider mehr als genug
  • Extremsportler Felix Baumgartner springt aus 39 Kilometern Höhe, durchbricht die Schallmauer und landet sicher auf der Erde (mit Fotostrecke)
  • Marco Reus, zweifacher Torschütze beim 6:1 in Irland, stärkt den Borussenfaktor im DFB-Team
  • Eintracht-Torwart Oka Nikolov spricht im Interview über die Gelassenheit des Alters, verletzende Kritik, besitzergreifende Öffentlichkeit und warum er sich als Konservativer versteht
  • Vor einem Jahr eröffnete die neue Landebahn am Frankfurter Flughafen. Die Wut derer, die in der Einflugschneise leben, richtet sich längst nicht mehr nur gegen Flugzeuge. Es geht um Politiker, um die Demokratie, um das Land. Eine Lärmreise
Zur Homepage

Jetzt kommentieren

iPad und Android

Das Beste aus der FR als App

Ausgezeichnet: die Frankfurter Rundschau auf dem iPad.

Gründlich wie die Zeitung, interaktiv wie das Internet, faszinierend gestaltet wie ein hochwertiges Wochenmagazin – aber dennoch täglich frisch: die Frankfurter Rundschau auf dem Tablet Computer. Ausgezeichnet mit einem „Zeitungs-Oscar“ - einem Hauptpreis beim European Newspaper Award. Und nominiert für den Grimme-Online-Award. Mehr...

Vom Zeitungsbeitrag zum Dossier
Anzeige

Werben auf dem iPad
Das iPad als Werbeform bietet besonders viele Möglichkeiten. Gerne beraten wir Sie persönlich.

Soziale Netzwerke

Die Frankfurter Rundschau finden Sie auch bei Facebook, Twitter und StudiVZ und MeinVZ. Werden Sie Fan!

Ausgabe vom 01.03.2011