Aktuell: RMV sperrt S-Bahn-Tunnel | Polizeimeldungen Frankfurt/Rhein-Main | Eintracht Frankfurt
Donnerstag, 27. November 2014
Ihr Einsatz wurde der 22-jährigen Tugce zum Verhängnis: Nun wurde sie von den behandelnden Ärzten für hirntot erklärt.
Von  |

Die 22-jährige Tugçe A. wurde vor knapp zwei Wochen Opfer einer Prügelattacke. Heute wurde die junge Studentin von den behandelnden Ärzten für hirntot erklärt.  Mehr...

Frankfurt und Rhein-Main in Bildern

Bildergalerie ( 119 Bilder )
Ein kurdischer Demonstrant hält eine Fahne mit dem Bildnis von PKK-Chef Abdullah Öcalan hoch. (Archivbild)

Frankfurt steht eine neue Großdemonstration bevor. Nach der Blockupy-Demo am vergangenen Samstag wollen am kommenden Samstag etwa 3000 Kurden gegen das Verbot der Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) demonstrieren. Die Polizei schließt Ausschreitungen nicht aus. Mehr...

Statt eines Vorgartens: Der Anbau des Restaurants "Da Sabbatine" im Grüneburgweg.

Etliche Gastronomen im Westend und Nordend liegen im Clinch mit der Stadt: Die Behörden wollen gegen nicht genehmigte Anbauten und Außenflächen an deren Restaurants vorgehen. Die Gastronomen wollen "bis zum Letzten" kämpfen.  Mehr...

Die südhessische Stadt Neckarsteinach bei Heidelberg will badisch werden.

Die Finanzpolitik der hessischen Landesregierung stößt den Neckarsteinachern sauer auf. Deshalb wollen sie lieber zu Baden-Württemberg gehören. Doch ist ein Seitenwechsel möglich? Und ist er gut? Für Puffbesucher jedenfalls nicht. Die Bordelle der Stadt müssten dann geschlossen werden. Mehr...

Anzeige

Der selbsternannte "Pick-Up-Artist" Julien Blanc ist in Frankfurt unerwünscht.

Der selbsternannte „Anmachkünstler“ Julien Blanc ist in Frankfurt unerwünscht. Frauendezernentin Sarah Sorge (Grüne) appelliert an Hotels und Gaststätten, dem US-Amerikaner keine Räume für seine Aufreißer-Seminare zur Verfügung zu stellen. Die Stadt prüft ein Seminar-Verbot. Mehr...

Porträtaufnahmen des gesuchten KZ-Arztes Josef Mengele. Die Aufnahmen links und Mitte sind aus   dem Jahr 1938, die Aufnahme rechts aus dem Jahr 1956.

Der für seine Menschenversuche berüchtigte KZ Josef Mengele promovierte einst in Frankfurt. Spuren von ihm finden sich dort noch in Archiven. Eine Historische Kommission soll die NS-Geschichte der Goethe-Universität aufarbeiten.  Mehr...

Von Alina Leimbach |
Nahverkehr strapaziert das Material; Züge und Strecken müssen immer wieder saniert werden.

Der RMV stellt im kommenden Jahr die Geduld der Pendler auf die Probe: Der Frankfurter S-Bahn-Tunnel wird in den Sommerferien sechs Wochen lang voll gesperrt. Grund sind Arbeiten an der Stellwerktechnik. Mehr...

Rund um den Globus: Bilder des Tages

Bildergalerie ( 164 Bilder )
Neue Nummerschilder haben künftig ein kleines Feld, welches man freilegen muss. Darunter befindet sich ein QR-Code und eine Zahlenkombination.
Ab Januar 2015

Fahrzeugschein und Nummernschild erhalten ab dem 1.1.2015 eine verdeckte Zahlen-Kombination und einen QR-Code. Welche Daten sind darin gespeichert? Können auch Dritte diese auslesen? Was bringt der QR-Code auf dem Kennzeichen?  Mehr...

Der Park auf Stelzen soll über zwei Stege zu erreichen sein.
Pier 55

An New Yorks Pier 54 wurde Geschichte geschrieben, aber bald wird der Anleger selbst Geschichte sein. Ersetzt werden soll er durch etwas, was sogar in New York Aufsehen erregen wird.  Mehr...

Ägyptens Präsident Abdel-Fattah al-Sisi.

Ägyptens Präsident Al-Sisi gilt Europa im Kampf gegen den Terror als wichtiger Verbündeter. Kritik muss er kaum fürchten. Doch international wird Ägyptens neue Regierung scharf kritisiert. Mehr...

Von  |
Der Kreml-Chef greift den klammen französischen Rechtsextremisten unter die Arme.

Marine Le Pen, hat Probleme, ihren Wahlkampf zu finanzieren - jetzt hilft Putin. Die Chefin des Front National beteuert, sie habe die Hilfe des russischen Freundes nicht aus freien Stücken angenommen.  Mehr...

Muss mit einem Gegenkandidaten der CDU rechnen: Bodo Ramelow.

AfD deutet Unterstützung für Mike Mohring an. Rot-Rot-Grün will potenzielle Abweichler mit Posten ruhigstellen. Die CDU kündigt die Bewerbung eines eigenen Kandidaten an. Mehr...

Wenn Sie einen Tag das Sagen hätten - wie würden Sie Deutschland gerechter machen? Gibt es eine Ungerechtigkeit, der die Frankfurter Rundschau unbedingt nachgehen sollte? Reden Sie mit - auf unserer interaktiven Webseite. Alles zum Schwerpunkt in unserem Online-Dossier.

Auch mit vereinten Dortmunder Kräften nur schwer zu stoppen: Alexis Sanchez (m.).

Für den BVB kommt es immer dicker. Nach der enttäuschenden Leistung in der Bundesliga unterliegt Dortmund auch in der Champions League. Gegen den FC Arsenal setzt es ein deutliches 0:2.  Mehr...

Von Sebastian Borger |
Der Terrormord von Woolwich, bei dem ein britischer Soldat getötet wurde, sorgt für ein Umdenken.

Englands Geheimdienste wollen soziale Netzwerke abschöpfen, um besser gegen den islamistischen Terror zu kämpfen. Ein Parlamentsausschuss hat eine Reihe von Pannen der Geheimdienste festgestellt. Mehr...

Die FR möchte auch unter wissenschaftlichen Gesichtspunkten und nach wissenschaftlichen Maßstäben das Gerechtigkeitsempfinden erforschen. Dabei setzen wir auf Sie, liebe Leserinnen und Leser - und Ihre Beteiligung an einer wissenschaftliche Studie der Universität Köln.  Mehr...

Anzeige
Anzeige
Wählen Sie sich Ihre FR-Online aus

Stellen Sie sich Ihre FR-Online dauerhaft so ein, wie Sie möchten: Mit unserem neuen Umschalter im Seitenkopf oben rechts entscheiden Sie, ob Sie das Überregionale höher gewichten oder das Geschehen in Frankfurt und Rhein-Main.

Fotostrecke
Blockupy-Demo am 22. November 2014 in Frankfurt

Das Blockupy-Festival im November in Frankfurt endet mit einer friedlichen Demo - und mit rund 100 Farbeier-Werfern, die anschließend die Fassade der neuen EZB ins Visier nehmen. Mehr in unserer Fotostrecke: Die Blockupy-Demo am 22. November

Außerdem:
Leitartikel: Warum die Polizeitaktik richtig war
Demo-Bericht: Demonstranten stürmen das EZB-Gelände
Blockupy-Diskussion im Studentenhaus:Für eine bessere Welt

Kalenderblatt 2014: 27. November

Das aktuelle Kalenderblatt für den 27. November 2014: Mehr...

Wohin an Silvester 2014?
Bei der Show „Khayelitsha“ stehen Artisten aus sieben Nationen Afrikas auf der Bühne.

Ob wild und exzessiv oder besinnlich und ruhig: Wir haben zusammengestellt, wo man im Rhein-Main-Gebiet Silvester feiern kann.

Twitter
Übersicht

Wir informieren Sie aus der ganzen Region. Nachrichten aus Ihrer Stadt können Sie als Newsfeed abonnieren - klicken Sie bitte auf das orange Symbol.

Regionale Startseite

Frankfurt

Rhein-Main

Bad Homburg, Hochtaunus

Bad Vilbel, Wetterau

Darmstadt

Kreis Groß Gerau

Hanau, Main-Kinzig

Main-Taunus

Offenbach

Kreis Offenbach

Wiesbaden

Aus der Rhein-Main-Region
Facebook
Anzeige
FR-Schwerpunkt

Was ist gerecht?

Was ist gerecht?

WIRKLICH? Wie ungleich darf eine Gesellschaft sein – und was ist eigentlich Gerechtigkeit? Der große Schwerpunkt der Frankfurter Rundschau.

FR-Online: Ergänzende Informationen und ausgewählte Texte zum Thema im Online-Dossier.

iPad-App: Alle großen Stücke des Schwerpunkts - interaktiv in preisgekrönter Aufbereitung. Informationen und Bestellformular.

Zeitung: Sämtliche Analyen und Interviews im Vorteils-Abonnement - keine Folge verpassen und dabei noch anderen helfen. Das ist gerecht. Bestellformular.

Wie würden Sie Deutschland gerechter machen? Gibt es eine Ungerechtigkeit, der die Frankfurter Rundschau unbedingt nachgehen sollte? Reden Sie mit - auf unserer interaktiven Webseite.

STUDIE! Die FR möchte auch nach wissenschaftlichen Maßstäben das Gerechtigkeitsempfinden erforschen. Nehmen Sie teil an unserer Umfrage!

Archiv von FR-Online

Schauen Sie mit uns zurück auf die vergangenen zehn Jahre: Auf den Tag genau sehen Sie in unserem Archiv, wann was Thema war.

Die FR auf Ihrem Smartphone

Unterwegs top informiert - holen Sie sich FR-Online.de aufs Handy. Neben News bekommen Sie Sport-Liveticker, die Verkehrslage, das Kinoprogramm samt Trailer, TV-Tipps und das lokale Wetter. Ganz ohne App: mobil.fr-online.de.

Twitter
Die Zahl der Neuinfektionen ist relativ stabil. Am Welt-Aids-Tag findet jährlich ein Trauermarsch in Gedenken an die Toten statt, wie hier in Frankfurt.

Nach wie vor bleibt die Prävention von Aids eine große Herausforderung. Die Zahl der Neuinfektionen ist seit Jahren relativ konstant bei 2900. Dass diese Zahl nicht zurückgeht, liegt nach Einschätzung der Aids-Hilfe unter anderem daran, dass weniger Kondome zum Einsatz kommen.  Mehr...

Manuel Stock ist Fraktionschef der Grünen im Stadtparlament.

Bei der Aufstellung ihres Wahlprogramms wollen die Frankfurter Grünen keine Rücksicht auf ihren Koalitionspartner nehmen, wie Manuel Stock, Fraktionschef der Grünen im Römer, im FR-Interview sagt. Die Grünen wollen ohne Koalitionsaussage in den Wahlkampf gehen. Mehr...

Heute werden die Lichter am 30 Meter hohen Christbaum auf dem Römerberg erstrahlen. Der Frankfurter Weihnachtsmarkt beginnt um 17 Uhr. Die Sängerin Nicole (Ein bisschen Frieden) singt zur Eröffnung. Mehr...

Die Nassauische Heimstätte baut ein Wohnhochhaus im Europaviertel. 30 Prozent der 242 Eigentumswohnungen sind nach Informationen des Bauträgers bereits verkauft, obwohl bis zu 8000 Euro pro Quadratmeter zu berappen sind. Mehr...

Blaulicht.

Auf der Bundesstraße B 459 zwischen Dietzenbach und Gravenbruch hat es einen Frontalzusammenstoß gegeben. Ein 41-jähriger Frankfurter kam dabei ums Leben. Die B 459 war vier Stunden lang in beide Richtungen gesperrt. Es kam zu erheblichen Staus. Mehr...

Der ehemalige Spiegel-Chefredakteur Stefan Aust wurde mit dem Georg-August-Zinn-Preis ausgezeichnet.

Der NSU-Mord in Kassel beschäftigt den früheren „Spiegel“-Chef Stefan Aust. Die Mordserie der rechtsterroristischen Gruppierung NSU sei „alles andere als aufgeklärt“. Er hofft auf die neuen Untersuchungsausschüsse. Aust erhält den Georg-August-Zinn-Preis der hessischen SPD. Mehr...

Die in Offenbach ins Koma geprügelte Lehramtsstudentin Tuğçe A. ist für hirntot erklärt worden. Nach Medienberichten wird die 22-Jährige noch weiter künstlich beatmet. Der mutmaßliche Täter schweigt weiterhin zu den Vorwürfen. Mehr...

Ermittlungen in der Türsteherszene: 91 Männer aus dem Rhein-Main-Gebiet sollen Nachweise über Fachkenntnisse im Sicherheitsgewerbe durch Bestechung erhalten haben. Überdurchschnittlich geringe Durchfallquoten bei den Prüfungen waren dem LKA bei Ermittlungen gegen die Hells Angels aufgefallen.  Mehr...

In einer Lästerrunde ist es nicht immer möglich, wegzugehen oder klar Stellung zu beziehen. Wenn der Chef selbst lästert, ist ein geschickter Themenwechsel sinnvoll.

Bei der Kommunikation am Arbeitsplatz kann so vieles schief gehen! Es wird gelästert, ungefragt geduzt oder gratuliert, obwohl der Kollege seinen 60. Geburtstag eigentlich lieber vergessen will. Mit diesen Tipps bleibt die Büro-Atmosphäre harmonisch. Mehr...

Das Smartphone sorgt einer aktuellen Studie zufolge für Haltungsschäden.

Inbegriff des Fortschritts oder Auslöser für Degeneration? Beides: Das Smartphone vernetzt uns mit der Welt, lässt uns aber auch den aufrechten Gang verlernen: Das sorgt einer neuen Studie zufolge sogar für Haltungsschäden.  Mehr...

Feuerwerk gibt es an Silvester fast überall. Für alle, denen das für den Start ins neue Jahr nicht reicht und die mehr erleben wollen, haben wir zehn Städte zusammengestellt, in denen an Silvester richtig was los ist. Mehr...

Die Ampel springt auf grün, alle wollen losfahren, doch leider steht mal wieder jemand ganz vorne, der es nicht mitbekommen hat. Ampel-Schnarcher, Rambos und Drängler machen uns das Leben schwer. Lesen Sie hier, welche Autofahrer uns nerven. Mehr...

Können sich hier alle gleichermaßen angesprochen fühlen?

Berlin hat neue Ideen zur Gleichstellung von Menschen jeglicher sexueller Orientierung. Der Ruf nach einer Unisex-Toilette ist sicherlich eine der brauchbarsten. Probleme gibt es hingegen beim Piktogramm. Mehr...

Frank Bsirske fordert, deutsche Steueroasen abzuschaffen (Archivbild).

Verdi-Chef Frank Bsirske kritisiert in einem Interview mit der Frankfurter Rundschau die „Reichstumspflege“ in Deutschland und fordert höhere Steuern für große Vermögen und Erbschaften.  Mehr...

Gerechtigkeit spielt auch beim Planen und Nutzen von städtischen Freiräumen eine Rolle. Margareta Lemke, Studentin der Landschaftsarchitektur, hat den Frankfurter Ostpark daraufhin untersucht. Mehr...

Das feministische Netzwerk „Care Revolution“ fordert eine solidarische Arbeitsteilung. Dabei geht es nicht nur allein um die Hausarbeit im klassischen Sinn, sondern auch um die Sorge für sich und andere. Für Samstag, 1. November, plant das Netzwerk ein öffentliches Treffen zum Thema. Mehr...

Ein Mitarbeiter kontrolliert fertiges Eis am Stiel mit weißem Schokoladenüberzug bei einem Speiseeishersteller.

Busfahrer und Feuerwehrleute müssen sonntags arbeiten. Aber müssen auch Videotheken und Callcenter am Wochenende offen sein? Nein, sagt das Bundesverwaltungsgericht und zieht Grenzen der Sonntagsarbeit. Mehr...

Von 2016 an greift die Frauenquote für die 100 größten deutschen Unternehmen.

Die SPD setzt die Frauenquote gegen den massiven Widerstand aus der Union durch. Von den Grünen kommt Häme für das "Quötchen".  Mehr...

Großbritannien will im Kampf gegen den Terror die Zügel anziehen - mit Aus- und Einreisesperren für Terrorverdächtige, Überwachung an Universitäten und Schulen, einer strikten Kontrolle des Internets. Vielen geht das deutlich zu weit.  Mehr...

In 170 US-Städten gehen Menschen gegen den Freispruch von Ferguson auf die Straße. Vor allem in New York ist es ein überwältigender Anblick. Hunderte Demonstranten legen den Verkehr am Broadway lahm. Mehr...

Mario Mandzukic (r.) führt Atletico mit einem Dreierpack ins Achtelfinale.

Im Kampf um den Tor-Rekord in der Champions League hat Reals Ronaldo mit Toren gegeizt. Den Sprung ins Achtelfinale schafften am Mittwoch Bayern Leverkusen, der FC Arsenal und Atlético Madrid. Mehr...

Enttäuschte Gesichter in Leverkusen.

Leverkusen verpasst im Heimspiel gegen Monaco die Chance sich den Gruppensieg zu sichern. Bayer muss sich denkbar knapp mit 0:1 geschlagen geben. Mehr...

Nach der 0:5-Niederlage gegen den FC Chelsea rückt Manager Horst Heldt ins Zentrum der Kritik. Die Chancen auf Einzug ins Champions-League-Achtelfinale sind minimal.  Mehr...

UEFA-Chef Michel Platini findet, dass der Ballon d'Or im "WM-Jahr an den Weltmeister gehen sollte". Dieselbe Auffassung habe er auch vor vier Jahren nach der Weltmeisterschaft in Südafrika vertreten, als er sich für einen spanischen Spieler ausgesprochen habe. Mehr...

Gut jede vierte Trojaner-Infektion traf Betreiber von Telekom-Netzen.

Waren die Geheimdienste Großbritanniens und der USA an der Entwicklung der Spionagesoftware "Regin" beteiligt? Der Virus taucht nach Medienberichten in Dokumenten des Whistleblowers Edward Snowden auf. Mehr...

Facebook bringt seine anonyme Chat-App "Rooms" auch nach Deutschland.

Dass Facebook auf den Trend zu Apps mit anonymer Nutzung aufspringen wolle, war schon länger spekuliert worden. Die nun auch in Europa verfügbare Anwendung "Rooms" erinnert allerdings mehr an "Schwarze Brettter" aus frühen Internet-Zeiten als an heutige Konkurrenz-Apps. Mehr...

Eine neu entdeckte Spionage-Software hat über Jahre Unternehmen und Behörden vor allem in Russland und Saudi-Arabien ausgespäht. Das Programm ist so komplex, dass Experten von staatlichen Auftraggebern ausgehen. Mehr...

Nicht mehr Google, sondern Yahoo wird zukünftig die voreingestellte Suchmaschine beim Internetbrowser Firefox sein. Die Partnerschaft ist auf fünf Jahre ausgelegt. Mehr...

Eine „Einrichtung zur Förderung weiblicher Fähigkeiten“ (OPAWC) in Kabul.

Afghanistan-Debatte (Teil 3): Bildungsoffensive und zivile Institutionen sind Errungenschaften der Intervention. Mehr...

Vor der Haustür des Erben.

Eine Spenderin wird die Aufarbeitung des Gurlitt-Erbes am Kunstmuseum Bern finanzieren. Es geht um einen siebenstelligen Franken-Betrag, also mindestens 800 000 Euro. Bei einem Pissarro-Bild, hieß es unterdessen, handele es sich „ohne Zweifel um Raubkunst“.  Mehr...

Der 1989er Comic „Treibsand“ von der Zeichnerin Kitty Kahane und den Autoren Max Mönch und Alexander Lahl funktioniert als Story und misslingt als Graphic Novel. Mehr...

Pierre Lemaitres glänzender Erster-Weltkriegs-Roman „Wir sehen uns dort oben“ erzählt präzise und unlarmoyant vom Sterben und Geschäftemachen.  Mehr...

Brasilien: Bei einer Erwärmung um zwei Grad bis 2050 könnten die Ernteerträge zurückgehen.

Wetterextreme wie Hitzewellen oder Flutkatastrophen könnten zur neuen Normalität werden: Der neue Weltbankreport zum Klimawandel zeigt die massiven Folgen der Erwärmung. Mehr...

Keine standardisierte Chemotherapie mehr, keine vergebliche Einnahme von Antibiotika: Die „Personalisierte Medizin“ könnte einen Durchbruch in der Behandlung von Krebs und Infektionen bringen. Mehr...

Möglicherweise beherbergt der Boden des Mars organisches Material. Das hat ein deutsch-britisches Forscherteam herausgefunden. Das organische Material könnte durch den Einschlag von Meteoritengestein auf den Mars gelangt sein. Mehr...

Zum ersten Mal seit 13 Jahren fliegt eine Europäerin zur ISS. Zusammen mit zwei weiteren Astronauten soll Samantha Cristoforetti 169 Tage auf der Raumstation bleiben. Mit dabei: Die Kaffeemaschine "ISSpresso" sowie 15 Dosen mit je 30 Gramm schwarzem Kaviar für die Silvesterparty. Mehr...