Aktuell: Zuwanderung Rhein-Main | Fotostrecken | Polizeimeldungen
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Frankfurt
Berichte und Bilder von allen wichtigen Ereignissen in Frankfurt

02. November 2010

Affäre Grosser: Kramer legt nach

Der Generalsekretär der Juden in Deutschland rügt die Stadt Frankfurt, sie hätte den kritischen Philosophen besser ausladen sollen.

Drucken per Mail

Auf seine kritischen Äußerungen zu der Gedenkveranstaltung am 9. November hat der Generalsekretär des Zentralrats der Juden in Deutschland, Stephan Kramer, am Dienstag ausdrücklich bestanden. Zwar müsse man der Jüdischen Gemeinde in Frankfurt jetzt Respekt zollen, weil der Vorstand der Stadt die Hand gereicht habe, um die Veranstaltung mit Anstand über die Bühne zu bringen.

Von seiner Kritik aber habe sich gar nichts erledigt, unterstrich Kramer am Dienstag. Er hatte sich in der vergangenen Woche an Oberbürgermeisterin Petra Roth gewandt. In dem Schreiben, das Kramer am Dienstag auch der FR übermittelte, machte er deutlich, dass er eine Rede des Publizisten Alfred Grosser an dem Gedenktag in der Paulskirche als „pietätlos“ empfinde. Damit entständen „Zweifel am bisher glaubwürdigen Engagement der Stadt“ im Zusammenhang mit der Gedenkkultur. Deswegen solle das Stadtoberhaupt so etwas nicht zulassen und „Herrn Grosser doch besser wieder ausladen“.

Kramer stößt sich an der Kritik des in Frankfurt geborenen Grosser an der israelischen Palästinenser-Politik. Über den Vergleich der Lage der palästinensischen Bevölkerung mit dem Schicksal der Juden in der Zeit des Nationalsozialismus relativiere Grosser „das unsägliche Leid der Opfer des Nationalsozialismus“. Vor allem aber habe sich Grosser ausdrücklich hinter Martin Walsers Kritik an der „Auschwitz-Keule“ gestellt, die der Schriftsteller 1998 vorgetragen hatte.

Trotz dieser Bedenken will die Jüdische Gemeinde Frankfurt am kommenden Dienstag an der Veranstaltung in Erinnerung an die Reichspogromnacht im Jahre 1938 teilnehmen. (ing)

[ Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann bestellen Sie gleich hier 4 Wochen lang die neue digitale FR für nur 5,90€. ]

Zur Homepage

Anzeige

comments powered by Disqus

Anzeige

Ressort

Nachrichten und Reportagen aus dem Herzen des Rhein-Main-Gebiets - alles über Frankfurt und seine Stadtteile.


Auch unterwegs auf dem Laufenden:
„FR News“ –
die App für Ihr Smartphone.

Für iPhone und Android-Handys.
Jetzt downloaden!

Twitter
Südliche Stadtteile
Östliche Stadtteile
Nördliche Stadtteile
Westliche Stadtteile
Bahn-Verkehr

Die Lage im Bahnverkehr live:

- Frankfurt a.M. (Hbf) aktuelle Abfahrt und Ankunft,
- An- und Abfahrt für alle Stationen,
- Reiseverbindungen als Live-Auskunft (Prognosen).

Anzeige

Premium-Fotostrecke
Frankfurt von oben

Mit dem Hubschrauber unterwegs über der Mainmetropole: Fliegen Sie mit!
Zur Premium-Fotostrecke Frankfurt von oben.

Eintracht: Berichte | Spielplan | Team | FR-Videos

ANZEIGE
- Partner