Aktuell: Hanauer Sektenfall | Widerstand gegen Pegida in Frankfurt | Blockupy Frankfurt | Polizeimeldungen

Frankfurt
Berichte und Bilder von allen wichtigen Ereignissen in Frankfurt

11. November 2012

Apple Store Frankfurt: Apple Store wählt Betriebsrat

 Von 
Mitarbeiter des Apple Stores in Frankfurt beim Verkaufsstart des iPhone 5 im September 2012.  Foto: Martin Weis

Die Belegschaft des Münchner Apple-Stores gründete bereits im Februar einen Betriebsrat. Dort war von ständigen Überstunden, einem hohen Lärmpegel und einem großen Leidensdruck die Rede. Nun wählen im Dezember die Angestellten des Frankfurter Apple Stores einen Betriebsrat.

Drucken per Mail

Für Apple-Produkte stehen die Kunden Schlange, warten bei einer Produktpremiere stundenlang. Die ersten, die dann in die Läden dürfen, laufen an scheinbar begeisterten Mitarbeitern vorbei, die strahlen und klatschen und Jubel-Stimmung verbreiten. Solche Szenen mag der Elektronikriese.
Was es aber wirklich heißt, für Apple zu arbeiten, zeigen Meldungen von Verdi. Laut „Spiegel“ beklagen die Mitarbeiter schlechte Bezahlung, Lärm und Dauerstress. Alles überlagert von einer „Diktatur der guten Laune“. Urlaubs- und Weihnachtsgeld gebe es ebensowenig wie Tariflöhne.

In Frankfurt gründet die Belegschaft nun einen Betriebsrat, im Dezember werden die Wahlen stattfinden. Die Belegschaft habe den Zeitplan festgelegt, sagte ein Verdi-Vertreter in Frankfurt. Mit dem Betriebsrat sollen die Interessen besser vertreten werden können, dabei gehe es um die Arbeitszeiten, die Freizeitplanung und den Gesundheitsschutz, sagte der Verdi-Vertreter weiter.

Das Team des Apple Store folgt den Kollegen aus dem Münchner Pendant, das bereits seit Februar einen Betriebsrat hat. Auch dort war von ständigen Überstunden, einem hohen Lärmpegel und einem großen Leidensdruck die Rede. Allerdings folgte Apples erste Betriebsratschefin Deutschlands dem Beispiel ihres Arbeitgebers und - schwieg, sowohl zu den Vorwürfen von Verdi als auch dazu, was der Betriebsrat vorhabe.

Weg frei für Gesamtbetriebsrat

Derzeit gibt es zehn Filialen, in Berlin soll auf dem Kurfürstendamm bald Nummer elf eröffnen. Möglich ist nun auch ein Gesamtbetriebsrat für alle Stores. Weltweit betreibt Apple 350 Filialen.

Aus den USA war im Juni 2012 von einer Lohnerhöhung berichtet worden, nach einer internen, anonymen Umfrage sei der Stundenlohn in den USA um vier Dollar gestiegen, berichtete ein US-Magazin. Im Mai 2010 war die Apple Retail Workers Union (ARWU) an die Öffentlichkeit gegangen, weil es viel Stress, geringe Löhne und kurze Arbeitszeiten gebe.

Zur Homepage

Anzeige

comments powered by Disqus

Anzeige

Ressort

Nachrichten und Reportagen aus dem Herzen des Rhein-Main-Gebiets - alles über Frankfurt und seine Stadtteile.

FR-Online

Mit unserem neuen Umschalter im Seitenkopf oben rechts können Sie das Geschehen in Frankfurt und Rhein-Main höher gewichten. Probieren Sie's aus!

Umfrage

Die Frankfurter Rundschau und die Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände wollen wissen, was die Menschen an der Region mögen, warum sie hier leben und welche Veränderungen sie für die nächste Zeit erwarten.

Twitter
Top Stellenangebote

Anzeige

Südliche Stadtteile
Östliche Stadtteile
Nördliche Stadtteile
Westliche Stadtteile
Bahn-Verkehr

Sehen Sie hier die aktuellen Bahnhofstafeln:

Frankfurt a.M. Hauptbahnhof Abfahrt und Ankunft
Alle anderen Stationen.

Protest gegen EZB-Eröffnung

Blockupy muss sich widersetzen

Von  |
Das andere Gesicht des  Blockupy-Protests.

Blockupy muss sich widersetzen – nicht nur der folgenschweren Krisenpolitik der EU, sondern auch der Gewalt als Mittel der Auseinandersetzung. Sonst riskiert die Bewegung ihre Existenz. Der Leitartikel. Mehr...

Kommentar Blockupy

Verbrannte Werte

Von  |
Die Rauchschwaden über Frankfurt haben die Werte einer kapitalismuskritischen Bewegung nicht nur vernebelt – sondern erstmal verschluckt.

Bei den Protesten gegen die EZB erlebt Frankfurt beispiellose Gewalt. Doch so berechtigt die Wut gegen die europäische Finanzpolitik auch sein mag – jeder Demonstrant, der sie in Gewalt münden ließ, hat sein politisches Anliegen gezielt verraten. Mehr...

Blockupy EZB

Der Protest muss sein

Der Tag vor den Protesten: Polizisten verstärken die Absperrungen vor der Europäischen Zentralbank (EZB).

Drei Gründe, warum es wichtig ist, das Nein zur Erpressungsspirale aus immer neuen Schulden und immer neuen Einsparungen im Süden Europas vor den Frankfurter EZB-Turm zu tragen.  Mehr...

Premium-Fotostrecke
Frankfurt von oben

Mit dem Hubschrauber unterwegs über der Mainmetropole: Fliegen Sie mit!
Zur Premium-Fotostrecke Frankfurt von oben.

Eintracht: Berichte | Spielplan | Team | FR-Videos

ANZEIGE
- Partner