Aktuell: Trauer um Claudia Michels | Eintracht Frankfurt | Polizeimeldungen Frankfurt/Rhein-Main | Zuwanderung in Rhein-Main

Frankfurt
Berichte und Bilder von allen wichtigen Ereignissen in Frankfurt

Anzeige
Weitere Meldungen zur Galerie
Von  |
Bewahrt seit 1949 das Stadtbild: Auch der nagelneue Henninger Turm hat seinen Platz im Archiv der Fotografon Ursula Edelmann.

Der Henninger Turm, das heimliche Wahrzeichen Frankfurts, wird dieser Tage immer kleiner. Wer das prägnante Gebäude zu seinen Hochzeiten sehen will, der sollte sich die Ausstellung der Fotografin Ursula Edelmann ansehen. Mehr...

Henninger-Turm - nicht für jeden.

Das einstige Getreidesilo namens Henninger-Turm wird abgerissen. An die Stelle des "Hochhaus"-Wahrzeichens soll ein Wohnblock kommen. Die Frankfurter SPD übt heftige Kritik an dem Projekt eines „abgeriegelten“ Hauses und fordert bezahlbaren Wohnraum. Mehr...

Und immer droht der Baggerzahn...

Der Henninger-Turm ist nur noch Hülle, völlig entkernt. Als nächster Schritt des Abrisses wird eine Spezialmaschine eingesetzt, die den Turm Meter um Meter von oben herab "abfressen" wird: der Spinnen-Bagger. Mehr...

Aber bitte mit Manieren: Attraktion des Drehrestaurants ganz oben war es, zum Menü die Stadt an sich vorbeiziehen zu sehen.

Erst wird es in einen Schutzmantel eingehüllt, dann wird das Sachsenhäuser Wahrzeichen von oben nach unten abgetragen. Damit leben noch einmal die Erinnerungen an gesellige Turmgeschichten auf. Und beim Kramen in Erinnerungen gibt ein FR-Foto des Jahres 1961 plötzlich Rätsel auf. Mehr...

Spezialkran in Aktion.

Der Abriss des Henninger Turms am Sachsenhäuser Berg geht unaufhaltsam voran. Nun beginnen Arbeiter, das technische Innenleben des Drehrestaurants auf der Spitze des alten Silos herauszuholen.  Mehr...

Gabriele Simmer aus dem Nordend will anstelle des Henninger-Turms nicht noch ein Lafleur in Frankfurt.

Die Abrissarbeiten am Henninger-Turm haben begonnen und die Frankfurter nehmen wehmütig Abschied von dem erinnerungsträchtigen Bau. Andere - die passionierten "Baustellen-Spotter" - begeistern sich für mehr für den Akt der Zerstörung.  Mehr...

Noch steht er: der Henninger-Turm.

Jetzt geht es dem Frankfurter Wahrzeichen an den Kragen: Der Abriss des Henninger-Turms hat am Montag begonnen. Von außen wird davon die nächsten Tage jedoch noch nichts zu sehen sein. Mehr...

Aber bitte mit Manieren: Attraktion des Drehrestaurants ganz oben war es, zum Menü die Stadt an sich vorbeiziehen zu sehen.

Das Drehrestaurant an der Spitze des Henninger-Turms wird vom ersten Tag an als „Frankfurter Lokalsensation“ bewundert, das Bauwerk als "Frankfurter Eiffelturm" gepriesen. Und so beginnt im Mai 1961 eine mit vielen Erinnerungen getränkte Geschichte.  Mehr...

Die Aussicht vom Goethe Turm auf Sachsenhausen wird sich ändern. An Stelle des Henninger Turms wird ein 138 Meter hohes Wohnhochhaus emporragen.

Das künftige Hochhaus auf dem Henninger-Areal mit seinen Luxus-Eigentumswohnungen wird unter dem alten Namen vermarktet. An der Spitze des Hauses soll wieder ein Restaurant eröffnen. Mehr...

Die Tage des Wahrzeichen des Stadtteils Sachsenhausen sind gezählt. Der Henninger Turm, einst das höchste Gebäude in der Stadt, fällt.

Ein Frankfurter Wahrzeichen fällt: Der Henninger-Turm, einst Getreide-Silo und erstes Nachkriegs-Hochhaus in Frankfurt, wird vom 7. Januar an bis Ende Juli Stück für Stück abgetragen. Mehr...

Von Claus-Jürgen Göpfert |
Ziemlich viel flugfähiger Himmel um den Turm...

Das zuständige Regierungspräsidium Darmstadt sieht das künftige Wohnquartier auf dem alten Henninger-Gelände am Sachsenhäuser Berg als nicht betroffen vom Fluglärm an. An anderen Stellen der Stadt darf Frankfurt aber die nächsten acht Jahre keinen Millimeter wachsen.  Mehr...

Von Claus-Jürgen Göpfert |
Das neue Wohnhochhaus mit Restaurant oben.

Ab Januar beginnt der Abriss des Henninger Turms in Frankfurt. Eine Sprengung wäre aber viel zu riskant. Deshalb wird das Frankfurter Wahrzeichen Stück für Stück abgebrochen - und bedeutet daher ein halbes Jahr lang Lärm und Staub für die Anwohner.  Mehr...

Von Claus-Jürgen Göpfert |
Steht nur noch bis 2013: Der Henninger-Turm.

Nach zwölf Jahren Streit scheint nun der Weg frei für die Bebauung des früheren Geländes der Brauerei Henninger am Sachsenhäuser Berg. Der Henninger-Turm, einst Getreide-Silo und erstes Nachkriegs-Hochhaus in Frankfurt fällt 2013.  Mehr...

Von Claudia Michels |
Eine historische Aufnahme von der Zeil 123.

Der Abriss des alten Hako-Hauses auf der Frankfurter Zeil beginnt. Nach zähen Verhandlungen ist nun klar: Die am Neubau geplante Passage zu den E-Kinos an der Hauptwache bekommt ein „großstädtisches“ Maß. Mehr...

        

Blick über das leere frühere Rundschau-Areal hinter dem Zaun.

Die Geschichte zeigt, dass Stadtentwicklung ohne Rücksicht auf Traditionen schiefläuft. Grundstücks-Spekulation hat ein Viertel noch nie bereichert. Im Gegenteil: Meist wird das urbane Leben zerstört.  Mehr...

Von Claus-Jürgen Göpfert |
        

Links das Hako-Haus als Computer-Simulation, rechts die Passage vom Liebfrauenberg aus.

Das künftige Hako-Haus an der Hauptwache soll auch die E-Kinos besser erschließen. Das Planungsamt präsentiert außerdem eine Lösung dafür, was mit dem brachliegendenden Gallus-Gelände, auf dem früher die Adlerwerke standen, passieren wird.  Mehr...

Von Claus-Jürgen Göpfert |

Ein neues Viertel ist ist in Sachsenhausen geplant. Die Frage ist, zu welchem Preis dort gewohnt wird: Erschwinglich werden die Wohnungen nicht sein und die Auswirkungen der neuen Landebahn auf diese Wohnlage müssten untersucht werden.  Mehr...

Von Claus-Jürgen Göpfert |
        

Noch wächst Unkraut am Sachsenhäuser Berg – das soll sich bald ändern.

Ein neues Wohngebiet soll auf dem früheren Henninger-Gelände entwickelt werden. Doch kann man heute über neues Wohnen in Sachsenhausen sprechen, ohne über den Fluglärm zu reden? Der Projektentwickler nennt Fluglärm aber schlicht „Hysterie“. Mehr...

Von Claus-Jürgen Göpfert |
Der Henninger Turm fällt: An seiner Stelle ist ein begrüntes Wohnhochhaus geplant.

Jahrzehntelang zählte er zu den bekanntesten Wahrzeichen Frankfurts. Jetzt wird der Henninger Turm abgerissen. Der Neubau aber soll an das alte Gebäude erinnern und Luxuswohnungen beherbergen. Mehr...

Ressort

Nachrichten und Reportagen aus dem Herzen des Rhein-Main-Gebiets - alles über Frankfurt und seine Stadtteile.

Skyline Plaza

Wenig Umsatz im Skyline Plaza

Selbst vor Weihnachten platzt das Einkaufszentrum Skyline Plaza im Gallus nicht gerade aus den Nähten.

Auch 15 Monate nach der Eröffnung klagen Ladeninhaber über schlechte Geschäfte. Lacoste macht dicht. Mehr...

Dossier

Claudia Michels ist tot. 42 Jahre hat sie für die Frankfurter Rundschau geschrieben - immer aus Frankfurt. Sie wurde 66 Jahre alt. Wir trauern.

FR-Online

Mit unserem neuen Umschalter im Seitenkopf oben rechts können Sie das Geschehen in Frankfurt und Rhein-Main höher gewichten. Probieren Sie's aus!

Umfrage

Die Frankfurter Rundschau und die Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände wollen wissen, was die Menschen an der Region mögen, warum sie hier leben und welche Veränderungen sie für die nächste Zeit erwarten.

Wohin an Silvester 2014?
Bei der Show „Khayelitsha“ stehen Artisten aus sieben Nationen Afrikas auf der Bühne.

Ob wild und exzessiv oder besinnlich und ruhig: Wir haben zusammengestellt, wo man im Rhein-Main-Gebiet Silvester feiern kann.

Twitter
Bahn-Verkehr

Sehen Sie hier die aktuellen Bahnhofstafeln:

Frankfurt a.M. Hauptbahnhof Abfahrt und Ankunft
Alle anderen Stationen.

Top Stellenangebote
Anzeigenmarkt
Anzeige

Online-Kataloge

Eintracht: Berichte | Spielplan | Team | FR-Videos

ANZEIGE