kalaydo.de Anzeigen

Frankfurt
Berichte und Bilder von allen wichtigen Ereignissen in Frankfurt

25. Oktober 2012

Dschungelcamp RTL Daniel Hartwich: Frankfurt übernimmt den Dschungel

 Von Falk Ruckes
Der Dschungel. Endstation für B-Promis und Daniel Hartwichs neue Bühne. Foto: dpa

Ex-Frankfurter und RTL-Allzweckwaffe Daniel Hartwich wird der nächste Moderator der Sendereihe "Dschungelcamp". Im Dschungel des Kölner Senders hat sich der Medienmann auf jeden Fall schon bewiesen.

Drucken per Mail

Nach dem frühen Tod von Dirk Bach wird ab Januar kommenden Jahres Daniel Hartwich die Moderation des Dschungelcamps übernehmen. Heute lebt er in Köln, doch geboren wurde er in Frankfurt.

Dort und nicht beim Kölner Sender RTL, startete er auch seine Rundfunkkarriere: Schon während seines Germanistik- und Politikwissenschafts-Studiums an der Frankfurter Uni arbeitete er für den Hessischen Rundfunk als Moderator und Reporter.

Während Hartwich heute in sozialen Netzwerken von jungen Verehrerinnen als „sexiest man alive“ gehandelt wird, plagte ihn damals sein Aussehen: Nach eigenen Angaben wog er mit 18 Jahren noch rund 160 kg. Nichtsdestotrotz muss er damals schon die Leute in seinen Bann geschlagen haben: Im Abibuch wurde er als „Kultfigur“ seines Jahrgangs gefeiert.

Nach dem Studium erhielt er eine Anstellung beim Kasseler HR-Studio. Bald darauf bekam er seine erste eigene Morning-Show bei der Jugendwelle „hr XXL“.

Achtung! Hartwich

Es folgten viele weitere Moderationen – erst im Radio, dann im Fernsehen. Zu breiter Bekanntheit gelangte er, als er sich bei der RTL-Gruppe verpflichtete: Mit gerade einmal 30 Jahren hatte er dort seine eigene Late-Nightshow „Achtung! Hartwig“. Auch wenn die Sendung wegen schlechter Quoten eingestellt wurde, nahmen ihm die Mächtigen in Köln das nicht übel und er bekam die Moderation der Schwergewichte unter den RTL-Shows wie „Lets Dance“ und „Das Supertalent“ überantwortet. Im Jahr 2009 hat Hartwich auch schon einmal das Spezial zum Dschungelcamp moderiert.

Bei seinen Shows gibt er oft alles: Für die Pilot-Sendung von „Achtung! Hartwich“ lief der heute 34-jährige beispielsweise nackt durch die Kölner Fußgängerzone.

Jetzt kommentieren

Übersicht

Wir informieren Sie aus der ganzen Region. Nachrichten aus Ihrer Stadt können Sie als Newsfeed abonnieren - klicken Sie dazu bitte auf das orange Symbol.

Übersichtsseite Frankfurt/Rhein-Main

Frankfurt

Rhein-Main

Bad Homburg, Hochtaunus

Bad Vilbel, Wetterau

Darmstadt

Kreis Groß Gerau

Hanau, Main-Kinzig

Main-Taunus

Mainz

Offenbach

Kreis Offenbach

Wiesbaden

Radfahren in Frankfurt
Radserie Stadtrad

Radfahren in Frankfurt: Wir machen die Bestandsaufnahme. Wo sind die Gefahrenstellen? Was muss besser werden? Auch Ihre Erfahrungen sind gefragt. Dazu gibt's Tipps für die Fahrradreparatur.

Zur Serie: Stadtrad - Radfahren in Frankfurt

Twitter
Fotostrecke
Costa Concordia

Frankfurt und Offenbach leuchten - im Rahmen der Luminale gab es 182 beeindruckende Lichtkunst-Projekte zu sehen. Ein Anziehungspunkt in Frankfurt war die neue Osthafenbrücke (Bild). Wir zeigen die schönsten Motive in einer Fotostrecke.

Online-Kataloge
Anzeige
Sprengung des AfE-Turms

Der AfE-Turm am Frankfurter Campus Bockenheim ist Geschichte. Fotos, Videos und Berichte über den großen Knall - und ein Blick auf das, was danach kommt.

Sprengung des AfE-Turms

Videos: Der AfE-Turm fällt - in Zeitlupe

Fotostrecke: Der Trümmerhaufen als Ausflugsziel

Fotostrecke: So fiel der AfE-Turm

Fotostrecke: Das bleibt vom Uni-Turm übrig

Fotostrecke: Ein letzter Rundgang im AfE-Turm

Rückblick: Spektakuläre Sprengungen in Frankfurt

Ausblick: Kulturcampus Bockenheim

Sonderheft

Die Siebziger sind die Frankfurter Jahre. Von hier aus strahlt in die Republik, was das Jahrzehnt bestimmt: das Aufbegehren der Jugend, der Häuserkampf in und ums Westend, die terroristische Bedrohung der RAF - und die Flügelzange der Eintracht mit Grabowski und Hölzenbein.

FR-Geschichte: 70er Jahre in Frankfurt

Unser Sonderheft blickt zurück, dokumentiert Originaltexte und zeigt das Jahrzehnt in Bildern.

Die Zeitung
Glosse
        

Da steht sie auf ihrem Brunnen in der Klappergasse.

Unglaubliche Geschichten aus dem Frankfurter Alltag - notiert von Frau Rauscher.

Spezials
Social Media
In Twitter informieren wir als FRlokal über Frankfurt und Rhein-Main. Folgen Sie uns!
ANZEIGE
- Partner