kalaydo.de Anzeigen

Frankfurt
Berichte und Bilder von allen wichtigen Ereignissen in Frankfurt

15. Februar 2013

Eröffnung Yoko-Ono-Ausstellung: „Yoko, we love you!“

 Von Claus-Jürgen Göpfert
Yoko Ono am Donnerstag in Frankfurt.  Foto: Reuters

Yoko Ono verschafft der Schirn ihre best besuchte Ausstellungs-Eröffnung seit langer, langer Zeit. Die Künstlerin, die am 18. Februar ihren 80. Geburtstag feiert, beweist am Donnerstagabend, dass sie ein Mythos mit ungebrochener Anziehungskraft ist.

Drucken per Mail

Schon eine Dreiviertelstunde vor der Eröffnung geht nichts mehr. Eine kompakte Menschenmenge füllt jeden Quadratmeter des Foyers und der Rotunde der Kunsthalle Schirn. Breitet sich über die Treppen nach oben aus. Schreie sind zu hören: „Yoko, we love you!“ Vor allem Frauen sind gekommen. Wichtige Informationen werden per Handy nach draußen übermittelt zu denen, die es nicht hinein geschafft haben: „Sie hat sich hingesetzt!“

Es ist eine kleine, schmächtige Frau mit schwarzer Sonnenbrille und Hut, die all das auslöst. Yoko Ono verschafft der Schirn ihre best besuchteste Ausstellungs-Eröffnung seit langer, langer Zeit. Die Künstlerin, die am 18. Februar ihren 80. Geburtstag feiert, beweist an diesem Donnerstagabend, dass sie ein Mythos ist mit ungebrochener Anziehungskraft.

Die einen verehren die Aktivistin der Frauenbewegung, die andere die Umwelt- und Friedens-Freundin. Von der Konzept- und Performance-Künstlerin, die seit den frühen 60er Jahren auf sich aufmerksam macht, wissen wenige Genaues. Die große Retrospektive „Half-A-Wind-Show“ bis zum 12. Mai hilft diesem Mangel ab.

Als Yoko Ono am Ende selbst am Mikrofon steht, ist sie „sehr überrascht“ von diesem Empfang: „Ich bin überwältigt vom Grad des Verständnisses, das sie für mein Werk haben“, sagt sie leise. Denn Ono weiß aus Jahrzehnten bitterer Erfahrung, dass sie auch heftige Ablehnung provoziert: „Einige Leute denken nicht, dass ich koscher bin!“ Dann ist die Ausstellung eröffnet. In ihrer Einladung hat Ono alle dazu aufgefordert, „einen handgeschriebenen Zettel am Wish-Tree zu befestigen.“

Jetzt kommentieren

Übersicht

Wir informieren Sie aus der ganzen Region. Nachrichten aus Ihrer Stadt können Sie als Newsfeed abonnieren - klicken Sie dazu bitte auf das orange Symbol.

Übersichtsseite Frankfurt/Rhein-Main

Frankfurt

Rhein-Main

Bad Homburg, Hochtaunus

Bad Vilbel, Wetterau

Darmstadt

Kreis Groß Gerau

Hanau, Main-Kinzig

Main-Taunus

Mainz

Offenbach

Kreis Offenbach

Wiesbaden

Radfahren in Frankfurt
Radserie Stadtrad

Radfahren in Frankfurt: Wir machen die Bestandsaufnahme. Wo sind die Gefahrenstellen? Was muss besser werden? Auch Ihre Erfahrungen sind gefragt. Dazu gibt's Tipps für die Fahrradreparatur.

Zur Serie: Stadtrad - Radfahren in Frankfurt

Twitter
Fotostrecke
Costa Concordia

Frankfurt und Offenbach leuchten - im Rahmen der Luminale gab es 182 beeindruckende Lichtkunst-Projekte zu sehen. Ein Anziehungspunkt in Frankfurt war die neue Osthafenbrücke (Bild). Wir zeigen die schönsten Motive in einer Fotostrecke.

Online-Kataloge
Anzeige
Sprengung des AfE-Turms

Der AfE-Turm am Frankfurter Campus Bockenheim ist Geschichte. Fotos, Videos und Berichte über den großen Knall - und ein Blick auf das, was danach kommt.

Sprengung des AfE-Turms

Videos: Der AfE-Turm fällt - in Zeitlupe

Fotostrecke: Der Trümmerhaufen als Ausflugsziel

Fotostrecke: So fiel der AfE-Turm

Fotostrecke: Das bleibt vom Uni-Turm übrig

Fotostrecke: Ein letzter Rundgang im AfE-Turm

Rückblick: Spektakuläre Sprengungen in Frankfurt

Ausblick: Kulturcampus Bockenheim

Sonderheft

Die Siebziger sind die Frankfurter Jahre. Von hier aus strahlt in die Republik, was das Jahrzehnt bestimmt: das Aufbegehren der Jugend, der Häuserkampf in und ums Westend, die terroristische Bedrohung der RAF - und die Flügelzange der Eintracht mit Grabowski und Hölzenbein.

FR-Geschichte: 70er Jahre in Frankfurt

Unser Sonderheft blickt zurück, dokumentiert Originaltexte und zeigt das Jahrzehnt in Bildern.

Die Zeitung
Glosse
        

Da steht sie auf ihrem Brunnen in der Klappergasse.

Unglaubliche Geschichten aus dem Frankfurter Alltag - notiert von Frau Rauscher.

Spezials
Social Media
In Twitter informieren wir als FRlokal über Frankfurt und Rhein-Main. Folgen Sie uns!
ANZEIGE
- Partner