kalaydo.de Anzeigen

Frankfurt
Berichte und Bilder von allen wichtigen Ereignissen in Frankfurt

27. Januar 2011

Frankfurt baut: Bagger ums Bier

 Von Jan Szyszka
Perspektive für Wohnungen. Foto: FR/Boeckheler

Die seit Jahren geplanten Wohnungen für 2000 Menschen auf dem Areal der Henninger-Brauerei kommen nun doch.

Drucken per Mail

Elke Winckler wirkt zufrieden. „Die Sache ist wohl soweit gegessen“, sagt die Sozialdemokratin. Die Sache – damit meint die Ortsvorsteherin des zuständigen Sachsenhausener Ortsbeirats die städtebaulichen Rahmenbedingungen für den Bau von Wohnungen rund um den Henninger Turm am Sachsenhäuser Berg. Das Unternehmen Actris plant seit Jahren auf dem Gelände am Hainer Weg Wohnungen für bis zu 2000 Menschen.

Nachdem unterschiedliche Vorstellungen zwischen Nachbar Binding/Radeberger und der Mannheimer Actris vor wenigen Wochen gelöst wurden und einen jahrelangen Stillstand beendeten, drückt die Politik aufs Tempo. Am Donnerstag wurde im Planungsausschuss das Vorhaben samt Bebauungsplanänderungen rund um das Henninger Areal diskutiert. Einen Tag zuvor hatte der Ortsbeirat zur Sondersitzung geladen. Anwohner kritisierten dort den Eingriff in das Ensemble des Parks der Schubert-Villa, dass durch den geplanten Bau von zwei Neubauten „unwiederbringlich zerstört“ werde. Bei den Ortsbeiräten versandete die schon vor Monaten aufgekommene Kritik. „Wir können da nichts machen“, verwies Ursula auf der Heide (Grüne) auf einen Stadtverordnetenbeschluss.

Eilantrag für einen Spielplatz

Die Initiative ergriff das Gremium in anderen Aspekten. Per Eilantrag fordern die Ortsbeiräte, dass im geplanten Quartierszentrum an eine Grünfläche mit Kinderspielmöglichkeiten gedacht wird. Zudem plädieren sie für einen neuen Bolzplatz, der auf der westlichen Seite des Hainer Wegs entstehen soll. Vorteil: Im dortigen erweiterten Gewerbegebiet dürfte es weniger Konflikte mit Anwohnern geben.

Einen anderen Streitpunkt entschärfte das Planungsamt. Im Ortsbeirat verkündeten die Planer, dass die Mühlbergschule erweitert werden soll, um auf steigenden Schülerzahlen zu reagieren, die durch das neue Quartier erwartet werden. Das Unternehmen Actris will sich an den Kosten beteiligen.

Für Diskussionsbedarf sorgt aber noch die Verkehrsführung. Eine derzeit geplante Erschließung des Geländes über die Geleitsstraße, deren Einbahnstraßen-Regelung dafür aufgehoben werden soll, halten die Ortsbeiräte für einen falschen Ansatz. Ursula Auf der Heide plädiert stattdessen dafür, den Wendelsplatz neu zu gestalten. Denkbar sei etwa ein Kreisverkehr.

Jetzt kommentieren

Übersicht

Wir informieren Sie aus der ganzen Region. Nachrichten aus Ihrer Stadt können Sie als Newsfeed abonnieren - klicken Sie dazu bitte auf das orange Symbol.

Übersichtsseite Frankfurt/Rhein-Main

Frankfurt

Rhein-Main

Bad Homburg, Hochtaunus

Bad Vilbel, Wetterau

Darmstadt

Kreis Groß Gerau

Hanau, Main-Kinzig

Main-Taunus

Mainz

Offenbach

Kreis Offenbach

Wiesbaden

Radfahren in Frankfurt
Radserie Stadtrad

Radfahren in Frankfurt: Wir machen die Bestandsaufnahme. Wo sind die Gefahrenstellen? Was muss besser werden? Auch Ihre Erfahrungen sind gefragt. Dazu gibt's Tipps für die Fahrradreparatur.

Zur Serie: Stadtrad - Radfahren in Frankfurt

Twitter
Fotostrecke
Costa Concordia

Frankfurt und Offenbach leuchten - im Rahmen der Luminale gab es 182 beeindruckende Lichtkunst-Projekte zu sehen. Ein Anziehungspunkt in Frankfurt war die neue Osthafenbrücke (Bild). Wir zeigen die schönsten Motive in einer Fotostrecke.

Online-Kataloge
Anzeige
Sprengung des AfE-Turms

Der AfE-Turm am Frankfurter Campus Bockenheim ist Geschichte. Fotos, Videos und Berichte über den großen Knall - und ein Blick auf das, was danach kommt.

Sprengung des AfE-Turms

Videos: Der AfE-Turm fällt - in Zeitlupe

Fotostrecke: Der Trümmerhaufen als Ausflugsziel

Fotostrecke: So fiel der AfE-Turm

Fotostrecke: Das bleibt vom Uni-Turm übrig

Fotostrecke: Ein letzter Rundgang im AfE-Turm

Rückblick: Spektakuläre Sprengungen in Frankfurt

Ausblick: Kulturcampus Bockenheim

Sonderheft

Die Siebziger sind die Frankfurter Jahre. Von hier aus strahlt in die Republik, was das Jahrzehnt bestimmt: das Aufbegehren der Jugend, der Häuserkampf in und ums Westend, die terroristische Bedrohung der RAF - und die Flügelzange der Eintracht mit Grabowski und Hölzenbein.

FR-Geschichte: 70er Jahre in Frankfurt

Unser Sonderheft blickt zurück, dokumentiert Originaltexte und zeigt das Jahrzehnt in Bildern.

Die Zeitung
Glosse
        

Da steht sie auf ihrem Brunnen in der Klappergasse.

Unglaubliche Geschichten aus dem Frankfurter Alltag - notiert von Frau Rauscher.

Spezials
Social Media
In Twitter informieren wir als FRlokal über Frankfurt und Rhein-Main. Folgen Sie uns!
ANZEIGE
- Partner