Aktuell: Zuwanderung Rhein-Main | Fotostrecken | Polizeimeldungen
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Frankfurt
Berichte und Bilder von allen wichtigen Ereignissen in Frankfurt

15. Januar 2016

Frankfurt-Dornbusch : Kinder als Kritiker

 Von Denis Hubert
Tim Frühling liest zum Auftakt am Dornbusch.  Foto: Alex Kraus

Die Aktion „Buch auf – Meinung ab“ soll junge Leute zum Lesen animieren. Die Lesung an der Eschersheimer Landstraße bildet den Auftakt zum Projekt.

Drucken per Mail

Immer, wenn ihr langweilig ist, schmökert Yasmin in den Büchern über Hexe Lilli. „Ich lese viel“, sagt die Neunjährige. Doch am Donnerstagmorgen blickt die Grundschülerin gespannt auf das Podium der Stadtteilbücherei Dornbusch – und bekommt vorgelesen. „Allein unter Dieben – eine verrückte Verbrecherfamilie und ich“, heißt das Werk aus der Feder von Frank Schmeißer, das HR3-Radiomoderator Tim Frühling den Zuhörern der Heinrich-Seliger-Schule darbietet.

„Da jagt eine Pointe die andere“, sagt Frühling, der selbst Kriminalromane schreibt und schon oft als Vorleser in Stadtbüchereien zu Gast war. Anfangs hatte er Sorge, dass es Kindern schwerfallen könnte, ihm länger als eine halbe Stunde zu lauschen. Doch: „Wenn Stellen kommen, die Fahrt aufnehmen, können Kinder ganz schön lange zuhören.“

Die Aktion

Buch auf – Meinung ab gibt es seit 21 Jahren. Mehr als 30 000 Mädchen und Jungen zwischen acht und zwölf Jahren haben bislang teilgenommen. Die Bücher sind ab 18. Januar in 30 Anlaufstellen erhältlich: in der Zentralen Kinder- und Jugendbibliothek, in den vier Bibliothekszentren, in elf Stadtteilbüchereien sowie in der Fahrbibliothek und in 13 ausgewählten Schulbibliotheken. hub

www.stadtbuecherei.frankfurt.de

Die Lesung an der Eschersheimer Landstraße bildet den Auftakt zum Projekt „Buch auf – Meinung ab“, das die Stadtbücherei gemeinsam mit der Stiftung der Frankfurter Sparkasse ausrichtet. Jetzt schon seit 21 Jahren. „Wir haben überlegt: Wie können wir das Lesevergnügen von Kindern fördern?“, sagt Astrid Dienst von der Sparkassen-Stiftung. Sie ist sich sicher: „Das geht immer noch am besten mit dem Buch.“

49 Drittklässler sind am Donnerstagvormittag in der Stadtteilbücherei – unter den Augen ihrer Klassenlehrerinnen. „Die Lesemotivation der Kinder wird gefördert“, ist Anna-Marleen Sniehotta begeistert. Ohnehin besucht die Schule die Dornbuscher Einrichtung regelmäßig: „Wir gehen einmal im Monat dorthin“, sagt Franziska Daum, das sei fester Bestandteil des Schulalltags.

Dass die Kinder der Heinrich-Seliger-Schule mit Literatur vertraut sind, zeigen sie freudig. „Ich lese selbst, bekomme aber auch vorgelesen“, sagt der achtjährige Luka, der sich derzeit den sechsten Teil der Harry-Potter-Reihe vorgenommen hat. David (9) spielt zwar lieber Fußball und Schlagzeug, doch hin und wieder schmökert er in Asterix- und Lucky Luke-Comics.

Die Buch-auf-Aktion geht noch bis zum 18. März. In vielen Frankfurter Bibliotheken stehen insgesamt 40 Neuerscheinungen bereit – von „Käpten Lollebacke“ und „Agathe Bond“ über „Die Girls vom Gruselinternat“ bis hin zu Sachbüchern über Autos und Pferden. Aus dem Potpourri können Kinder zwischen acht und zwölf Jahren ihre Lieblingsgeschichte aussuchen und beurteilen. Wer einen Bewertungsbogen abgibt, nimmt an einer Verlosung teil. Zu gewinnen gibt es eine Eintrittskarte für ein „Lesespaßfest“, auf dem ein Animationsfilm zum Siegerbuch gedreht werden darf.

„Wir erreichen mit der Aktion Kinder, die zu Hause nicht lesen oder denen nicht vorgelesen wird“, sagt die Sprecherin der Stadtbücherei, Sabine Prasch. Davon, dass Kinder heutzutage das Medium Buch immer weniger nutzten, will sie nichts wissen: „Es wird nicht weniger, sondern anders gelesen.“ Krimis und lustige Bücher seien nach wie vor sehr beliebt. Allerdings führten Eltern ihre Kinder immer weniger in die Vorzüge des Lesens ein. Das sei schade, findet Prasch. Denn: „Vorlesen ist wichtig.“

[ Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann bestellen Sie gleich hier 4 Wochen lang die neue digitale FR für nur 5,90€. ]

Zur Homepage

Anzeige

comments powered by Disqus

Anzeige

Ressort

Nachrichten und Reportagen aus dem Herzen des Rhein-Main-Gebiets - alles über Frankfurt und seine Stadtteile.

Twitter
Südliche Stadtteile
Östliche Stadtteile
Nördliche Stadtteile
Westliche Stadtteile
Bahn-Verkehr

Die Lage im Bahnverkehr live:

- Frankfurt a.M. (Hbf) aktuelle Abfahrt und Ankunft,
- An- und Abfahrt für alle Stationen,
- Reiseverbindungen als Live-Auskunft (Prognosen).

Anzeige

Premium-Fotostrecke
Frankfurt von oben

Mit dem Hubschrauber unterwegs über der Mainmetropole: Fliegen Sie mit!
Zur Premium-Fotostrecke Frankfurt von oben.

Eintracht: Berichte | Spielplan | Team | FR-Videos

ANZEIGE
- Partner