Aktuell: FR-Recherche: Medikamententests an Heimkindern | Zuwanderung Rhein-Main | Fotostrecken | Polizeimeldungen
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Frankfurt
Berichte und Bilder von allen wichtigen Ereignissen in Frankfurt

16. Juli 2012

Frankfurt und Offenbach: Feldmann und Schneider wollen zusammenarbeiten

 Von Claus-Jürgen Göpfert
Lässiger Handschlag unter Genossen.  Foto: Andreas Arnold

Hand in Hand am Main: Der Frankfurter und der Offenbacher Oberbürgermeister möchten ihre Verbindung intensivieren. Das ist nur natürlich, weil beide Städte nun von Sozialdemokraten regiert werden. Allerdings stehen auch zwei Projekte ganz oben auf der Agenda.

Drucken per Mail

Das Genossen-Du ist eine zweischneidige Angelegenheit. Gerade in der Frankfurter SPD lassen sich in den zurückliegenden Jahrzehnten genug Beispiele dafür finden, dass sich Erzfeinde in die Duz-Form gezwungen sahen. Menschen mit sehr unterschiedlicher politischer Sozialisation und recht verschiedenem Temperament sollten irgendwie miteinander auskommen. Das ging oft genug schief.

Gerade Personen des linken Flügels überschritten vor einigen Jahren gar eine Grenze, die vorher hermetisch schien: Sie traten aus der SPD aus. Der Musikmanager Diether Dehm sitzt heute für die Linke im Deutschen Bundestag, der Mitbegründer des Club Voltaire, Heiner Halberstadt, fungiert heute als linkes Gewissen Frankfurts.

Auch der Peter und der Horst sind ganz verschiedene Charaktere. Peter Feldmann, der Frankfurter Oberbürgermeister, ist ein eher introvertierter Typ, vom Auftreten her zurückhaltend, kein mitreißender Redner und schon gar kein Babbler. Horst Schneider dagegen, das Stadtoberhaupt von Offenbach, inszeniert sich als lockerer Volkstribun, geht demonstrativ auf Leute zu und ist in seinem Überschwang schwer zu stoppen.

Doch Feldmann und Schneider haben zueinander gefunden. Zum ersten Mal seit 1995 werden die beiden Nachbarstädte Frankfurt und Offenbach wieder von Sozialdemokraten geführt. Daraus wollen beide Politiker etwas machen – zum Wohl ihrer Kommunen. Mehrfach schon haben sie sich getroffen und über gemeinsame Projekte der Städte gesprochen.

Um ein demonstratives Zeichen der Verbundenheit zu setzen, fährt der Frankfurter Oberbürgermeister am 18. Juli zur Eröffnung des neuen Offenbacher Stadions in die Nachbarstadt, wie sein Sprecher Ralph Klinkenborg ankündigt. Nebeneinander auf der schmucken neuen Tribüne sitzend, werden sich Schneider und Feldmann das Spiel Bayer Leverkusen gegen Kickers Offenbach anschauen. „Das finde ich ganz klasse“, freut sich Offenbachs OB Schneider.

Der Offenbacher ist selbst gespannt, „wie belastbar das Verhältnis mit Frankfurt ist“. Zwei Projekte stehen ganz oben auf der gemeinsamen Agenda von Feldmann und Schneider. Erstens: Bau einer Mehrzweckhalle für bis zu 14000 Besucher auf dem Kaiserlei, dem Grenzgelände zwischen Frankfurt und Offenbach. „Das ist ein Highlight für die ganze Region“, sagt Feldmanns Sprecher Klinkenborg.

Nach seinen Worten wird die öffentliche Ausschreibung der Halle, die Sport und Konzerte beherbergen soll, gerade vorbereitet. Die Stadt Offenbach hält das 22000 Quadratmeter große Baugrundstück bis 2014 bereit: „Das haben wir in den Topf geworfen“, so Schneider. Jetzt soll die Ausschreibung einen privaten Investor bringen. Das zweite Projekt: gemeinsamer Wohnungsbau. Schon jetzt errichtet die Frankfurter Aufbau AG (FAAG) Häuser auf der Offenbacher Hafeninsel. „Das kann noch mehr werden“, sagt Horst Schneider.

[ Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann bestellen Sie gleich hier 4 Wochen lang die neue digitale FR für nur 5,90€. ]

Zur Homepage

Anzeige

comments powered by Disqus

Anzeige

Ressort

Nachrichten und Reportagen aus dem Herzen des Rhein-Main-Gebiets - alles über Frankfurt und seine Stadtteile.


Auch unterwegs auf dem Laufenden:
„FR News“ –
die App für Ihr Smartphone.

Für iPhone und Android-Handys.
Jetzt downloaden!

In eigener Sache

FR erweitert den Regionalteil

Aus der Produktion unseres neuen Regionalteils.

Darf’s ein bisschen mehr sein? Kein Scherz, vom Wochenende an bekommen Sie in Ihrem Lokal- und Regionalteil mehr Frankfurter Rundschau als bisher. Und etwas anders wird sie auch, ihre FR.  Mehr...

Twitter
Südliche Stadtteile
Östliche Stadtteile
Nördliche Stadtteile
Westliche Stadtteile
Bahn-Verkehr

Die Lage im Bahnverkehr live:

- Frankfurt a.M. (Hbf) aktuelle Abfahrt und Ankunft,
- An- und Abfahrt für alle Stationen,
- Reiseverbindungen als Live-Auskunft (Prognosen).

Anzeige

Premium-Fotostrecke
Frankfurt von oben

Mit dem Hubschrauber unterwegs über der Mainmetropole: Fliegen Sie mit!
Zur Premium-Fotostrecke Frankfurt von oben.

Eintracht: Berichte | Spielplan | Team | FR-Videos

ANZEIGE
- Partner