Aktuell: FR-Recherche: Medikamententests an Heimkindern | Zuwanderung Rhein-Main | Fotostrecken | Polizeimeldungen
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Frankfurt
Berichte und Bilder von allen wichtigen Ereignissen in Frankfurt

01. Mai 2014

Hanf-Labyrinth im Grüngürtel

 Von 
Am Samstag findet der Marijuana March statt.  Foto: dpa

Ingrid Wunn (Die Linke) möchte das Thema am Köcheln halten. Am Samstag findet der Global Marijuana March statt.

Drucken per Mail

Eine der umtriebigsten Personen Frankfurts in Sachen Legalisierung von Cannabis ist derzeit sicherlich Ingrid Wunn. Die 52-Jährige sitzt für die Linke im Ortsbeirat 9, der für die Stadtteile Dornbusch, Eschersheim und Ginnheim zuständig ist. Seit 2003 ist Wunn zudem als Gründungsmitglied und Sprecherin in der Hanf-Initiative Frankfurt (HAI) aktiv, deren Mitglieder sich für eine andere Drogenpolitik einsetzen.

Für die Sitzung des „Neuners“ in der kommenden Woche hat Wunn wieder einmal einen Antrag zum Thema verfasst. Darin fordert die Ginnheimerin den Magistrat dazu auf, „zu prüfen und zu berichten, ob die Möglichkeit besteht, im Grüngürtel ein Hanf-Labyrinth anzulegen“. Wunn will mit dem Antrag die „öffentliche Diskussion über Hanf als Rohstoff, Medizin und Genussmittel unterstützen“. Vorbilder gebe es in Deutschland zur Genüge: Wunn zufolge hätten sich „einige Hanf-Labyrinthe“ in Deutschland gar „zu Touristenmagneten entwickelt“. Ein ähnlicher Antrag der Linken scheiterte allerdings vor zwei Jahren im Ortsbeirat. Warum es jetzt klappen sollte? „Die Diskussion über das Thema hat sich verändert“, ist sich Wunn sicher. Außerdem würde ja nur wirkungsarmer sogenannter Nutzhanf gepflanzt werden: „Damit könnte man Berührungsängste abbauen.“

Doch egal, ob der Antrag nun seinen Weg bis zum Magistrat finden wird oder nicht: Das Ziel, das Thema Legalisierung in der öffentlichen Diskussion zu halten, hat Wunn mit dem Antrag schon jetzt erreicht. Hintergrund für die verstärkte Suche nach Öffentlichkeit dürfte die von Gesundheitsdezernentin Rosemarie Heilig (Grüne) für Herbst angekündigte Fachtagung zum Thema Cannabis sein. Öffentlichkeit ist auch das Ziel des an diesem Samstag, 3. Mai weltweit stattfindenden Global Marijuana March. Unter der Ägide der Hanf-Initiative wird wie jedes Jahr auch in Frankfurt für Legalisierung demonstriert. Los geht es um 14 Uhr am Willy-Brandt-Platz – sowohl vor dem Gericht als auch vor dem Gesundheitsamt sollen dann kurze Reden gehalten werden.

[ Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann bestellen Sie gleich hier 4 Wochen lang die neue digitale FR für nur 5,90€. ]

Zur Homepage

Anzeige

comments powered by Disqus

Anzeige

Ressort

Nachrichten und Reportagen aus dem Herzen des Rhein-Main-Gebiets - alles über Frankfurt und seine Stadtteile.


Auch unterwegs auf dem Laufenden:
„FR News“ –
die App für Ihr Smartphone.

Für iPhone und Android-Handys.
Jetzt downloaden!

In eigener Sache

FR erweitert den Regionalteil

Aus der Produktion unseres neuen Regionalteils.

Darf’s ein bisschen mehr sein? Kein Scherz, vom Wochenende an bekommen Sie in Ihrem Lokal- und Regionalteil mehr Frankfurter Rundschau als bisher. Und etwas anders wird sie auch, ihre FR.  Mehr...

Twitter
Südliche Stadtteile
Östliche Stadtteile
Nördliche Stadtteile
Westliche Stadtteile
Bahn-Verkehr

Die Lage im Bahnverkehr live:

- Frankfurt a.M. (Hbf) aktuelle Abfahrt und Ankunft,
- An- und Abfahrt für alle Stationen,
- Reiseverbindungen als Live-Auskunft (Prognosen).

Anzeige

Premium-Fotostrecke
Frankfurt von oben

Mit dem Hubschrauber unterwegs über der Mainmetropole: Fliegen Sie mit!
Zur Premium-Fotostrecke Frankfurt von oben.

Eintracht: Berichte | Spielplan | Team | FR-Videos

ANZEIGE
- Partner