Aktuell: Trauer um Claudia Michels | Eintracht Frankfurt | Polizeimeldungen Frankfurt/Rhein-Main | Zuwanderung in Rhein-Main

Frankfurt
Berichte und Bilder von allen wichtigen Ereignissen in Frankfurt

04. Januar 2013

Kuhwald: Alle vermissen das Rosa

 Von Alicia Lindhoff

Als eines von nur zwei Restaurants in der Umgebung war sie nicht nur bei den Bewohnern der Kuhwaldsiedlung beliebt, sondern auch bei den Nachbarn am

Drucken per Mail

Als eines von nur zwei Restaurants in der Umgebung war sie nicht nur bei den Bewohnern der Kuhwaldsiedlung beliebt, sondern auch bei den Nachbarn am Rebstock: Die kleine Trattoria „La Rosa“ in der Müllerstraße.
Seit dem elften Dezember ist sie geschlossen. Über die Gründe dafür gibt es verschiedene Ansichten. Die ehemalige Wirtin klagte gegenüber Stammkunden, der Eigentümer habe ihr gekündigt, um eine Art Spielothek zu eröffnen. Ein Protestruf ging durchs Viertel.

Der Eigentümer selbst dementiert die Behauptung gegenüber der FR. Vielmehr habe seine ehemalige Pächterin mehrere Monate keine Miete gezahlt. Genau wie den Anwohnern sei es ihm sehr wichtig, dass wieder eine Pizzeria in die Räume einziehe: „Die lief nämlich eigentlich sehr gut.“ Er ist nun auf der Suche nach einem Nachmieter und hofft, „lieber heute als morgen“ einen zu finden. Wenn dieser einen Spielautomaten in den Gastraum stellen wolle, sei das kein Problem: „Das ist dann seine Sache.“ Aber die Idee, im Kuhwald eine Spielothek zu eröffnen, ist für ihn „ Quatsch“.

Die SPD-Stadtverordnete Anneliese Scheurich, die selbst im Kuhwald wohnt und Stammkundin im „La Rosa“ war, macht sich ebenfalls dafür stark, dass die Pizzeria sobald wie möglich wiedereröffnet wird – unabhängig davon, wer die Schuld an der Schließung trägt. Doch am liebsten wäre es ihr, wenn die bekannte Wirtin das Restaurant weiterführen könnte. „Wir haben eine Unterschriftenaktion gestartet“, erzählt sie. „Bislang haben fast 200 Anwohner unterzeichnet“.

Die Trattoria „La Rosa“ sei für die Bewohner des Viertels sehr wichtig. Das einzige andere Restaurant weit und breit, das „Haus Kuhwald“, habe mit seinem gutbürgerlichen deutschen und griechischen Essen eine völlig andere Ausrichtung.

Zur Homepage
comments powered by Disqus
Ressort

Nachrichten und Reportagen aus dem Herzen des Rhein-Main-Gebiets - alles über Frankfurt und seine Stadtteile.

Skyline Plaza

Wenig Umsatz im Skyline Plaza

Von  |
Selbst vor Weihnachten platzt das Einkaufszentrum Skyline Plaza im Gallus nicht gerade aus den Nähten.

Auch 15 Monate nach der Eröffnung klagen Ladeninhaber über schlechte Geschäfte. Lacoste macht dicht. Mehr...

Dossier

Claudia Michels ist tot. 42 Jahre hat sie für die Frankfurter Rundschau geschrieben - immer aus Frankfurt. Sie wurde 66 Jahre alt. Wir trauern.

FR-Online

Mit unserem neuen Umschalter im Seitenkopf oben rechts können Sie das Geschehen in Frankfurt und Rhein-Main höher gewichten. Probieren Sie's aus!

Umfrage

Die Frankfurter Rundschau und die Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände wollen wissen, was die Menschen an der Region mögen, warum sie hier leben und welche Veränderungen sie für die nächste Zeit erwarten.

Wohin an Silvester 2014?
Bei der Show „Khayelitsha“ stehen Artisten aus sieben Nationen Afrikas auf der Bühne.

Ob wild und exzessiv oder besinnlich und ruhig: Wir haben zusammengestellt, wo man im Rhein-Main-Gebiet Silvester feiern kann.

Twitter
Bahn-Verkehr

Sehen Sie hier die aktuellen Bahnhofstafeln:

Frankfurt a.M. Hauptbahnhof Abfahrt und Ankunft
Alle anderen Stationen.

Top Stellenangebote
Anzeigenmarkt
Anzeige

Online-Kataloge

Eintracht: Berichte | Spielplan | Team | FR-Videos

ANZEIGE
- Partner