Frankfurt
Berichte und Bilder von allen wichtigen Ereignissen in Frankfurt

Anzeige
Weitere Meldungen zur Galerie
Nach der Räumung des Occupy-Camps vor der EZB begannen die Aufräumarbeiten.

Liegengebliebene Zelte, Schlafsäcke und Müll: Die Aufräumarbeiten nach Räumung des Occupy-Camps vor der EZB waren teuer. Die Stadt hatte die Occupy-Aktivisten wiederholt aufgefordert, für die Kosten aufzukommen. Nun begleicht ein Sympathisant 18.500 Euro bei der Stadt.  Mehr...

Von Georg Leppert | 5 Kommentare
Anfang August 2012 wurde das Occupy-Camp vor der EZB geräumt.

Die Stadt Frankfurt muss Schäden, die durch das Occupy-Camp an der EZB entstanden sind, selbst bezahlen. Rund 60.000 Euro haben die Wiederherstellung der Grünanlage und der Polizeieinsatz bei der Räumung gekostet.  Mehr...

Von Felix Helbig | 7 Kommentare
Occupy-Aktivisten feiern am Samstag, 14. Oktober 2012, den ersten Geburtstag der Bewegung mit einer Lärm-Demo in Frankfurt.

Gegen den Finanzkapitalismus protestierten vor einem Jahr weltweit Menschen, in Frankfurt entstand das langlebigste Protestcamp der Bewegung. Was ist davon geblieben? Und: wie geht es weiter? Denn die Bewegung stellt Forderungen - droht aber auch zu zerfallen.  Mehr...

Mit Duldung der Documenta-Leitung stellten Occupy-Aktivisten während der Weltkunstausstellung ihre Zelte in Kassel auf.

In Kassel haben die „doccupy“-Kapitalismuskritiker ihr Camp am Wochenende geräumt. Freiwillig. Ein einziger Bewohner bleibt allerdings noch bis die Documenta am Sonntag ihre Tore schließen wird.  Mehr...

Von Madeleine Reckmann | 1 Kommentar
Die Haare sind länger, er trägt einen Bart, aber es ist immer noch Uwe Kampmann darunter.

Ex-OB-Kandidat Uwe Kampmann filmt den Frankfurter Protest gegen die Banken fürs Internet. Geregelte Arbeit hat er keine. Er fühlt sich als "armer Poet", ist aber zufrieden.  Mehr...

Von Hanning Voigts | 1 Kommentar
        

Eichenlaub als Richtbaum: Bau des Trotz-Pavillons auf dem Willy-Brandt-Platz.

Die Occupy-Bewegung und die Stadt streiten über den Aufbau von Pavillons auf dem Willy-Brandt-Platz. Die Stadt will verhindern, dass eine neue Zeltstadt entsteht, die Occupyer wollen dagegen protestieren dürfen, wie sie wollen. Mehr...

Von Hanning Voigts | 1 Kommentar
Die Occupy-Aktivisten haben sich nach der Camp-Räumung in einer Ecke des Willy-Brandt-Platzes niedergelassen.

Die Stadt will nach der Occupy-Räumung vor der EZB ein neues Protest-Camp verhindern. Deshalb arbeitet das Frankfurter Ordnungsamt an schärferen Auflagen für die Mahnwache. Die Occupy-Aktivisten sehen Chancen, juristisch dagegen vorzugehen.  Mehr...

Von Hanning Voigts | 7 Kommentare
        

Podiumsdiskussion, Basismodell: SPD und Occupy streiten über Demokratie.

Die Aktivisten des geräumten Occupy-Camps vor der EZB haben ihre Schulden bei der Stadtreinigung bezahlt. Am Dienstag besuchte die Frankfurter SPD die Aktivisten, um zu diskutieren. Unter freiem Himmel geht es dabei um Demokratie, Politikverdrossenheit, aber auch um Fluglärm.  Mehr...

Von Hanning Voigts | 14 Kommentare
Nach Occupy wird die Gallusanlage nun wieder restauriert.

Nach der Räumung vom Montag führen die Aktivisten ihren Protest gegen die Finanzwirtschaft mit Mahnwachen weiter. Die Wiederherstellung der Grünanlage wird 80.000 Euro kosten. Nur, wer zahlt? Mehr...

Die Occupy-Bewegung hält einen Tag nach der Räumung des Camps Mahnwache auf dem Willy-Brandt-Platz.

Die Occupy-Bewegung in Frankfurt macht nach der Räumung ihres zehnmonatigen Zeltlagers weiter. Die Aktivisten haben jetzt eine Mahnwache an der Europäischen Zentralbank aufgebaut. Mehr...

Von Felix Helbig | 2 Kommentare
Ein Aktivist der Occupy-Bewegung vor der EZB in Frankfurt.

Die Occupy-Bewegung hat ihre Camps verlassen, lange bevor die Polizei kam. Das Symbol einer Bewegung ist verschwunden. Ihr Anliegen bleibt. Mehr...

Von Felix Helbig | 9 Kommentare
Tag eins nach Räumung des Occupy-Camps vor der EZB: Die verbliebenen Aktivisten haben ihren Platz auf dem harten Boden vor der Oper gefunden.

Tag eins nach der Räumung des Occupy-Camps: Polizisten bewachen den Platz vor der EZB, Aktivisten lassen sich auf hartem Boden nieder, die Roma bekommen ein Busticket nach Rumänien angeboten - und es hagelt viel Kritik für OB Peter Feldmann. Von allen Seiten.  Mehr...

Von Felix Helbig
Die Stadt lässt das Frankfurter Occupy-Camp am Montagnachmittag räumen.

Die Aktivisten werden die Räumung des Frankfurter Occupy-Camps schnell abhaken und ihre Kräfte wieder auf Proteste konzentrieren können. Länger nachwirken wird die Räumung in der Stadtregierung, die nie klar Position bezog - und nun noch geradezu höhnische Hinweise gibt.  Mehr...

Von Felix Helbig und Hanning Voigts | 1 Kommentar
Polizisten räumten das Occupy-Camp kurz nach dem Gerichtsurteil.

Die erste Nacht nach der Räumung des Occupy-Camps vor der Europäischen Zentralbank (EZB) in Frankfurt ist ruhig verlaufen. Nach rund zehn Monaten hatte die Stadt das Camp der Kapitalismuskritiker am Montag räumen lassen. Die Aktion verlief gewaltfrei. Mehr...

Von Felix Helbig und Hanning Voigts | 4 Kommentare
Die Polizei räumt übriggebliebene Schlafsäcke und Zelte weg.

Knapp fünf Minuten nach der Entscheidung des Gerichts rückt die Polizei an und räumt das Occupy-Camp vor der Europäischen Zentralbank. 300 Tage haben dort Aktivisten ausgeharrt, um gegen die Macht der Banken zu protestieren.  Mehr...

Von Felix Helbig und Hanning Voigts | 17 Kommentare
Die Polizei trägt einige Occupy-Bewohner aus dem Camp vor der EZB in Frankfurt.

+++ Polizei trägt letzte Aktivisten weg +++ Polizisten zunehmend genervt +++ Noch fünf Aktivisten im Camp +++ Spontane Kundgebung der Occupy-Sympathisanten am Willy-Brandt-Platz +++ Polizei zeigt sich zufrieden mit bisherigem Verlauf der Räumung +++ Hälfte der Occupy-Zelte ist abgebaut +++  Mehr...

Ressort

Nachrichten und Reportagen aus dem Herzen des Rhein-Main-Gebiets - alles über Frankfurt und seine Stadtteile.

Twitter
Umfrage

Die FR möchte auch nach wissenschaftlichen Maßstäben das Gerechtigkeitsempfinden erforschen. Dabei setzen wir auf Sie, liebe Leserinnen und Leser - und Ihre Beteiligung an einer wissenschaftliche Studie der Universität Köln.

Top Stellenangebote
Online-Kataloge
Anzeige
Südliche Stadtteile
Östliche Stadtteile
Nördliche Stadtteile
Westliche Stadtteile
Radfahren in Frankfurt
Radserie Stadtrad

Radfahren in Frankfurt: Wir machen die Bestandsaufnahme. Wo sind die Gefahrenstellen? Was muss besser werden? Auch Ihre Erfahrungen sind gefragt. Dazu gibt's Tipps für die Fahrradreparatur.

Zur Serie: Stadtrad - Radfahren in Frankfurt

ANZEIGE