kalaydo.de Anzeigen

Frankfurt
Berichte und Bilder von allen wichtigen Ereignissen in Frankfurt

05. November 2012

Rassismus in Frankfurt: Alles beim Alten

 Von Felix Helbig
Zehntausende Polizisten halten tagtäglich die Ordnung in der Demokratie aufrecht. Manchmal verlieren einige wenige die Kontrolle. Und viele mehr verfallen zu oft der Illusion, sie könnten mit einfachen "Wahrheiten" operieren. Foto: dapd

Für echte Lehren aus dem NSU-Terror braucht es mehr als einen Jahrestag – das zeigt auch der Fall Wevelsiep aus Frankfurt. Das totale Versagen der Behörden wie das allzu alltägliche Austicken einer Streife diskreditieren die korrekte Arbeit Zehntausender Polizisten. Und nichts wird sich daran ändern.

Drucken per Mail

Es hat nicht unbedingt den Jahrestag gebraucht, um zu verdeutlichen, wie verlogen die Debatte über Konsequenzen aus dem NSU-Terror in weiten Teilen ist – aber dieser Jahrestag ist ein gutes Beispiel. Plötzlich sind die Zeitungen wieder voll von Geschichten über das Zwickauer Trio, senden die Fernsehstationen neue Berichte, fordern die Politiker wieder weitgehende Änderungen. Mehr als ein Jahrzehnt lang konnten drei rechtsextreme Terroristen unentdeckt im Untergrund leben und zehn Menschen ermorden. Welche Konsequenzen daraus zu ziehen sind, werden wir auch künftig vor allem rund um den Jahrestag ihrer Aufdeckung diskutieren. Das ist schrecklich bequem. Aber so funktioniert die Mediendemokratie.

Für echte Lehren aus dieser Mordserie braucht es mehr als einen Jahrestag, das zeigt auch der aktuelle Fall in Frankfurt. Was es tatsächlich braucht, ist ein kultureller Wandel, der die ewige Unterscheidung zwischen Deutschen und zugewanderten Deutschen auflöst – nicht nur bei den Behörden, aber auch dort.

Vorfälle, die jenem in der Frankfurter U-Bahn ähneln, geschehen jeden Tag. Sie sind es, die die Arbeit von Zehntausenden Polizisten diskreditieren, die ihre Aufgabe gut und gewissenhaft erledigen, nicht die Kritik daran. Die Gewerkschaft der Polizei, die das behauptet, beweist so einfach nur, dass sie nichts verstanden hat.

Der Fall von Derege Wevelsiep wird enden, wie solche Fälle immer enden. Es wird intern ermittelt, Polizisten befragen Polizisten, die behaupten, er habe Widerstand geleistet, sie hätten gar nicht anders handeln können. Und dann passiert nichts. Und wieder hat ein Mensch das Vertrauen in deutsche Sicherheitsbehörden verloren.

Übersicht

Wir informieren Sie aus der ganzen Region. Nachrichten aus Ihrer Stadt können Sie als Newsfeed abonnieren - klicken Sie dazu bitte auf das orange Symbol.

Übersichtsseite Frankfurt/Rhein-Main

Frankfurt

Rhein-Main

Bad Homburg, Hochtaunus

Bad Vilbel, Wetterau

Darmstadt

Kreis Groß Gerau

Hanau, Main-Kinzig

Main-Taunus

Mainz

Offenbach

Kreis Offenbach

Wiesbaden

Radfahren in Frankfurt
Radserie Stadtrad

Radfahren in Frankfurt: Wir machen die Bestandsaufnahme. Wo sind die Gefahrenstellen? Was muss besser werden? Auch Ihre Erfahrungen sind gefragt. Dazu gibt's Tipps für die Fahrradreparatur.

Zur Serie: Stadtrad - Radfahren in Frankfurt

Twitter
Fotostrecke
Costa Concordia

Frankfurt und Offenbach leuchten - im Rahmen der Luminale gab es 182 beeindruckende Lichtkunst-Projekte zu sehen. Ein Anziehungspunkt in Frankfurt war die neue Osthafenbrücke (Bild). Wir zeigen die schönsten Motive in einer Fotostrecke.

Online-Kataloge
Anzeige
Sprengung des AfE-Turms

Der AfE-Turm am Frankfurter Campus Bockenheim ist Geschichte. Fotos, Videos und Berichte über den großen Knall - und ein Blick auf das, was danach kommt.

Sprengung des AfE-Turms

Videos: Der AfE-Turm fällt - in Zeitlupe

Fotostrecke: Der Trümmerhaufen als Ausflugsziel

Fotostrecke: So fiel der AfE-Turm

Fotostrecke: Das bleibt vom Uni-Turm übrig

Fotostrecke: Ein letzter Rundgang im AfE-Turm

Rückblick: Spektakuläre Sprengungen in Frankfurt

Ausblick: Kulturcampus Bockenheim

Sonderheft

Die Siebziger sind die Frankfurter Jahre. Von hier aus strahlt in die Republik, was das Jahrzehnt bestimmt: das Aufbegehren der Jugend, der Häuserkampf in und ums Westend, die terroristische Bedrohung der RAF - und die Flügelzange der Eintracht mit Grabowski und Hölzenbein.

FR-Geschichte: 70er Jahre in Frankfurt

Unser Sonderheft blickt zurück, dokumentiert Originaltexte und zeigt das Jahrzehnt in Bildern.

Die Zeitung
Glosse
        

Da steht sie auf ihrem Brunnen in der Klappergasse.

Unglaubliche Geschichten aus dem Frankfurter Alltag - notiert von Frau Rauscher.

Spezials
Social Media
In Twitter informieren wir als FRlokal über Frankfurt und Rhein-Main. Folgen Sie uns!
ANZEIGE
- Partner