Aktuell: FR-Recherche: Medikamententests an Heimkindern | Zuwanderung Rhein-Main | Fotostrecken | Polizeimeldungen
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Frankfurt
Berichte und Bilder von allen wichtigen Ereignissen in Frankfurt

17. Juni 2015

Rechte Aufmärsche in Frankfurt: „Widerstand Ost West“ lockt nach Frankfurt

 Von 
Leere auf dem Frankfurter Roßmarkt bei den "Freien Bürgern" - dem "Widerstand Ost West" ist der Aufmarsch in der Innenstadt am 20. Juni untersagt worden.  Foto: christoph boeckheler*

Am Samstag will die rechte Gruppierung „Widerstand Ost West“ Patrioten nach Frankfurt locken. Fest steht, dass sie auf dem Roßmarkt marschieren dürfen. Doch die Stadt wird Beschwerde einlegen. Vorab gedenkt Heidi Mund am 17. Juni den Opfern der „linksfaschistischen Diktatur".

Drucken per Mail

Seit Wochen freut sich Ester Seitz auf den 20. Juni. Für diesen Tag hat die Begründerin des rechten Bündnisses „Widerstand Ost West“ zum Marsch auf Frankfurt geblasen, möglichst „alle deutschen Patrioten“ wünscht sich die Aktivistin auf die Straße, um es dem „islamischen und linksradikalen Faschismus“ und der „linksversifft gehirngewaschenen Schlägermeute“  mal so richtig zu zeigen.  In Superlativen schwelgt Seitz auf Facebook von der „geilsten, größten Demonstration, …, mit den großen Männern Deutschlands“. Sie träumt von mehr als 1000 Teilnehmern, die Polizei rechnet hingegen mit 500 Rechten. Auch Annette Ludwig von der Anti-Nazi-Koordination vermutet, dass diese Zahl wohl nicht erreicht werde: „Wir gehen jedoch von gewaltbereiten Hooligan-Gruppen, Neonazis und Rassisten aus.“  

Als Redner angekündigt sind aktuell neben den beiden bekannten Rechtsaußen und PI-Autoren Michael Mannheimer und Michael Stürzenberger auch die Niederländerin Raffie Choan, das weibliche Pendant zum bekannteren Islamfeind  Geert Wilders. 

Seitz selbst tingelt seit Wochen durch Deutschland, um Werbung für ihre Sache zu machen. Erst am 13. Juni sprach sie im bayrischen Pfaffenhofen vor acht Anhängern und hielt den Auftritt, bei dem sie hauptsächlich gegen linke Gegendemonstranten anschreit, auf Youtube für eine größere Öffentlichkeit fest.

Ester Seitz bei einer Kundgebung der „Freien Bürger für Deutschland“ auf dem Frankfurter Roßmarkt.  Foto: peter-juelich.com

„Widerstand Ost West“ gibt sich als westliches Auffangbecken für all jene, die sich bei der vom Osten dominierten Pegida nicht mehr heimisch fühlen. Berührungsängste mit der rechten Hooligan-Szene sind ihnen fremd, mit Anhängern um das Alpha-Tier aus Dresden, Lutz Bachmann, liefern sie sich seit längerem einen Kleinkrieg in den sozialen Netzwerken. Tatjana Festerling, gescheiterte OB-Kandidatin für Dresden, wettert auf Facebook gar über „ein geltungssüchtiges Mädel, das sich als durchblickende Patriotin inszeniert“, womit sie nur Ester Seitz gemeint haben kann.

10.000 Gegendemonstranten erwartet

Die ist zwar fleißig dabei, auf den Roßmarkt zu mobilisieren, wusste aber bis vor kurzem noch nicht, ob das nicht ins Leere läuft. Jetzt hat das Ordnungsamt hat den Marsch in der Innenstadt trotz Angst vor Randale gestattet, die Stadt hingegen bereits Beschwerde eiingelegt. Ein breites Bündnis hat bereits Blockaden angekündigt und es ist mit viel Gegenprotest zu rechnen. Bis zu 10.000 Gegendemonstranten erwartet die Polizei für Samstag. „Wir sind mit allen Plätzen in der Stadt vertraut und haben uns intensiv vorbereitet. Flexibel zu reagieren stellt für uns keine Herausforderung dar“, so Ludwig.  

Mehr dazu

Erfolgreicher bei der Organisation ihrer Veranstaltung war bisher Heidi Mund, die radikale Christin der „Freien Bürger für Deutschland“. Stets hatte sie ihre Mahnwachen beim Ordnungsamt durchgesetzt, mangels Zulauf war der Verein in den letzten Wochen der Frankfurter Innenstadt jedoch fern geblieben. Am 17. Juni kehrten die „Freien Bürger“ zurück auf die Straße. Man wollte „den Opfern des sozialistischen Regimes und der DDR-Diktatur“ gedenken. Obwohl sie einerseits bestreiten, als Werbeveranstaltung für den 20. Juni zu fungieren, unterstützen sie auf Facebook explizit deren Forderungskatalog. Da wird unter anderem ein Verbot der Antifa verlangt, außerdem müsse der Koran umgeschrieben werden. Ester Seitz, bereits als überdrehte Gast-Rednerin bei den „Freien Wählern“ aktiv, wird sich über die Schützenhilfe von Heidi Mund freuen, die selbst jedoch als Gastrednerin nicht zur Verfügung steht. 

[ Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann bestellen Sie gleich hier 4 Wochen lang die neue digitale FR für nur 5,90€. ]

Zur Homepage

Anzeige

comments powered by Disqus

Anzeige

Ressort

Nachrichten und Reportagen aus dem Herzen des Rhein-Main-Gebiets - alles über Frankfurt und seine Stadtteile.


Auch unterwegs auf dem Laufenden:
„FR News“ –
die App für Ihr Smartphone.

Für iPhone und Android-Handys.
Jetzt downloaden!

In eigener Sache

FR erweitert den Regionalteil

Aus der Produktion unseres neuen Regionalteils.

Darf’s ein bisschen mehr sein? Kein Scherz, vom Wochenende an bekommen Sie in Ihrem Lokal- und Regionalteil mehr Frankfurter Rundschau als bisher. Und etwas anders wird sie auch, ihre FR.  Mehr...

Twitter
Südliche Stadtteile
Östliche Stadtteile
Nördliche Stadtteile
Westliche Stadtteile
Bahn-Verkehr

Die Lage im Bahnverkehr live:

- Frankfurt a.M. (Hbf) aktuelle Abfahrt und Ankunft,
- An- und Abfahrt für alle Stationen,
- Reiseverbindungen als Live-Auskunft (Prognosen).

Anzeige

Premium-Fotostrecke
Frankfurt von oben

Mit dem Hubschrauber unterwegs über der Mainmetropole: Fliegen Sie mit!
Zur Premium-Fotostrecke Frankfurt von oben.

Eintracht: Berichte | Spielplan | Team | FR-Videos

ANZEIGE
- Partner