Aktuell: Zuwanderung Rhein-Main | Fotostrecken | Polizeimeldungen
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Frankfurt
Berichte und Bilder von allen wichtigen Ereignissen in Frankfurt

08. September 2014

Tierschutz: 550 Tierschützer demonstrieren

Ein Flugzeug der Air France-Flotte. Gegen die Fluggesellschaft richtete sich der Protest der Tierschützer.  Foto: Reuters

Der Ärger der Demonstranten richtet sich vor allem gegen Air France KLM - die einzige europäische Fluggesellschaft, die Primaten für Versuchszwecke transportiere. 3500 Tierforscher sehen das anders.

Drucken per Mail
Frankfurt –  

Hunderte Tierschützer haben in der Innenstadt gegen Tierversuche demonstriert. Vom Rathenauplatz zogen sie über die Zeil zum Sitz von Air France auf der Ostzeil und weiter zum Römer. Die Polizei zählte 550 Teilnehmer. Vor dem Sitz der Fluggesellschaft Air France KLM stoppten die Demonstranten und riefen: „Tierversuche gehören abgeschafft.“

Air France KLM sei die einzige europäische Fluggesellschaft, die weiterhin Primaten für Versuchszwecke transportiere, sagte die Organisatorin Tanja Müller von „Stop Vivisection“. Die Fluggesellschaft fliege jedes Jahr Zehntausende Tiere aus ihren Heimatländern zu europäischen und nordamerikanischen Labors.

Fänger prügelten die Affen aus der Wildnis heraus, trennten Eltern von ihren Babys und steckten die gefangenen Tiere in Zuchtfabriken, wo sie in Drahtkäfigen gehalten würden, erläutert Silke Bitz von Ärzte gegen Tierversuche. Air France transportiere die Tiere im Rumpf, wie Ladung. Für die Tiere sei das eine Tortur. „Man braucht keine Tierversuche, um Medikamente oder Cremes herzustellen“, stellte Bitz klar.

Auf Kulturen mit menschlichen Hautzellen ließen sich Cremes besser testen als auf „der Haut von Kaninchen“. Die Reaktionen der Tiere seien auch nicht auf Menschen übertragbar. Heute könnten Forscher Mini-Organe herstellen, in denen nur Leberzellen wüchsen, etwa zum Test von Lebermedikamenten.

Indes stärkten 3500 Tierforscher Air France mit einer Erklärung den Rücken. „Wer den medizinischen Fortschritt bejaht, kann auf Experimente mit Tiere nicht verzichten“, sagte Stefan Treue vom Deutschen Primatenzentrum in Göttingen. Es sei Air France anzuerkennen, dass sie die menschliche Gesundheit durch die Transportleistungen fördere.

[ Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann bestellen Sie gleich hier 4 Wochen lang die neue digitale FR für nur 5,90€. ]

Zur Homepage

Anzeige

comments powered by Disqus

Anzeige

Ressort

Nachrichten und Reportagen aus dem Herzen des Rhein-Main-Gebiets - alles über Frankfurt und seine Stadtteile.

Twitter
Südliche Stadtteile
Östliche Stadtteile
Nördliche Stadtteile
Westliche Stadtteile
Bahn-Verkehr

Die Lage im Bahnverkehr live:

- Frankfurt a.M. (Hbf) aktuelle Abfahrt und Ankunft,
- An- und Abfahrt für alle Stationen,
- Reiseverbindungen als Live-Auskunft (Prognosen).

Anzeige

Premium-Fotostrecke
Frankfurt von oben

Mit dem Hubschrauber unterwegs über der Mainmetropole: Fliegen Sie mit!
Zur Premium-Fotostrecke Frankfurt von oben.

Eintracht: Berichte | Spielplan | Team | FR-Videos

ANZEIGE
- Partner