Aktuell: Trauer um Claudia Michels | Eintracht Frankfurt | Polizeimeldungen Frankfurt/Rhein-Main | Zuwanderung in Rhein-Main

Frankfurt
Berichte und Bilder von allen wichtigen Ereignissen in Frankfurt

23. Januar 2013

Winter hat Frankfurt im Griff: Eis stoppt weiterhin Straßenbahnen

 Von 
Nichts geht mehr seit Sonntagabend im Frankfurter Straßenbahnnetz. Eis auf den Oberleitungen bremst die Bahnen aus.Foto: dpa/Arne Dedert

Tag 4 des Frankfurter Eis-Dramas "Wann fahren denn nun wieder Straßenbahnen" nimmt seinen Lauf: Linie 18? Ja. 15? Nö. 12? Nein. Auf mancher Strecke ist das Enteisen der Oberleitungen mit Oldtimer-Trams inzwischen erfolgreich - doch auch für die kommenden Tage sind Minusgrade angesagt.

Drucken per Mail

Es ist inzwischen schon fast eine gewohnte Enge. Vier Tage nach Beginn des Totalausfalls der Frankfurter Straßenbahnen ist der frühmorgendliche Bus auch am Mittwoch wieder voll wie sonst nie. Denn immer noch müssen Straßenbahn-Fahrgäste auf den Bus umsteigen. Die Leute nehmen es gelassen. "Ist zwar etwas umständlicher mit dem Bus für mich", sagt ein Fahrgast, "aber immerhin komme ich überhaupt weg." Mit der Linie 12 fährt er normalerweise zur Arbeit. Nicht aber am Montag. Und auch nicht am Dienstag. Und am Mittwoch nun immer noch nicht. "So ganz kann ich das nicht verstehen", sagt der Mann. "Ich dachte, das würde schneller gehen mit dem Enteisen."

Doch nach dem Eisregen am Sonntag kämpft die Verkehrsgesellschaft Frankfurt (VGF) weiterhin mit vereisten Oberleitungen. Mit weniger empfindsamen Oldtimer-Straßenbahnen wird versucht, die Fahrleitungen wieder freizufahren. Mit den Tram-Typen "L", "N" und "O" probiert die VGF, das Straßenbahnnetz wieder in Betrieb zu nehmen. Auch zwei Modelle des Ebbelwei-Express' sind unterwegs. Den ganzen Tag über werden so immer wieder neue Streckenabschnitte enteist und nach und nach für den Verkehr freigegeben. Fahren die Linien 16 und 17 zunächst noch als Ringlinien, wird auch das gegen Abend aufgehoben: Die beiden Straßenbahnlinien sind wieder auf ihrer normalen Strecke unterwegs. Auch die 11 ist wieder in Betrieb und verkehrt zwischen Höchst und Fechenheim - von der Hugo-Junkers-Straße bis zur Schießhüttenstraße ist allerdings noch ein Schienenersatzverkehr eingerichtet. Bis zum Abend ist auch die Linie 14 zwischen Zoo und Neu-Isenburg auf den Gleisen, die 18 verkehrt ebenso wie die 21 auf ihrer gesamten Strecke.

Auf ihrer Facebook-Seite geht die VGF davon aus, dass diese Linien auch alle am Donnerstagmorgen fahren werden. Man hofft, die Linien 12 und 15 im Laufe des Donnerstags in Betrieb zu nehmen.

Doch garantieren kann das derzeit niemand. Theoretisch können in der Nacht zum Donnerstag erneut die Oberleitungen vereisen. Denn am Wetter wird sich nach Darstellung des Deutschen Wetterdienstes in Offenbach auch in den kommenden Tagen nicht viel ändern. Die Meteorologen rechnen noch bis mindestens zum Wochenende mit Minusgraden und leichtem Schnee.

Dagegen normalisiert sich der Straßenbahnbetrieb in Darmstadt wieder. Am Mittwochmorgen sind wieder alle Bahnen regulär unterwegs, wie das Nahverkehrsunternehmen Heag mobilo mitteilt. In der Nacht wurden zusätzliche Bahnen eingesetzt, um ein erneutes Einfrieren der Oberleitungen zu verhindern. Die Autobahnen im Land waren nach Auskunft der Polizeistationen weitgehend frei. Größere Unfälle gab es nicht.

Normaler Winterbetrieb am Flughafen

Der Frankfurter Flughafen ist am Mittwoch in einen „relativ normalen Winterbetrieb“ gestartet. Wie ein Flughafensprecher berichtete, wurden nur noch Verspätungen und wenige Flugausfälle im „täglichen Rahmen“ erwartet. Die Start- und Landebahnen seien frei, die Flugzeuge müssten weiter enteist werden. „Das ist auf jedem Flughafen ganz normal bei diesem Wetter.“ Probleme gebe es weiterhin bei der Passagierbahn, die die Terminals 1 und 2 miteinander verbindet. Wegen Vereisung musste sie am Montag außer Betrieb genommen werden, stattdessen fahren Busse. In den vergangenen Tagen waren wegen Schnee und Eis am Frankfurter Airport hunderte Flüge ausgefallen. (mit dpa)

Zur Homepage
comments powered by Disqus
Ressort

Nachrichten und Reportagen aus dem Herzen des Rhein-Main-Gebiets - alles über Frankfurt und seine Stadtteile.

Skyline Plaza

Wenig Umsatz im Skyline Plaza

Von  |
Selbst vor Weihnachten platzt das Einkaufszentrum Skyline Plaza im Gallus nicht gerade aus den Nähten.

Auch 15 Monate nach der Eröffnung klagen Ladeninhaber über schlechte Geschäfte. Lacoste macht dicht. Mehr...

Dossier

Claudia Michels ist tot. 42 Jahre hat sie für die Frankfurter Rundschau geschrieben - immer aus Frankfurt. Sie wurde 66 Jahre alt. Wir trauern.

FR-Online

Mit unserem neuen Umschalter im Seitenkopf oben rechts können Sie das Geschehen in Frankfurt und Rhein-Main höher gewichten. Probieren Sie's aus!

Umfrage

Die Frankfurter Rundschau und die Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände wollen wissen, was die Menschen an der Region mögen, warum sie hier leben und welche Veränderungen sie für die nächste Zeit erwarten.

Wohin an Silvester 2014?
Bei der Show „Khayelitsha“ stehen Artisten aus sieben Nationen Afrikas auf der Bühne.

Ob wild und exzessiv oder besinnlich und ruhig: Wir haben zusammengestellt, wo man im Rhein-Main-Gebiet Silvester feiern kann.

Twitter
Bahn-Verkehr

Sehen Sie hier die aktuellen Bahnhofstafeln:

Frankfurt a.M. Hauptbahnhof Abfahrt und Ankunft
Alle anderen Stationen.

Top Stellenangebote
Anzeigenmarkt
Anzeige

Online-Kataloge

Eintracht: Berichte | Spielplan | Team | FR-Videos

ANZEIGE
- Partner