Aktuell: Zuwanderung Rhein-Main | Fotostrecken | Polizeimeldungen
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Frankfurt
Berichte und Bilder von allen wichtigen Ereignissen in Frankfurt

08. Oktober 2012

Wohnungsbau Frankfurt: Energie im Überfluss

 Von Jutta Ochs
Computer-Simulation des "Aktiv-Stadthauses" der ABG an der Speicherstraße.  Foto: ABG

Die städtische Wohnungsbaugesellschaft ABG baut ein Wohnhaus der Zukunft, das Strom spart, weil es ihn gleich selbst produziert. Das entspricht der allenthalben geforderten Energie-Effizienz. Und treibt die Mietkosten teilweise erheblich in die Höhe.

Drucken per Mail

Es ist ein langes schmales spitzes Grundstück, gelegen an der Speicherstraße gegenüber der Bebauung Rottweiler Platz. Dieser 1500 Quadratmeter große Streifen nahe des Westhafens galt lange als eigentlich unbebaubar. Und jetzt soll genau dort das wachsen, was die Wohnungsgesellschaft ABG Frankfurt Holding als „Weltneuheit“ auf dem Sektor des energieeffizienten Bauens bezeichnet und am Montag auf der Messe Expo Real in München als Sensation präsentierte.

Ein sogenanntes „Aktiv-Stadthaus“ mit 78 Mietwohnungen wird dort die ABG in Kürze errichten. Der Clou in einfachen Worten: Das Gebäude erzeugt mehr Energie, als es verbraucht – und zwar „rein regenerative Energie“, sagt ABG-Chef Frank Junker. Und es kann den Überschuss zum eigenen Nutzen speichern.

Gewonnen wird der Strom durch Sonnenenergie. Photovoltaische Anlagen sind auf dem leicht geneigten Dach, an den Fenstern und der Fassade des Gebäudes vorgesehen. Gleichzeitig wird Wärme aus dem Abwasser gewonnen. Das alles reicht, um unterm Strich nach dem Verbrauch im gesamten Haus einen Überschuss von rund zehn Prozent zu erzielen, sagt Junker. Dieser Überschuss kann beispielsweise fürs Elektroauto verwendet werden. Die ABG, die mit dem Car-Sharing-Anbieter Book ’n Drive kooperiert, wird im Erdgeschoss des nicht unterkellerten Hauses fünf Wagen und eine Strom-Tankstelle bereithalten. Nicht verbrauchter Strom aus dem Auto kann auch wieder in die Speicherung zurückfließen.

Komplett abkoppeln

Nach Auffassung der ABG ist das Gebäude in mehrerer Hinsicht eine Besonderheit. Es ist „energie-autark“, könnte sich also vollständig vom allgemeinen Stromnetz abkoppeln. Allerdings wird es zur Sicherheit dennoch die gängigen Netz-Anschlüsse haben. Besonders sei das Projekt auch deshalb, weil das Haus nicht als Einfamilienheim auf der grünen Wiese entstehe, sondern sich in Citylage in die vorhandene Bebauung einpassen müsse.

Ein Grund, warum das „Aktiv-Stadthaus“ der ABG als Modellprojekt vom Bundesbauministerium gefördert und auch wissenschaftlich begleitet wird. Der Unterschied zum „Plus-Energie-Haus“, das gegenwärtig unter anderem die ABG in der Cordierstraße im Gallus oder die Nassauische Heimstätte auf dem Riedberg errichtet, liege vor allem im Umgang mit dem Energie-Überschuss. In der Cordierstraße wird er in ein Blockheizkraftwerk für den allgemeinen Nutzen eingespeist. Eine umfassende Wärmedämmung wie bei den Passivhaus-Projekten, wird es in der Speicherstraße nicht geben.

12,50 Euro pro Quadratmeter

Noch ist unklar, wie die ABG den Strom bei den Mietern abrechnet. Junker denkt an eine Art „Strom-Flatrate“, die im Mietpreis inbegriffen wäre. Das aber müsse noch rechtlich geklärt werden. Bei den Heizkosten sind solche Abrechnungsformen bereits zulässig.

Insgesamt 22 Millionen Euro wird die ABG in das Wohnhaus-Projekt investieren. Junker schätzt, dass die Baukosten im Vergleich zu herkömmlichen Gebäuden 15 Prozent teurer sind. Kosten würden durch den Verzicht auf eine Tiefgarage eingespart. Die künftigen Mieter erhalten freie Plätze in der Tiefgarage des benachbarten Wohn-Komplexes am Rottweiler Platz, der ebenfalls der ABG gehört. Es werden an der Speicherstraße Zwei- bis Fünf-Zimmer-Wohnungen entstehen, in der Größe von 60 bis 120 Quadratmetern. Der Mietpreis pro Quadratmeter in diesem Wohnprojekt wird voraussichtlich 12,50 Euro pro Quadratmeter betragen. Ostern 2014 ist Einzugstermin.

[ Lesen Sie jetzt das EM-Spezial der FR - digital oder gedruckt sechs Wochen lang ab 27,30 Euro. Hier geht’s zur Bestellung. ]

Zur Homepage

Anzeige

comments powered by Disqus

Anzeige

Ressort

Nachrichten und Reportagen aus dem Herzen des Rhein-Main-Gebiets - alles über Frankfurt und seine Stadtteile.

Twitter
Südliche Stadtteile
Östliche Stadtteile
Nördliche Stadtteile
Westliche Stadtteile
Bahn-Verkehr

Die Lage im Bahnverkehr live:

- Frankfurt a.M. (Hbf) aktuelle Abfahrt und Ankunft,
- An- und Abfahrt für alle Stationen,
- Reiseverbindungen als Live-Auskunft (Prognosen).

Anzeige

Premium-Fotostrecke
Frankfurt von oben

Mit dem Hubschrauber unterwegs über der Mainmetropole: Fliegen Sie mit!
Zur Premium-Fotostrecke Frankfurt von oben.

Eintracht: Berichte | Spielplan | Team | FR-Videos

ANZEIGE
- Partner