Aktuell: Eintracht Frankfurt | Polizeimeldungen Frankfurt/Rhein-Main | Zuwanderung in Rhein-Main | Polizeigewalt Offenbach

Frankfurter Rundschau
Die Frankfurter Rundschau stellt den Insolvenz-Antrag - die Zeitung erscheint weiter

Anzeige
Weitere Meldungen zur Galerie
Der Unterstützerkreis zu Besuch in den Hanauer Redaktionsräumen.

Leser der Frankfurter Rundschau wollen ihre Zeitung auch in Zukunft lesen und engagieren sich dafür, dass sie weiter bestehen kann. Besonders aktiv ist der Unterstützerkreis in Hanau. Mehr...

Nachdenken in der Redaktion: Unterstützerkreis für die Frankfurter Rundschau.

In Hanau haben sich Bürger zu einem Unterstützerkreis für die Frankfurter Rundschau zusammengeschlossen. Sie wollen für Abos werben und bei Bedarf auch einen Verein oder eine Genossenschaft gründen.  Mehr...

Von Eva Bender |
Karl und Erna Fritz bei der Lektüre.

Erna und Karl Fritz lesen die FR so lange sie zusammen sind: seit 61 Jahren. Karl hat sein Abo sogar schon seit 1946. Und sie halten - nicht unkritisch - weiter zu "ihrer" Zeitung. Denn die Rundschau gehört zur Familie. Mehr...

Von Stefan Behr |
tazpresso - und der härteste Chefredakteur wird mild.

Mit einem Hilfspaket rettet die „tageszeitung“ zumindest den Koffeinpegel der FR-Redaktion. Und Nervennahrung ist auch noch drin. Das Sache hat eine lange Geschichte, die bis ins Jahr 1980 zurückreicht. Mehr...

Von Claus-Jürgen Göpfert |
Die Frankfurter Rundschau am Karl-Gerold-Platz.

Am 13. November hat die FR Insolvenz beantragt. Insolvenzverwalter Frank Schmitt und sein Team führen Gespräche mit potenziellen Investoren. Schmitt ist "sehr zuversichtlich", dass die Zeitung dauerhaft fortbesteht.  Mehr...

Ob Papierbrief oder E-Mail, täglich freuen wir uns auf Ihre Unterstützung.

Der Schock über den Insolvenzantrag war heftig - aber er war kurz. Und das haben wir Ihnen zu verdanken, liebe Leserinnen und Leser. Täglich motivieren Sie uns, weiterzumachen. Die FR-Redaktion ist neu belebt, diskutiert Wege für die Zukunft. Auch dank dieser Leserbriefe sind wir weiter hoch motiviert.  Mehr...

Von Claus-Jürgen Göpfert |
Rundschau lesen macht Spass: Hier vor einem Café in Sachsenhausen.

Eine Welle der Solidarität schlägt der Frankfurter Rundschau entgegen. Stadtverordnetenvorsteherin Bernadette Weyland ruft dazu auf, ein Abonnement für die FR abzuschließen. Die FR-Leser schicken Mails und rufen in der Redaktion an. Ihr Wunsch: „Macht weiter." Mehr...

Im Newsroom der Frankfurter Rundschau.

Wie geht es weiter mit der FR? Viele Solidaritätsadressen treffen ein. Insolvenzverwalter Frank Schmitt erklärt im Interview, wie sein Team versucht, das Blatt und die Arbeitsplätze zu erhalten. Seine Empfehlung: Die Leute sollen die FR kaufen und Anzeigen schalten.  Mehr...

In eigener Sache

Die Frankfurter Rundschau stellt einen Insolvenz-Antrag - die Zeitung erscheint weiter. Das Spezial.


In eigener Sache

Die Zukunft der Frankfurter Rundschau ist gesichert. Die Eigentümer betonen, es gibt keinen Einfluss auf das gewachsene politische Profil. Chefredakteur Festerling blickt nach vorne: "Wir haben einiges vor."

Frankfurter Rundschau
Anzeige
Sympathie-Anzeigen
Frankfurter Rundschau im Abo
Übersicht

Wir informieren Sie aus der ganzen Region. Nachrichten aus Ihrer Stadt können Sie als Newsfeed abonnieren - klicken Sie bitte auf das orange Symbol.

Regionale Startseite

Frankfurt

Rhein-Main

Bad Homburg, Hochtaunus

Bad Vilbel, Wetterau

Darmstadt

Kreis Groß Gerau

Hanau, Main-Kinzig

Main-Taunus

Offenbach

Kreis Offenbach

Wiesbaden

Anzeige
Anzeige