Aktuell: Eintracht Frankfurt | Blog-G | Fußball-News | Formel 1 | Skyliners-Blog | Sport A-Z

FSV
News vom Bornheimer Hang: Spielberichte und Interviews, Nachrichten und Hintergründe zum FSV

01. Dezember 2012

FSV Frankfurt: Gnadenlose Effektivität gefordert

 Von Sebastian Rieth
Yannick Stark (li.) und Nils Teixeira im Kampf mit dem Bochumer Leon Goretzka. Foto: dapd

Der FSV Frankfurt rechnet sich auch gegen Spitzenreiter Eintracht Braunschweig gute Chancen aus.

Drucken per Mail

Yannick Stark ist ein aufmerksamer Mensch. Als der 22-Jährige vom Trainingsplatz trottete, hielt er kurz an, fischte ein Trainingsleibchen aus dem Baustellendreck hinter der Haupttribüne am Bornheimer Hang und nahm es mit in die Kabine. Manch anderer Profifußballer hätte es links liegen gelassen.

Aber nicht Stark. Er ist sich für solche Dinge nicht zu schade, ist bodenständig, geht mit offenen Augen durchs Leben – und über den Fußballplatz. Dort gibt Stark beim FSV Frankfurt den Abräumer, den Staubsauger, der kämpft, grätscht, Meter frisst, aber seine technischen Fähigkeiten keineswegs hintenanstellt.

Am Dienstagabend glänzte er beim 3:1-Sieg in Bochum als Torvorbereiter. „Man muss immer wachsam sein“, weiß der gebürtige Darmstädter. Erst recht, wenn es die Bornheimer Defensive am Sonntag (13.30 Uhr) zum Abschluss der Zweitliga-Hinrunde mit zwei außergewöhnlichen Widersachern zu tun bekommt. Dominick Kumbela und Dennis Kruppke haben zusammen schon 15-mal getroffen und Eintracht Braunschweig so vorzeitig zur Herbstmeisterschaft geschossen. Dieses Duo ist nur schwer zu stoppen. Wie eigentlich die komplette Mannschaft.

„Reizvolle Aufgabe“

„Das ist ein Gegner“, führt FSV-Coach Benno Möhlmann aus, „der sehr selbstbewusst und souverän aufgetreten ist und eine sehr gute Bilanz vorweisen kann.“ Das ist noch maßlos untertrieben. Braunschweig spielt eine fabelhafte Saison, hat erst ein Spiel verloren und steht völlig zu Recht mit vier Punkten Vorsprung an der Spitze. Eine „reizvolle Aufgabe“ nennt Möhlmann das Heimspiel.

Die weiße Fahne werde seine Mannschaft dennoch nicht hissen. Im Gegenteil. „Wenn alles passt, können wir die Chance nutzen und auch gewinnen.“ Dazu muss das Team gnadenlos effektiv sein. Viele Möglichkeiten wird die Eintracht nicht zulassen. Gegentore sind in Braunschweig eine Rarität. Erst neun musste die Eintracht in bisher 16 Partien hinnehmen. Das ist Ligaspitze.

Ausgerechnet jetzt bangt der FSV um den Einsatz seines besten Torjägers Edmond Kapllani. In Bochum wurde er nach 81 Minuten ausgewechselt und hat wohl einen Muskelfaserriss davon getragen. Ein Ausfall des Albaners sei laut Möhlmann „höchst wahrscheinlich“. Der Trainer könnte dann wieder auf eine Spitze umstellen und das Mittelfeld stärken, er hat aber auch die Möglichkeit, Flügelflitzer Mathew Leckie an die Seite von John Verhoek zu stellen. Optionen gibt es einige.

Auch Moses Lamidi rückt nach seiner hartnäckigen Hüftverletzung mehr ins Blickfeld und wird erneut im Kader stehen. „Er hat sich rangekämpft und seine Defizite aufgearbeitet“, lobt Sportchef Uwe Stöver. „Seine Probleme sind nicht mehr vorhanden.“ Gut möglich, dass der Stürmer in den drei Begegnungen bis zur Winterpause zu Kurzeinsätzen kommt.

FSV will sich in der oberen Tabellenhälfte festbeißen

Nach der Partie gegen Braunschweig – dann soll sich auch ein weiterer Testspieler am Hang vorstellen – empfangen die Hessen den SV Sandhausen mit Ex-Trainer Hans-Jürgen Boysen und müssen nach Berlin zur Hertha reisen. Stark ist zuversichtlich: „Unser primäres Ziel bleibt der Klassenerhalt, aber wir sind selbstbewusst genug, um uns in der oberen Tabellenhälfte festzubeißen“, sagt der Sechser.

Ein Erfolg gegen Braunschweig wäre da ein dickes Ausrufezeichen. Wenn überhaupt, dann sind die Überflieger des Unterhauses wohl auf fremdem Platz zu verwunden. Fünfmal ließ die Eintracht Punkte liegen, viermal davon auswärts. Möhlmann fordert: „Wir müssen den Leuten das Gefühl geben, dass wir in der Lage sind, zu Hause jede Mannschaft zu schlagen.“

Zur Homepage
comments powered by Disqus
Ressort

News vom Bornheimer Hang: Spielberichte und Interviews, Nachrichten und Hintergründe zum FSV.

Weblog

FR-Sportredakteure berichten über den FSV Frankfurt. Und Sie haben die Gelegenheit direkt darüber zu diskutieren.

Live Ticker Zweite Bundesliga

Hertha BSC, der 1. FCK Kaiserslautern und der 1. FC Köln kämpfen im Unterhaus um die Rückkehr in die Bundesliga.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Twitter
FR @ Handy

Ob Büro, Biergarten oder Badesee: Die "Frankfurter Rundschau" ist auf dem Handy immer dabei - mit vielen Sport-Livetickern.

Textimport

Verfolgen Sie unsere Nachrichten in Ihrer Lieblingsdarstellung - via RSS-Feed. Für Ihren Windows-PC bieten wir sogar einen kostenlosen Newsreader an. Informationen im Digital-Bereich.