Aktuell: Eintracht Frankfurt | Blog-G | Fußball-News | Formel 1 | Skyliners-Blog | Sport A-Z

FSV
News vom Bornheimer Hang: Spielberichte und Interviews, Nachrichten und Hintergründe zum FSV

08. November 2012

FSV Frankfurt: Tore statt Kisten

 Von Sebastian Rieth
John Verhoek bejubelt sein 2:0 in Duisburg.Foto: bild pressehaus

Stürmer John Verhoek schwimmt sich beim FSV Frankfurt langsam frei, sieht aber noch Steigerungspotenzial. Nach einigen Verletzungen in der Vorbereitung kommt der Holländer immer besser in Tritt.

Drucken per Mail

Stürmer John Verhoek schwimmt sich beim FSV Frankfurt langsam frei, sieht aber noch Steigerungspotenzial. Nach einigen Verletzungen in der Vorbereitung kommt der Holländer immer besser in Tritt.

Sieben Jahre ist es nun her, dass sich ein junger Bursche aus der niederländischen Kleinstadt Leidschendam dreimal pro Woche mitten in der Nacht aus dem Bett quälte, um von vier Uhr in der Früh bis zur Mittagszeit Gemüsekisten durch die Lagerhallen des väterlichen Betriebs zu schleppen. Ein Knochenjob, den man nur macht, wenn man keine andere Wahl hat oder aber eine große Vision verfolgt – so, wie in diesem Fall. Durch die Arbeit blieb dem heranwachsenden Mann die weiterführende Schule erspart, statt nachmittags zu pauken, feilte er an seiner Profikarriere und stand auf dem Fußballplatz. Das tut er heute immer noch, nur wird er mittlerweile nicht mehr für das Kistenschleppen, sondern fürs Toreschießen bezahlt.
An seine Jugendzeit erinnert sich John Verhoek noch sehr genau. Sie hat ihn geprägt. „Ich weiß, was Arbeit ist“, sagt der 23-Jährige. Und das ist gut so. Denn beim Zweitligisten FSV Frankfurt, wohin er sich vom französischen Erstligaklub Stade Rennes im Sommer für ein Jahr ausleihen ließ, fiel ihm bislang wenig in den Schoß. Zwar stand der bullige Angreifer in allen Spielen dieser Saison auf dem Feld – mit einer Ausnahme aber nur als Teilzeitkraft.

Statistik
Blog - mitreden!
Live!
Spielplan
Twitter
Mehr

Wo steht der FSV? Ergebnisse, Heim-, Auswärts- und Kreuztabelle sowie weitere Statistik zur 2. Fußball-Bundesliga.

FR-Sportredakteure berichten über den FSV Frankfurt. Und Sie haben die Gelegenheit, direkt darüber zu diskutieren. Im Blog "Bornheimer Hang"

Verfolgen Sie den FSV im Live-Ticker zur 2. Fußball-Bundesliga. Auch auf dem Handy unter mobil.fr-online.de/liveticker.

Wer sind die nächsten Gegner? Der Spielplan des FSV Frankfurt.

In Twitter berichtet unsere Sportredaktion aktuell unter FR_Sport, alles Weitere gibt's unter FRonline.

Lesen Sie viele weitere Berichte - gesammelt in unserer FSV-Rubrik auf FR-Online.de

Lob vom Sportchef

Einige Verletzungen hatten ihn in der Vorbereitung aus dem Tritt gebracht, Verhoek war nicht spritzig genug, bewegte sich zu wenig und konnte die taktischen Maßgaben nur schwer umsetzen. Trainer Benno Möhlmann war das freilich nicht entgangen. „Er war mit mir nicht zufrieden.“ Und der Stürmer mit sich selbst auch nicht: „Ich kann noch mehr.“ Verhoek weiß, woran es liegt, dass er sich noch nicht in den Vordergrund spielen konnte. Am Ball müsse er ruhiger bleiben, sagt der Mann mit dem Kurzhaarschnitt. Das habe er spätestens am vergangenen Samstag in Duisburg erkannt, als er vor dem Tor freistehend viel zu hektisch mit dem Leder umging und fast seinen vierten Saisontreffer noch verdaddelt hätte. Verhoek ist selbstkritisch: „Ich muss der Mannschaft noch mehr geben und mehr laufen. Ich muss für meinen Platz im Team kämpfen.“ In den vergangenen drei Ligaspielen durfte er als zweiter Angreifer immerhin von Beginn an ran und erntet ein sachtes Lob von Uwe Stöver. Verhoek schwimme sich momentan ein bisschen frei, sagt der FSV-Sportchef. Auch deshalb habe man das System umstellen können. Solange die Bornheimer nur mit einem Angreifer aufliefen, war für Verhoek kein Platz in der Startformation. Dann saß ihm Torjäger Edmond Kapllani vor der Nase und der Niederländer nur auf der Ersatzbank. Kein tolles Gefühl für jemanden, der in Bornheim eigentlich Spielpraxis sammeln wollte. „Die Bank ist scheiße“, gibt er zu und gewährt einen Einblick in die Gefühlswelt eines Reservisten: „Unser Trainer wechselt meistens, wenn der Gegner mit 1:0 führt. Deswegen müsste ich eigentlich hoffen, dass wir in Rückstand liegen. Aber das kann ich doch nicht machen.“ So etwas konterkariere sein Naturell.

Familie an oberster Stelle

Verhoek ist ein Teamplayer – im Fußballklub und im Privatleben. Er ist jemand, der sich wohlfühlen muss, der Geborgenheit und seine Liebsten um sich herum braucht, um glücklich zu sein. Mit seiner Ehefrau hat er sich am Riedberg wohnlich eingerichtet, Ende Februar erwarten die beiden ihren ersten Sohn. „Ich habe großen Respekt vor meiner Frau“, erzählt der 23-Jährige. „Sie macht alles für mich. Wenn ich nach Katar gehen würde, ginge sie mit.“
Verhoek ist ein Familienmensch. Während seiner letzten Station spielte er bei ADO Den Haag mit seinem Bruder Wesley zusammen, der mittlerweile für Feyenoord Rotterdam in der Europa League aufläuft. „Das war ein Traum, der für uns wahr geworden ist“, berichtet der Bornheimer Leihspieler. So ist das bei den Verhoeks. Die Familie steht an oberster Stelle, sie halten alle zusammen und schleppen zur Not auch wieder Gemüsekisten durch den Betrieb des Vaters.

Zur Homepage
comments powered by Disqus
Ressort

News vom Bornheimer Hang: Spielberichte und Interviews, Nachrichten und Hintergründe zum FSV.

Weblog

FR-Sportredakteure berichten über den FSV Frankfurt. Und Sie haben die Gelegenheit direkt darüber zu diskutieren.

Live Ticker Zweite Bundesliga

Hertha BSC, der 1. FCK Kaiserslautern und der 1. FC Köln kämpfen im Unterhaus um die Rückkehr in die Bundesliga.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Twitter
FR @ Handy

Ob Büro, Biergarten oder Badesee: Die "Frankfurter Rundschau" ist auf dem Handy immer dabei - mit vielen Sport-Livetickern.

Textimport

Verfolgen Sie unsere Nachrichten in Ihrer Lieblingsdarstellung - via RSS-Feed. Für Ihren Windows-PC bieten wir sogar einen kostenlosen Newsreader an. Informationen im Digital-Bereich.