Aktuell: Kommunalwahl 2016 Frankfurt | Kommunalwahl 2016 Hessen | Zuwanderung Rhein-Main | Fotostrecken | Polizeimeldungen | Regionale Startseite
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Gericht
FR-Gerichtsreporter Stefan Behr berichtet über kuriose, traurige, aufwühlende und schockierende Prozesse.

Von  |

Ein 22-Jähriger steht wegen seiner verpatzten Terrorausbildung vor dem Landgericht. Der junge Mann ist ein echter Frankfurter Bub, der über die Türkei nach Syrien reisen wollte, um sich dem Heiligen Krieg anzuschließen.  Mehr...

Von  |
Justizia wacht am Römer in Frankfurt. (Symbolbild)

Ein ungewöhnlicher Fall von Beschaffungskriminalität beschäftigt das Frankfurter Amtsgericht. Ein Ehepaar soll in einer Drogerie sieben Packungen Gleitgel gestohlen haben. Das Motiv war nicht ungebremste Leidenschaft. Mehr...

Von  |
Justizia wacht am Römer in Frankfurt. (Symbolbild)

Ein Mann drischt in einem Fitnessstudio in Friedrichsdorf auf einen anderen ein. Jetzt beginnt in Frankfurt der Prozess gegen den 30-Jährigen wegen Totschlags. Mehr...

Von  |
Justizia wacht am Römer in Frankfurt. (Symbolbild)

Nach 64 Jahren Ehe tötet ein Neu Anspacher seine Ehefrau, er schlägt und sticht auf sie ein. Am Morgen danach informiert er seine Familie. Nun steht er wegen Totschlags vor dem Frankfurter Landgericht. Mehr...

Von  |
Justizia wacht am Römer in Frankfurt. (Symbolbild)

In Ginnheim soll ein Mann seinen Vater mit einer Axt erschlagen haben. Er gibt an, während der Tat alkoholisiert gewesen zu sein.  Mehr...

Von  |
Der Merianplatz, der Tatort. (Symbolbild)

Ein Mann lauert seiner Ex-Freundin am Merianplatz in Frankfurt auf und ersticht sie. Das Landgericht verurteilt ihn wegen Mordes. Ursprünglich war der 31-Jährige wegen Totschlags angeklagt. Mehr...

Das Landgericht Frankfurt. (Symbolbild)

Im Vergewaltigungsprozess gegen zwei Neonazis vor dem Frankfurter Landgericht wird einer der Angeklagten, der 31 Jahre alte Nazikader Kai K., zu vier Jahren Haft verurteilt. Sein Kamerad wird freigesprochen. K. sei in seinem Frauenbild „massiv gestört“, so der Richter. Mehr...

Justizia wacht am Römer in Frankfurt. (Symbolbild)

Weil er ein Sortiment unterschiedlicher Drogen sowie ein Waffenarsenal in seiner Wohnung aufbewahrt hatte, muss sich ein 26 Jahre alter Mann seit Dienstag vor dem Landgericht Frankfurt verantworten. Am ersten Verhandlungstag legte er ein umfassendes Geständnis ab. Mehr...

Justitia ist wachsam.

Der Angeklagte behauptet nur humanitäre Hilfe geleistet zu haben. Das Gericht ist überzeugt, dass er sich in der Terrororganisation «Al Kaida» betätigt hat und verhängt fünf Jahre Haft. Mehr...

Von  |
Justizia wacht am Römer in Frankfurt. (Symbolbild)

Ein Mann sticht seine Lebensgefährtin nieder. Im zweiten Prozess vor dem Frankfurter Landsgericht kommt er frei, weil er seit zweieinhalb Jahre in U-Haft sitzt. Die Verhandlung wird durch die Männerfeindschaft zwischen Anklage und Verteidigung erschwert. Mehr...

Die beiden angeklagten Neonazis sind unter anderem bei den "Nationalen Sozialisten Rhein-Main" aktiv. (Symbolbild)

Im Prozess gegen zwei Neonazis sagt vor dem Landgericht Frankfurt die Frau aus, die sie vergewaltigt haben sollen. Ein Video, das die Angeklagten von der Tat gemacht haben, zeigt so harte Szenen, dass eine Anwältin und eine Gerichtsdienerin sie nicht ertragen. Mehr...

Der Angeklagte Aria L. (rechts) mit seinem Anwalt (links).

Ein 21-Jähriger aus Offenbach posierte in Syrien als Gotteskrieger neben aufgespießten Köpfen. Nun steht der junge Mann vor dem Oberlandesgericht. Ein Urteil wird frühestens im Juni erwartet.  Mehr...

Justizia wacht am Römer in Frankfurt. (Symbolbild)

Bei dem Schadenersatzprozess rund um das Grubenunglück Borken hat das Oberlandesgericht Frankfurt einen Vergleich vorgeschlagen. Mehr...

Von  |
Justizia wacht am Römer in Frankfurt. (Symbolbild)

Ein Mann schlägt einen 42-Jährigen bei einem Streit in der Diskothek „Gibson“ so hart ins Gesicht, dass dieser mit dem Kopf auf dem Boden aufschlägt, eine Hirnblutung bekommt und stirbt. Der Prozess um die tödliche Schlägerei findet demnächst am Landgericht statt.  Mehr...

Von  |
Justizia wacht am Römer in Frankfurt. (Symbolbild)

Weil er seine Schwester gestalkt haben soll, geht ein junger Mann auf deren Ex-Freund mit einem Messer los. Nun beginnt der Prozess vor dem Amtsgericht Frankfurt wegen schwerer Körperverletzung.  Mehr...

Von  |
Der mutmaßliche Islamist Halil D. sitzt auf der Anklagebank des Landgerichts in Frankfurt.

Wegen Halil D. wurde im vergangenen Jahr das Radrennen am 1. Mai abgesagt. Das Landgericht Frankfurt hat ein Gutachten in Auftrag gegeben, ob der Angeklagte psychisch krank ist. Und auch ein Gutachten zur Bombe wird nächstens erwartet. Mehr...

Derege Wevelsiep hat schlechte Erfahrungen mit der Polizei gemacht.

Im Prozess gegen den Polizisten Matthew S. wollen seine Verteidiger die Glaubwürdigkeit von Derege Wevelsiep in Zweifel ziehen. Der gibt an, von S. nach einer Fahrkartenkontrolle misshandelt worden zu sein.  Mehr...

Beschuldigt Polizist Matthew S., ihn nach einer Fahrkartenkontrolle misshandelt zu haben: Derege Wevelsiep.

Derege Wevelsieps Vater schildert vor Gericht Anrufe, die er während des umstrittenen Polizeieinsatzes erhielt. Der Deutsch-Äthiopier Wevelsiep war bei einer Fahrkartenkontrolle von Polizisten angegangen und hat - so viel steht fest - Verletzungen davon getragen.  Mehr...

Von  |
Justizia wacht am Römer in Frankfurt. (Symbolbild)

Die Staatsanwaltschaft hat Anklage gegen die 24 Jahre alte Frau erhoben, die versucht hatte, am 24. Februar dieses Jahres zwei Pfund Kokain von Kolumbien über Frankfurt nach Barcelona zu schmuggeln - in Brustimplantaten. Mehr...

Von  |
Justizia wacht am Römer in Frankfurt. (Symbolbild)

Ein Mann ersticht seine ehemalige Lebensgefährtin am Merianplatz in Frankfurt, nachdem er sie zuvor monatelang gequält und gestalkt hat. Jetzt beginnt der Prozess gegen den 31-Jährigen. Er ist wegen Totschlags angeklagt. Doch auch eine Verurteilung wegen Mordes ist nicht ausgeschlossen. Mehr...

Von  |
Die beiden angeklagten Neonazis sind unter anderem bei den "Nationalen Sozialisten Rhein-Main" aktiv. (Symbolbild)

Zwei Neonazis sind wegen Vergewaltigung vor dem Landgericht Frankfurt angeklagt. Die Männer leugnen die Tat. Sie behaupten von sich selbst, zu „den obersten Zehn der Nationalsozialisten in Deutschland“ zu gehören. Mehr...

Von  |
Justizia wacht am Römer in Frankfurt. (Symbolbild)

War es medizinisches Abtasten oder sexuelle Belästigung? In Frankfurt muss das Amtsgericht diese Frage beantworten. Gegeneinander stehen die Aussagen einer 72-Jährigen und eines jungen Rettungsassistenten. Mehr...

Von  |
Piotr P. ist wegen Vollrauschs angeklag - das schaffen nicht viele. (Symbolbild)

Ein 25-Jähriger muss sich wegen gesetzeswidrigen Vollrauschs vor dem Amtsgericht verantworten. Erst randalierte er volltrunken in einem Bordell, dann ging er auf die hinzugerufenen Bamten los. Laut Hochrechnung hatte der Mann etwa drei Promille intus. Mehr...

Von  |
Die beiden angeklagten Neonazis sind unter anderem bei den "Nationalen Sozialisten Rhein-Main" aktiv. (Symbolbild)

Zwei schwerstaktive Neonazis sind wegen mehrfacher Vergewaltigung und Betrug angezeigt. Sie leugnen jedoch vehement den Vorwurf der Vergewaltigung, auch wenn sie zugeben, eine der Frauen mit einer Peitsche gefügig gemacht zu haben. Mehr...

Von  |
Wilhelm Wolf.

Amtswechsel am Landgericht: Nikolaus Scheuer geht, Wilhelm Wolf kommt. Etwas mehr als zwei Stunden dauert es, bis der Amtswechsel vollzogen ist.  Mehr...

Von  |
Justizia wacht am Römer in Frankfurt. (Symbolbild)

Der zweite Aufguss eines Prozesses in Frankfurt beginnt, wie der alte endete: im Streit und auf Kosten des Angeklagten. Doch zu Beginn der Verhandlung stellt der Staatsanwalt einen Antrag auf Ausschließung des Verteidigers.  Mehr...

Von  |
Justizia wacht am Römer in Frankfurt. (Symbolbild)

Das Amtsgericht verhandelt so eine Art Heiratsschwindelaktienbetrug, der kaum noch nachvollziehbar ist. Am Ende des ersten Verhandlungstages geben Verteidiger, Staatsanwalt und Richterin zu, dass sie das raffinierte Beziehungs- und Finanzgeflecht nicht ganz nachvollziehen können. Mehr...

Justizia wacht am Römer in Frankfurt. (Symbolbild)

Ein 30-Jähriger soll in Syrien bei einer islamistisch-dschihadistischen Vereinigung den Umgang mit Schusswaffen gelernt und an Kämpfen gegen die nationalen Sicherheitskräfte teilgenommen haben. Jetzt steht der Mann in Frankfurt vor Gericht. Mehr...

Von  |
Justizia wacht am Römer in Frankfurt. (Symbolbild)

Kai K. und Florian I. sehen aus wie Bilderbuchnazis - und sind es auch. Sie demonstrieren mit ihren Kameraden für die Ehre der deutschen Frau, stehen aber wegen mehrfacher Vergewaltigung vor dem Landgericht. Mehr...

Von  |
Symbolbild Feuerwehr.

Das Frankfurter Jugendschöffengericht verhandelt eine ungewöhnliche Brandstiftungsserie in Friedrichsdorf. Ein ehemaliger Feuerwehrmann hat neun Brände gelegt. Doch der damals 19-Jährige ist nicht der typische Serienbrandstifter. Mehr...

Anzeige

Dossier
Justizia ist wachsam.

FR-Gerichtsreporter Stefan Behr berichtet über kuriose, traurige, aufwühlende und schockierende Prozesse.

Anzeige

Twitter
Frankfurter Zoo
Bonobo-Dame im Frankfurter Zoo

Gorilla-Damen, Giraffe & CD. Die FR ist live im Zoo dabei - und hält Sie auf dem Neuesten.