kalaydo.de Anzeigen

Gesundheit
Welche Gesundheitstipps helfen wirklich? Infos zu Krankheiten und Symptomen sowie zu den Themen gesunde Ernährung, Psychologie und Sexualität

Anzeige
Weitere Meldungen zur Galerie
Nacken- und Rückenschmerzen traktieren viele Büroarbeiter auch noch nach Feierabend. Berufstätige können diese schmerzhaften Begleiterscheinungen ihres Jobs am besten vermeiden, indem sie im Büro-Alltag auf Bewegung achten und nicht alles, etwa Telefon oder Drucker, im Griffbereich haben.

Die Augen sind trocken, der Rücken schmerzt - Wer so das Büro verlässt, kann seinen Feierabend schlecht genießen. Doch gegen Verspannungen nach Feierabend gibt es ein Rezept: vier einfache Fitness-Übungen für das Büro zum Nachmachen. Mehr...

Von Lilo Berg | Kommentieren
Nur in zwei Bundesländern fehlen Arbeitnehmer  wegen solcher Erkrankungen noch häufiger als in Berlin.

Psychische Störungen bei Männern sind unterschätzt, unterdiagnostiziert und unterbehandelt, stellt eine neue Studie fest. In Deutschland unterziehen sich hauptsächlich Frauen Psychotherapien. Mehr...

Mehrere Aufgaben gleichzeitig erfüllen? Kein Problem für Männer, zeigt die schwedische Studie.

Vertauschte Klischees: Frauen sind doch nicht besser im Multitasking als Männer, finden Psychologen heraus. Die Ausrede "Ich bin ein Mann, ich kann nicht mehrere Dinge auf einmal erledigen" hat damit wohl ausgedient.  Mehr...

Eine Lachschülerin lacht während einer Unterrichtsstunde in der 1. Berliner Lachschule.

Bitte lächeln! Lachen oder zumindest lächeln soll einen positiven Effekt auf den Körper haben, das Immunsystem in Schwung bringen und allgemein das Wohlbefinden verbessern. Kann lächeln aber wirklich Stress abbauen? Mehr...

Zum Abschalten sollte man sich nach der Arbeit nicht direkt vor den Fernseher setzen.

Etwa jeder Dritte hat nach der Arbeit Probleme, den Kopf frei zu bekommen. Doch genau das ist wichtig, um die Hektik des Jobs loszuwerden. Denn zu viel Stress kann auf Dauer ernsthaft krank machen. Welche Regeln das Abschalten erleichtern.  Mehr...

Im warmen Sand liegen tut gut, ob im Urlaub oder als Wärmetherapie.

Allein der Gedanke an tropische Strände vertreibt an kalten Tagen düstere Gedanken. Wer mehr als nur träumen möchte, kann sich auch hierzulande in Urlaubsstimmung versetzen lassen. Eine Wärmetherapie im Sand soll Verspannungen lösen. Mehr...

Von Margit Mertens | 1 Kommentar
Einfach mal ausspannen.

Wer ständig mehrere Dinge gleichzeitig macht, setzt seine Gesundheit aufs Spiel. Multitasking und Dauerstress sind Gift für die Psyche. Mit neuen Therapieformen gehen Psychologen gegen die Leiden der Betroffenen vor. Mehr...

Zu wenig zu tun oder einfach unterfordert: Der Begriff „Boreout“ beschreibt das Phänomen.

Burnout, die Krankheit der Top-Manager und Stars kennt jeder. Weniger prominent ist das Kontrast-Phänomen: das Boreout-Syndrom. Boreout kommt von boredom (Langeweile). Doch zuzugeben, im Job nichts zu tun zu haben, ist fast noch ein größeres Tabu.  Mehr...

Von Daniel Baumann | 11 Kommentare
Die Deutschen gehen oft zum Arzt.

Sind wir ein Volk der Jammerlappen? Jeder dritte Deutsche fühlt sich krank, in den USA nur jeder Zehnte. Da ist es nur logisch, dass es auch bei den Ärzten öfter klingelt.  Mehr...

Immer mehr Deutsche leiden an Burnout oder Depressionen. Schwierig ist es, einen passenden Therapeuten zu finden.

Immer mehr Deutsche leiden an einer Depression. Psychische Erkrankungen sind mittlerweile der Hauptgrund für den unfreiwilligen Vorruhestand. Für die Betroffenen ist es schwer, einen Therapeuten zu finden. Mehr...

Depression ist längst eine Volkskrankheit geworden. In Deutschland leiden etwa vier Millionen Menschen unter einer psychischen Störung.

Rund vier Millionen Menschen in Deutschland leiden an einer Depression, die behandelt werden müsste. Doch nur ein Bruchteil erhält die richtige Therapie. Dabei lässt sich die Krankheit überwinden, wenn die Betroffenen die nötige Hilfe bekommen. Mehr...

Bitte recht freundlich: Wer sich öfters ein herzhaftes Lachen gönnt, schenkt seinem Körper einen wahrhaften Glückshormon-Cocktail.

Lachen ist gesund, heißt es. Warum? Was löst das Ha-ha-ha im Körper aus? Seit Jahren versuchen Wissenschaftler, das Rätsel zu entschlüsseln. Klar ist: Lachen trainiert die Muskeln, bringt die Atmung in Schwung und hilft Stress abzubauen. Mehr...

Aufrechtstehen und lachen: Nimmt der Körper eine andere Haltung ein, lässt sich auch die Psyche - zumindest kurzfristig - darauf ein.

Körper und Seele gehören zusammen und beeinflussen sich gegenseitig. Geht es der Seele nicht gut, reagiert der Körper entsprechend. Andersherum wirkt schon die Haltung des Körpers schnell auf die Psyche. So machen hängende Schultern schlechte Laune. Mehr...

Rund 80 Prozent der Menschen in Deutschland leiden unter Kopfschmerzen.

Es wummert, bohrt oder pulsiert, manchmal kommen Wahrnehmungsstörungen oder Übelkeit hinzu: Kopfschmerzen haben rund 80 Prozent der Deutschen mehr oder weniger stark im Schraubstock-Griff – viele davon nur kurz, manche aber auch tagelang. Mehr...

Ressort

Nachrichten zu Ernährung, Psychologie und Sexualität


Gesundheit von A-Z

Quelle: Onmeda

Selbsttest
BMI-Rechner

Errechnen Sie Ihren Body-Mass-Index!

Ihr Gewicht (in kg)
Ihre Körpergröße (in cm)
Alter (in Jahren)
Themenseiten
Anzeige
Videonachrichten Gesundheit
Spezial
www.museocereanatomiche.it

Neue Forschungsergebnisse in der Medizin, der Blick in das Innere des Menschen - mehr zu lesen im FR-Spezial Medizin.

Gesundheitsmarkt

Finden Sie in unserem Branchenregister Apotheken, Pflegedienste, Ärzte und mehr.