kalaydo.de Anzeigen

Gesundheit
Welche Gesundheitstipps helfen wirklich? Infos zu Krankheiten und Symptomen sowie zu den Themen gesunde Ernährung, Psychologie und Sexualität

28. Mai 2014

Anti-Aging-Essen: Lebensmittel, die der Haut gut tun

Viele Beeren, zum Beispiel Blaubeeren, halten die Haut jung.  Foto: dpa-tmn

Mit teurer Kosmetik und Behandlungen gegen Falten werden weltweit Milliarden verdient. Dabei gibt es viele Anti-Aging-Produkte, die unsere Haut frisch aussehen lassen, im Supermarkt. Beerenfrüchte zum Beispiel oder Gemüse wie Spinat oder Tomaten.

Drucken per Mail

Beeren statt Botox, Tomaten statt Tagescreme, Möhren statt Make-up: Viele Lebensmittel sind echte Schönmacher, die teure Cremes und aufwendige Behandlungen überflüssig machen. Allerdings: „Lebensmittel sind keine Medikamente, die von heute auf morgen wirken“, sagt Ernährungsexperte und Autor Hans Lauber. Statt kurzfristigem Effekt hätten viele Lebensmittel aber vorbeugende und vor allem nachhaltige Wirkung.

„Das bedeutet, dass es nie zu spät ist, damit anzufangen, um die Hautalterung etwas aufzuhalten und für einen strahlenden Teint zu sorgen“, ergänzt Michaela Axt-Gadermann, Professorin für Gesundheitsförderung an der Hochschule Coburg. Sie erläutert: „Dass zu viel Alkohol, wenig Schlaf, aber auch fettiges Essen der Haut schadet, wissen die meisten, dass es aber viel mehr Lebensmittel gibt, die der Haut gut tun, nur wenige.“

Auch Tomaten halten den Teint frisch und jugendlich.  Foto: dpa

Tierische Nahrungsmittel sind Faltenbeschleuniger

Denn die Hautalterung hat viel mit Entzündungen unter der Haut zu tun, und die lassen sich bestens mit entsprechenden Naturprodukten und somit am Ursprung bekämpfen. „Fleisch, Wurst oder andere tierische Nahrungsmittel sind Faltenbeschleuniger, weil sie Arachidonsäure beinhalten, die auch in unserem Körper gebildet wird, wenn wir Omega-6-Fettsäure-haltige Nahrungsmittel wie Margarine und Sonnenblumenöl essen“, erklärt Dermatologin Axt-Gadermann. Gleiches gelte für freie Radikale, die sich durch Sonnenlicht, Rauchen und falsche Ernährung vermehren und die Zellen angreifen.

Doch es gibt auch Gegenspieler: „Eine sehr hohe Schutzwirkung gegen freie Radikale, also viele Antioxidantien, haben Beeren. Und dabei gilt: je dunkler, desto besser“, erklärt Hans Lauber. Ein Glas Holundersaft hat das Schutzpotenzial von 14 Gläsern roten Traubensafts und 55 Gläsern Apfelsaft, rechnet Gesundheitsexpertin Axt-Gadermann vor.

Pasta macht glücklich, Tomatensoße schön

Zu einem frischen Teint trägt aber auch die innere Ausgeglichenheit und Zufriedenheit bei. „Deswegen sollte man die Ernährung niemals zu verkniffen und dogmatisch sehen“, rät die Professorin für Gesundheitsförderung. Entscheidend sei die Ausgewogenheit und dass man wisse, was einem gut tue und was nicht. „Natürlich macht eine Portion Pasta satt und glücklich. Und wenn man dazu ordentlich Tomatensoße isst, macht sie auch noch schön.“

Beeren, Möhren und Tomaten – welche Lebensmittel dafür sorgen, dass die Haut länger faltenfrei bleibt, lesen Sie in der Bilderstrecke. (dpa/ef)

Jetzt kommentieren

Ressort

Nachrichten zu Ernährung, Psychologie und Sexualität


Gesundheit von A-Z

Quelle: Onmeda

Selbsttest
BMI-Rechner

Errechnen Sie Ihren Body-Mass-Index!

Ihr Gewicht (in kg)
Ihre Körpergröße (in cm)
Alter (in Jahren)
Themenseiten
Anzeigenmarkt
Videonachrichten Gesundheit
Spezial
www.museocereanatomiche.it

Neue Forschungsergebnisse in der Medizin, der Blick in das Innere des Menschen - mehr zu lesen im FR-Spezial Medizin.

Gesundheitsmarkt

Finden Sie in unserem Branchenregister Apotheken, Pflegedienste, Ärzte und mehr.