Gesundheit
Welche Gesundheitstipps helfen wirklich? Infos zu Krankheiten und Symptomen sowie zu den Themen gesunde Ernährung, Psychologie und Sexualität

30. Juli 2012

Rotwein, Käse, Stress: Die häufigsten Migräne-Trigger

Unregelmäßiger Schlaf, bestimmte Lebensmittel - Migräne kann durch viele Faktoren ausgelöst werden.  Foto: dpa

Wer unter häufigen Kopfschmerzattacken leidet, fragt sich regelmäßig, was jetzt schon wieder den fiesen Migräneanfall ausgelöst hat. Infrage kommt eine Reihe von Lebensmitteln. Aber auch Gerüche oder zu viel Stress können eine Ursache sein.

Drucken per Mail

Wer unter häufigen Kopfschmerzattacken leidet, fragt sich regelmäßig, was jetzt schon wieder den fiesen Migräneanfall ausgelöst hat. Infrage kommt eine Reihe von Lebensmitteln. Aber auch Gerüche oder zu viel Stress können eine Ursache sein.

Rund sechs bis acht Prozent der Männer und bis zu 18 Prozent der Frauen leiden mehr oder weniger regelmäßig unter Migräneanfällen. Mediziner tun sich schwer, die Ursachen für die meist einseitigen Kopfschmerzattacken zu klären, die die Betroffenen nicht selten gleich für mehrere Tage außer Gefecht setzen. Einerseits spielen wohl genetische Faktoren eine Rolle. Denn oftmals sind mehrere Mitglieder einer Familie betroffen.

Daneben wird angenommen, dass eine Störung des Serotonin-Gleichgewichts ursächlich für Migräne ist. Vor allem Stress aber auch hormonelle Veränderungen können diese Störung und damit Migräne auslösen. Eine große Anzahl von Frauen klagt etwa über Migräne in Zusammenhang mit ihrer Periode.

Auch bestimmte, vor allem reife Käsesorten lösen bei manchen Menschen Migräne aus.
Auch bestimmte, vor allem reife Käsesorten lösen bei manchen Menschen Migräne aus.
Foto: picture-alliance/ dpa

Anzahl potenzieller Trigger-Kandidaten

Oft ist der Auslöser oder Trigger für einen Migräneanfall nicht so leicht dingfest zu machen. Zu groß ist die Anzahl potenzieller Trigger-Kandidaten. Bei manchen ist es zum Beispiel ein Glas Wein, welches die unsäglichen Kopfschmerzen hervorruft. Bei anderen ist es der Geruch eines besonders intensiven Parfums, auf den der Körper mit einer Attacke reagiert. Die Suche nach den Auslösern ist oft frustrierend und langwierig. Doch das Nachforschen kann sich lohnen. Denn wer einmal herausgefunden hat, auf was der Körper mit einer Kopfschmerzattacke oder gar mit Übelkeit oder Sehstörungen reagiert, kann die Häufigkeit solcher Anfälle reduzieren.

Kopfschmerz-Experten empfehlen deshalb, ein Tagebuch über die Schmerzen zu führen und Ereignisse rund um die Migräneanfälle festzuhalten, um den möglichen Auslösern auf die Schliche zu kommen.  

Besonders häufige Auslöser für Migräne haben wir in der Bildergalerie zusammengestellt. (ef)

Zur Homepage

Jetzt kommentieren

Ressort

Nachrichten zu Ernährung, Psychologie und Sexualität


Gesundheit von A-Z

Quelle: Onmeda

Selbsttest
BMI-Rechner

Errechnen Sie Ihren Body-Mass-Index!

Ihr Gewicht (in kg)
Ihre Körpergröße (in cm)
Alter (in Jahren)
Themenseiten
Anzeigenmarkt
Videonachrichten Gesundheit
Spezial
www.museocereanatomiche.it

Neue Forschungsergebnisse in der Medizin, der Blick in das Innere des Menschen - mehr zu lesen im FR-Spezial Medizin.

Gesundheitsmarkt

Finden Sie in unserem Branchenregister Apotheken, Pflegedienste, Ärzte und mehr.