Aktuell: Ukraine | Rosetta-Mission | Fernbus-Markt | Fußball-News | Eintracht Frankfurt | Polizeimeldungen Frankfurt/Rhein-Main

Gesundheit
Welche Gesundheitstipps helfen wirklich? Infos zu Krankheiten und Symptomen sowie zu den Themen gesunde Ernährung, Psychologie und Sexualität

20. November 2012

Ernährungs-App : Reste-Rezepte von Spitzenköchen

Eine App soll helfen, Lebensmittel und Essensreste nicht wegzuwerfen.  Foto: dpa

Der durchschnittliche Deutsche wirft pro Jahr Essen im Wer von 235 Euro in die Tonne. Das Verbraucherministerium gibt in einer neuen App Tipps, wie sich das ändern lässt. Zum Beispiel verraten Promi-Köche ihre Reste-Rezepte.

Drucken per Mail

Der durchschnittliche Deutsche wirft pro Jahr Essen im Wer von 235 Euro in die Tonne. Das Verbraucherministerium gibt in einer neuen App Tipps, wie sich das ändern lässt. Zum Beispiel verraten Promi-Köche ihre Reste-Rezepte.

Eine neue App für Smartphones soll dabei helfen, Essensabfälle zu vermeiden. Neben Tipps zur richtigen Aufbewahrung von Essen enthält sie unter anderem Reste-Rezepte von 50 Spitzenköchen und Prominenten: Aus den Spaghetti vom Vortag werden Frittata, braune Bananen eigenen sich für Curry-Gerichte. Ein interaktiver Einkaufszettel soll es Kunden erleichtern, die richtigen Mengen zu kaufen. Informieren soll die Smartphone-App auch über die Haltbarkeit von Lebensmitteln und die Aufbewahrung in verschiedenen Kältezonen von Kühlschränken.

235 Euro pro Jahr verschenkt

Die App ist eine Initiative des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz - Die zuständige Ministerin Ilse Aigner (CSU) hat die App „Zu gut für die Tonne“ (siehe Projektseite) bereits mit dem TV-Koch Christian Rach in Berlin vorgestellt.

Laut Ministerium werfen wir im Schnitt jährlich rund 81,6 Kilogramm Lebensmittel pro Jahr weg - das entspricht einem Wert von rund 235 Euro. Besonders oft landeten Milchprodukte im Müll, und das nur aus dem Grund, dass das Haltbarkeitsdatum abgelaufen sei. " Ebenso gut könnten wir bares Geld wegwerfen", heißt es auf dem Online-Auftritt des Ministeriums.

Deutsche kaufen zu viele Vorräte

Auch die Folgen für die Umwelt sind bedenklich. Für die Produktion von einem einzigen Kilo Käse werden laut Ministerium rund 5000 Liter verbraucht, für ein Kilo Äpfel 700 Liter. "In Anbetracht des Hungers in der Welt und aus Respekt vor unseren Mitmenschen und der Schöpfung sind wir geradezu verpflichtet, sorgsam mit unseren Lebensmitteln umzugehen."

Die Gründe für die unnötigen Lebensmittelabfälle sind: Die Deutschen kaufen mehr Vorräte als sie aufbrauchen können und haben keine geeigneten Lagerplätze für die vielen Lebensmittel. (dpa/jon/ef))

Wie frische Lebensmittel richtig gelagert werden, welche Obst- und Gemüsesorten in den Kühlschrank und welche zum Beispiel in den Keller gehören, lesen Sie in der Bildergalerie.

Zur Homepage
comments powered by Disqus
Ressort

Nachrichten zu Ernährung, Psychologie und Sexualität


Gesundheit von A-Z

Quelle: Onmeda

Selbsttest
BMI-Rechner

Errechnen Sie Ihren Body-Mass-Index!

Ihr Gewicht (in kg)
Ihre Körpergröße (in cm)
Alter (in Jahren)
Themenseiten
Anzeigenmarkt
Videonachrichten Gesundheit
Spezial
www.museocereanatomiche.it

Neue Forschungsergebnisse in der Medizin, der Blick in das Innere des Menschen - mehr zu lesen im FR-Spezial Medizin.

Gesundheitsmarkt

Finden Sie in unserem Branchenregister Apotheken, Pflegedienste, Ärzte und mehr.