Aktuell: Eintracht Frankfurt | Fußball-News | Blockupy | Ukraine | Polizeimeldungen Frankfurt/Rhein-Main

Gesundheit
Welche Gesundheitstipps helfen wirklich? Infos zu Krankheiten und Symptomen sowie zu den Themen gesunde Ernährung, Psychologie und Sexualität

13. Dezember 2011

„Last Christmas, da dada da da“: Wie werde ich bloß den Ohrwurm los?

Alle Jahre wieder ist „Last Christmas“ von Wham! DER Weihnachtsohrwurm.  Foto: dpa

Es scheint wirklich ein Wurm zu sein, der ins Ohr kriecht und dort in Endlosschleife das gleiche Lied abspielt. Vor Weihnachten setzt sich zwangsläufig „Last Christmas“ in unseren Gehörgängen fest. Woher kommen Ohrwürmer und - vor allem - wie wird man sie los?

Drucken per Mail

Tatsächlich wurde das Wort Ohrwurm schon als „Earwurm“ in den englischsprachigen Raum übernommen. Dort hat man weitere schöne Begriffe für das Phänomen gefunden, das unsere Unfähigkeit beschreibt, ein Lied wieder loszuwerden und zu verhindern, dass es sich im Kopf ständig wiederholt.

„Sticky Music“ (klebrige Musik) zum Beispiel oder „Head Music“, Musik also, die sich nur in unserem Kopf abspielt. Das Phänomen kennt eigentlich jeder. Bis zu 99 Prozent der Bevölkerung sind anfällig für Ohrwürmer, hat etwa James J. Kellaris, Marktingprofessor der University of Cincinnati (USA), herausgefunden. Allerdings sind manche Menschen mehr und manche weniger empfänglich für die Melodien im Kopf. So haben Frauen öfter einen Ohrwurm als Männer und Musiker werden auch schneller ungewollt mit Melodien traktiert als Nicht-Musiker.

Was löst einen Ohrwurm aus?

In den letzten Jahren sind einige Studien zu dem Thema erschienen und meistens stand die Frage im Zentrum: Was löst einen Ohrwurm aus? So haben Wissenschaftler aus Großbritannien unter anderem 333 Berichte von Hörern ausgewertet, die in einer täglichen BBC-Frühstückssendung ihre Ohrwürmer beschrieben haben. Das Ergebnis ist nicht wirklich überraschend: Es zeigt vielmehr, dass fast jeder Gedanke oder jede Sinneswahrnehmung einen Ohrwurm auslösen kann. Ein Klassiker ist zum Beispiel „YMCA“ von „The Village People“. Aber auch die Erinnerung an eine Urlaubsreise oder ganz einfach Langeweile können das Gedudel im Kopf einschalten.

Immerhin: C. Phillip Beaman and Tim I. Williams, ebenfalls Wissenschaftler aus Großbritannien, haben Tröstliches herausgefunden. Demnach sind nur 33 Prozent unserer Ohrwürmer wirklich unangenehm und aufdringlich, nur wenige kehren am gleichen Tag zurück und die allermeisten sind am nächsten Tag verschwunden. 

Bleibt noch die Frage, was man tun kann um „Last Christmas“ und Co. aus dem Kopf zu bekommen. Die meisten Befragten gaben an, dass Tipps wie „an einen anderen Song denken“, den Ohrwurm sogar noch schlimmer machen. Mehr oder weniger hilfreiche Vorschläge hat die Internet Earwurm Community gesammelt. (ef)

Zehn Tipps, um den Ohrwurm loszuwerden, haben wir hier zusammengestellt - ohne Garantie natürlich!

Zur Homepage
comments powered by Disqus
Ressort

Nachrichten zu Ernährung, Psychologie und Sexualität


Gesundheit von A-Z

Quelle: Onmeda

Selbsttest
BMI-Rechner

Errechnen Sie Ihren Body-Mass-Index!

Ihr Gewicht (in kg)
Ihre Körpergröße (in cm)
Alter (in Jahren)
Themenseiten
Anzeigenmarkt
Videonachrichten Gesundheit
Spezial
www.museocereanatomiche.it

Neue Forschungsergebnisse in der Medizin, der Blick in das Innere des Menschen - mehr zu lesen im FR-Spezial Medizin.

Gesundheitsmarkt

Finden Sie in unserem Branchenregister Apotheken, Pflegedienste, Ärzte und mehr.