Aktuell: Trauer um Claudia Michels | Pegida | Flucht und Zuwanderung | Fußball-News | Eintracht Frankfurt

Gesundheit
Welche Gesundheitstipps helfen wirklich? Infos zu Krankheiten und Symptomen sowie zu den Themen gesunde Ernährung, Psychologie und Sexualität

18. Februar 2013

Mittagspausen-Tipps: Es muss nicht immer Currywurst sein

Wer statt in die Kantine zum Sport geht, kann sich auch am Nachmittag meist noch gut konzentrieren.Foto: dpa-tmn

Das Schnitzel liegt wie ein Stein im Magen. So geht es vielen nach der Mittagspause. Dabei muss es nicht immer das Kantinenessen sein. Einige Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern inzwischen Yoga oder Sportkurse an. Auch Partys oder Gottesdienste sind bereits extra auf die Pause zugeschnitten.

Drucken per Mail

Das Schnitzel liegt wie ein Stein im Magen. So geht es vielen nach der Mittagspause. Dabei muss es nicht immer das Kantinenessen sein. Einige Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern inzwischen Yoga oder Sportkurse an. Auch Partys oder Gottesdienste sind bereits extra auf die Pause zugeschnitten.

Bei Adidas treiben die Mitarbeiter schon seit vielen Jahren miteinander Sport. Auf verschiedenen Sportplätzen, in den Fitnessräumen und seit 2005 auch im hauseigenen Stadion kann jederzeit Sport getrieben werden. „Wer mag, kann seine Mittagspause dafür ausdehnen“, sagt Adidas-Sprecherin Simone Lendzian. Möglich mache das die flexible Vertrauensarbeitszeit. So treffen sich viele der Mitarbeiter um 12.00 Uhr nicht zum Essen in der Kantine, sondern beim Bauch-Beine-Po-Kurs oder in der Laufgruppe.

Yogastunden und autogenes Training

Mittagspause auf der Tanzfläche: Die Gäste auf der ersten «Lunch Beat»-Party in München.
Mittagspause auf der Tanzfläche: Die Gäste auf der ersten «Lunch Beat»-Party in München.
Foto: dpa-tmn

Das Unternehmen in Herzogenaurach ist kein Einzelfall. Auch andere große Firmen haben mittlerweile erkannt, dass aktive Auszeiten zwischendurch das Arbeitsklima und die Leistung der Angestellten steigern können. BMW bietet seinen Arbeitnehmern regelmäßig Yoga-Stunden und autogenes Training direkt im Büro oder in den Besprechungsräumen an. „Wir wollen unsere Mitarbeiter zu gesundem Verhalten animieren“, sagt Jochen Frey, Sprecher des Unternehmens.

Laut Sportwissenschaftler Ingo Froböse kann die richtige Dosis Sport in der Pause die Leistungsfähigkeit steigern. Bei Kindern habe man bereits herausgefunden, dass Bewegung zwischen den Unterrichtsstunden die Leistung um etwa 35 Prozent steigere. „Körperliche Betätigung macht frisch und transportiert Sauerstoff in die Zellen“, sagt der Experte.

„Mittagspause für die Seele“

Ein völlig neues Konzept für die Nutzung der Mittagspause kommt aus Schweden. Hier wird bereits seit mehreren Jahren gefeiert und getanzt. Seit dem vergangenen Jahr gibt es die sogenannten „Lunch Beat Partys“ auch vereinzelt in deutschen Großstädten wie Berlin, München oder Hamburg.

Besinnlicher geht es zur Mittagszeit in verschiedenen Kirchen des Landes zu. So werden Kurz-Gottesdienste angeboten, um sich eine Auszeit von der Arbeit zu gönnen. In der Hamburger Hauptkirche St. Jacobi findet jeden Dienstag um 12.30 Uhr die „Mittagspause für die Seele“ statt. „Zwölf Minuten Ewigkeit“ heißt die tägliche Andacht um 13.00 Uhr in der Berliner Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche. Doch auch in kleineren Städten wie zum Beispiel Recklinghausen gibt es den Gottesdienst im Schnelldurchlauf.

Pause von mindestens 30 Minuten

Am Frankfurter Flughafen sorgt Pfarrerin Ulrike Johanns schon seit 15 Jahren für Besinnlichkeit in der Mittagszeit. Jeden Werktag lädt sie um 12.00 Uhr zu einer 15-minütigen Andacht ein, einmal im Monat zu einem halbstündigen Konzert. „Die Mittagszeit ist ein schöner Zeitpunkt für eine solche Unterbrechung. Man war bereits in der Unruhe des Tages und kann danach noch einmal neu starten“, sagt Johanns.

Gegen all diese Aktivitäten kann der Arbeitgeber übrigens nichts einwenden: Wer zwischen sechs bis neun Stunden am Tag arbeitet, dem steht eine Pause von mindestens 30 Minuten zu. Das legt Paragraf vier des Arbeitszeitgesetzes fest. Auf die Gestaltung der Pause kann der Arbeitgeber keinerlei Einfluss nehmen. Wichtig ist nur, dass der Arbeitnehmer die Pause nicht bewusst überzieht. (dpa)

Allerdings lässt mit einem knurrenden Magen auch die Konzentration nach, regelmäßige Mahlzeiten sind im Arbeitsalltag wichtig, auch wenn die Mittagspause für Bewegung oder Entspannung genutzt wird. Tipps, wie man sich während der Arbeitszeit gesund ernährt, lesen Sie in der Bildergalerie.

Zur Homepage
comments powered by Disqus
Ressort

Nachrichten zu Ernährung, Psychologie und Sexualität


Gesundheit von A-Z

Quelle: Onmeda

Selbsttest
BMI-Rechner

Errechnen Sie Ihren Body-Mass-Index!

Ihr Gewicht (in kg)
Ihre Körpergröße (in cm)
Alter (in Jahren)

Anzeigenmarkt
Videonachrichten Gesundheit
Spezial
www.museocereanatomiche.it

Neue Forschungsergebnisse in der Medizin, der Blick in das Innere des Menschen - mehr zu lesen im FR-Spezial Medizin.

Gesundheitsmarkt

Finden Sie in unserem Branchenregister Apotheken, Pflegedienste, Ärzte und mehr.