kalaydo.de Anzeigen

Gesundheit
Welche Gesundheitstipps helfen wirklich? Infos zu Krankheiten und Symptomen sowie zu den Themen gesunde Ernährung, Psychologie und Sexualität

06. September 2011

Kinderkrankheiten: Impfen: Was Eltern wissen sollten

Impfungen schützen Kinder vor Infektionskrankheiten.  Foto: dpa

So ein kleiner Wurm soll schon so viele Spritzen bekommen? Bevor die ersten Impfungen gegen Masern, Röteln und Co. anstehen, sind viele Eltern unsicher. Lesen Sie hier, warum Mediziner zum Impfen raten.

Drucken per Mail

So ein kleiner Wurm soll schon so viele Spritzen bekommen? Bevor die ersten Impfungen gegen Masern, Röteln und Co. anstehen, sind viele Eltern unsicher. Lesen Sie hier, warum Mediziner zum Impfen raten.

Impfungen schützen die Kleinen vor schweren Infektionen, betont Impfexpertin Yvonne Deleré vom Berliner Robert Koch Institut. Denn die sogenannten „Kinderkrankheiten“ verlaufen längst nicht immer harmlos. «Auch wenn einige Menschen glauben, eine durchgemachte Krankheit stärke den Organismus des Kindes: Der Preis dafür kann hoch sein - bei Masern etwa eine Gehirnentzündung, die eine lebenslange geistige Behinderung zur Folge haben kann.“ Werde der Impfschutz auch im späteren Leben regelmäßig aufgefrischt, sei er genauso stark wie der nach einer durchgemachten Krankheit.

Die Ständige Impfkommission am Robert Koch Institut (STIKO) empfiehlt, Kinder bis 12 Jahre auf jeden Fall gegen Diphtherie, Tetanus, Keuchhusten, Polio und Hepatitis B zu impfen. Diese Impfungen werden im Sechserpack vergeben. Ebenso empfohlen wird die Impfung gegen Mumps, Masern und Röteln. Auch diese gibt es in einer Kombination. Diese Mehrfachimpfungen haben den Vorteil, dass weniger Zusatzstoffe enthalten sind.

Mögliche Nebenwirkungen bei allen Impfungen sind leichte Rötungen an der Injektionsstelle, Abgeschlagenheit, Magen-Darm-Beschwerden oder Temperaturerhöhungen. „Dies sind

Anzeichen dafür, dass sich der Körper mit dem geimpften Erreger auseinandersetzt und einen Schutz aufbaut. Diese Reaktionen sind normalerweise harmlos und gehen schnell vorbei“, sagt  Marita Völker-Albert von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Die wichtigsten Informationen zum Impfen sowie weiterführende Links und Literaturtipps lesen Sie in der Bilderstrecke.

(dapd)

Jetzt kommentieren

Ressort

Nachrichten zu Ernährung, Psychologie und Sexualität


Gesundheit von A-Z

Quelle: Onmeda

Selbsttest
BMI-Rechner

Errechnen Sie Ihren Body-Mass-Index!

Ihr Gewicht (in kg)
Ihre Körpergröße (in cm)
Alter (in Jahren)
Themenseiten
Anzeigenmarkt
Videonachrichten Gesundheit
Spezial
www.museocereanatomiche.it

Neue Forschungsergebnisse in der Medizin, der Blick in das Innere des Menschen - mehr zu lesen im FR-Spezial Medizin.

Gesundheitsmarkt

Finden Sie in unserem Branchenregister Apotheken, Pflegedienste, Ärzte und mehr.