Aktuell: Wochenend-Magazin FR7 | FR-Recherche: Medikamententests an Heimkindern | Türkei | Flüchtlinge in Deutschland und Europa | US-Wahl
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Gesundheit
Welche Gesundheitstipps helfen wirklich? Infos zu Krankheiten und Symptomen sowie zu den Themen gesunde Ernährung, Psychologie und Sexualität

12. Oktober 2011

Partnerschaft: Pille-Frauen sind unzufriedener mit Sex-Leben

Frauen, die die Pille nehmen, suchen sich einen zuverlässigeren Partner.  Foto: dpa

Frauen, die ihren Partner „unter der Pille“ kennengelernt haben, haben zwar meistens längere und glücklichere Beziehungen. Im Bett sind sie allerdings unzufriedener als die Nicht-Pille-Frauen. Das haben britische Forscher herausgefunden.

Drucken per Mail

Frauen, die ihren Partner „unter der Pille“ kennengelernt haben, haben zwar meistens längere und glücklichere Beziehungen. Im Bett sind sie allerdings unzufriedener als die Nicht-Pille-Frauen. Das haben britische Forscher herausgefunden.

Während der Partnersuche möglichst die Pille einnehmen sollten also Frauen, die sich eine langanhaltende Beziehung wünschen. Wie Wissenschaftler herausgefunden haben, trennen sich Frauen seltener von ihrem Freund, wenn sie bei Beginn der Beziehung mit der Pille verhütet haben. Sie sind auch insgesamt glücklicher mit ihrer Partnerschaft als Frauen, die zur Zeit der Partnersuche gar nicht oder anders verhütet hatten, schreiben die Forscher in dem Wissenschaftsmagazin „Proceedings of the Royal Society B“. Allerdings hat das Phänomen auch einen Nachteil: Die „Pillen-Frauen“ sind weniger zufrieden mit ihrem Sexualleben und der Attraktivität ihres Partners.

Die Frage, ob die Einnahme der Pille einen Einfluss darauf hat, welchen Partner eine Frau zum Vater ihrer Kinder wählt, wird in Fachkreisen schon länger diskutiert. Die zugrundeliegende Theorie ist folgende: Normalerweise suchen Frauen eher Männer, deren genetische Merkmale in bestimmten Bereichen von ihren eigenen abweichen, da dies die Gesundheit des künftigen Nachwuchses verbessert. Außerhalb der fruchtbaren Tage ziehen Frauen aber Männer vor, die besonders zuverlässig und treu sind - also gute Väter abgeben.

Die Pille löscht diese natürlichen, hormonell bedingten Schwankungen im Verlauf eines Zyklus. Das führt dazu, dass sich Frauen bei der Partnerwahl eher verhalten wie an ihren unfruchtbaren Tagen: Sie bevorzugen genetisch ähnlichere und zuverlässigere Männer.

Zehn wichtige Fragen und Antworten zur Antibaby-Pille lesen Sie in unserer Bilderstrecke.

(dpa)

[ Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann bestellen Sie gleich hier 4 Wochen lang die neue digitale FR für nur 5,90€. ]

Zur Homepage

Anzeige

comments powered by Disqus

Anzeige

Ressort

Nachrichten zu Ernährung, Psychologie und Sexualität


Selbsttest
BMI-Rechner

Errechnen Sie Ihren Body-Mass-Index!

Ihr Gewicht (in kg)
Ihre Körpergröße (in cm)
Alter (in Jahren)

Anzeige