Aktuell: Schicksal von Tugçe A. | Burger King | Polizeigewalt in Ferguson | Eintracht Frankfurt | Fußball-News

Gesundheitslexikon

02. September 2011

Gesundheitslexikon: Atemnot (Atembeschwerden, Dyspnoe, Luftnot)

Atemnot ist Zeichen eines Luftmangels in den Lungen. Foto: dpa

Atemnot ist Zeichen eines Luftmangels in den Lungen. Sie kann unter anderem zu Sauerstoffmangel, Schwindel, Übelkeit und Unruhe führen. Der medizinische Ausdruck für Atem- oder Luftnot ist Dyspnoe.

Drucken per Mail

Atemnot ist Zeichen eines Luftmangels in den Lungen. Sie kann unter anderem zu Sauerstoffmangel, Schwindel, Übelkeit und Unruhe führen. Der medizinische Ausdruck für Atem- oder Luftnot ist Dyspnoe.

Atembeschwerden können in Ruhe (Ruhedyspnoe) oder bei Belastung (Belastungsdyspnoe) auftreten. Nach starker körperlicher Anstrengung ist ein „Aus-der-Puste-Kommen“ normal.

Starke Raucher sowie Menschen mit Herz-Kreislauf- und Lungenerkrankungen leiden oft aber bereits bei kleinsten Belastungen unter Kurzatmigkeit, Beklemmungsgefühlen im Brustkorb und erschwertem Ein- oder Ausatmen.

Erfahren Sie mehr zu den Ursachen, zur Diagnose und den Therapiemöglichkeiten von Atemnot.

Ein Text von
Zur Homepage
comments powered by Disqus
Ressort

Nachrichten zu Ernährung, Psychologie und Sexualität


Gesundheit von A-Z

Quelle: Onmeda

Selbsttest
BMI-Rechner

Errechnen Sie Ihren Body-Mass-Index!

Ihr Gewicht (in kg)
Ihre Körpergröße (in cm)
Alter (in Jahren)
Themenseiten
Anzeigenmarkt
Videonachrichten Gesundheit
Spezial
www.museocereanatomiche.it

Neue Forschungsergebnisse in der Medizin, der Blick in das Innere des Menschen - mehr zu lesen im FR-Spezial Medizin.

Gesundheitsmarkt

Finden Sie in unserem Branchenregister Apotheken, Pflegedienste, Ärzte und mehr.