Abo | ePaper | App | Newsletter | Facebook | Anzeigen | Trauer

Gesundheitslexikon

02. September 2011

Gesundheitslexikon: Zahnschmerzen

Zahnschmerzen können ganz plötzlich auftreten. Foto: dpa

Zahnschmerzen gehören zu den häufigsten Schmerzen. Sie erfordern meist den Besuch beim Zahnarzt. Zahnschmerzen können sich langsam in ihrer Intensität steigern oder auch sehr plötzlich als starke Zahnschmerzen auftreten.

Drucken per Mail

Zahnschmerzen gehören zu den häufigsten Schmerzen. Sie erfordern meist den Besuch beim Zahnarzt. Zahnschmerzen können sich langsam in ihrer Intensität steigern oder auch sehr plötzlich als starke Zahnschmerzen auftreten.

Viele Menschen leiden aber auch dauerhaft oder immer wieder unter schmerzenden und empfindlichen Zähnen.

Beim Zahnschmerz gehen die Schmerzen von den Nerven der Zähne aus. Der Hauptnerv ist der fünfte Hirnnerv (Trigeminusnerv). Von ihm zweigen sich Seitenäste ab, welche die Zähne versorgen. Entzündungen, Druck, Wärme- und Kältereize, Verletzungen und bestimmte Substanzen können diese Nerven reizen oder schädigen und den Zahnschmerz auslösen.

Erfahren Sie mehr zu den Ursachen, zur Diagnose und den Therapiemöglichkeiten von Zahnschmerzen.

Ein Text von

Jetzt kommentieren

Ressort

Nachrichten zu Ernährung, Psychologie und Sexualität


Gesundheit von A-Z

Quelle: Onmeda

Selbsttest
BMI-Rechner

Errechnen Sie Ihren Body-Mass-Index!

Ihr Gewicht (in kg)
Ihre Körpergröße (in cm)
Alter (in Jahren)
Themenseiten
Anzeigenmarkt
Videonachrichten Gesundheit
Spezial
www.museocereanatomiche.it

Neue Forschungsergebnisse in der Medizin, der Blick in das Innere des Menschen - mehr zu lesen im FR-Spezial Medizin.

Gesundheitsmarkt

Finden Sie in unserem Branchenregister Apotheken, Pflegedienste, Ärzte und mehr.