Aktuell: Zuwanderung Rhein-Main | Fotostrecken | Polizeimeldungen
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Hanau und Main-Kinzig
Berichte und Bilder von allen wichtigen Ereignissen im Main-Kinzig-Kreis

17. Februar 2016

Hanau: Mehr Sicherheit für Frauen

 Von 
Im Hellen nur trist, im Dunklen unheimlich: Der Hauptbahnhof vermittelt vielen Frauen am Abend oft ein ungutes Gefühl.  Foto: Renate Hoyer

Das Hanauer Frauenbüro und der Taxidienst starten einen Begleitservice für Frauen. Taxifahrer, die ohnehin am Hauptbahnhof warten, sollen Frauen am Bahnsteig abholen und gegen eine kleine Gebühr über den schlecht beleuchteten Parkplatz zu ihrem Auto begleiten.

Drucken per Mail

Ein Bahnhof bei Nacht ist nicht der gemütlichste Ort, besonders dann nicht, wenn man alleine unterwegs ist und durch die Dunkelheit zum Auto oder zur Bushaltestelle muss. Um das Sicherheitsgefühl von weiblichen Fahrgästen zu erhöhen, startet das Hanauer Frauenbüro in Zusammenarbeit mit dem Taxi-Dienst Hanau einen Begleitservice. Ab dem 1. März können Frauen, die mit dem Zug am Hanauer Hauptbahnhof ankommen und nicht alleine über den dunklen Parkplatz gehen möchten, über die Rufnummer der Taxizentrale, 06181/24 111, einen Fahrer anfordern, der sie am Gleis oder an einem anderen verabredeten Treffpunkt abholt und mit ihr bis zu ihrem Auto geht.

Taxifahrer eigneten sich laut der externen Frauenbeauftragten der Stadt Hanau, Monika Kühn-Bousonville, die das Projekt ins Leben gerufen hat, gut für das Projekt, da sie den ganzen Tag erreichbar seien und den Leerlauf zwischen zwei Fahrten auf diese Art gut nutzen könnten.

„Ein Taxifahrer ist zudem jemand, dem man generell vertrauen kann, schließlich würde man sich ja auch zu ihm ins Taxi setzen“, so die Frauenbeauftragte. Zudem sei über die Zentrale des Taxi-Dienstes jederzeit nachvollziehbar, welcher Fahrer sich für welche Fahrt oder eben die Begleitung am Bahnhof gemeldet habe. Um zu verhindern, dass sich fremde Männer als Taxifahrer ausgeben, sollen die Mitarbeiter des Taxi-Dienstes ein Schild mit den offiziellen Logos der Stadt Hanau und des Taxiunternehmens dabei haben, um sich gegenüber den Frauen zu erkennen zu geben.

Die Begleitung kostet die Frauen drei Euro, einen Euro schießen jeweils das städtische Frauenbüro und der Taxi-Dienst zu, damit sich die Extra-Arbeit für die Fahrer auch lohnt. „In jeder Schicht wird es einen Fahrer geben, der sich bereiterklärt hat, die Begleitung zu übernehmen“, sagt die Frauenbeauftragte. Je nachdem, wie das Angebot angenommen werde, solle nach weiteren Sponsoren für die Finanzierung der Taxi-Begleitung gesucht werden.

Die Deutsche Bahn (DB) kann sich laut einem Sprecher nicht finanziell an dem Projekt beteiligen, da es dem Unternehmen nicht möglich sei, für einen einzelnen Standort Ausnahmen in den bundesweit geltenden Regeln zum Beispiel zur Verkehrssicherung zu machen.

Auf dem Gelände der Bahn, das an der Gebäudegrenze endet, sind nach Angaben des Sprechers in den Abendstunden zwei Mitarbeiter der DB Sicherheit unterwegs. Einen Begleitservice gebe es bislang nur für ältere oder mobilitätseingeschränkte Menschen, die Hilfe beim Ein- oder Aussteigen oder mit dem Gepäck benötigen. „Wir begrüßen die Initiative, die das Umfeld um den Bahnhof sicherer gestalten wird, jedoch sehr“, so der Sprecher weiter.

Noch ist das Projekt nicht öffentlich bekannt, Kühn-Bousonville plant jedoch, das Angebot zu bewerben, unter anderem mit Hilfe der Hanauer Straßenbahn (HSB) und Flyern an mehreren Standorten.

Wichtig sei ihr zu betonen, dass der Hanauer Hauptbahnhof nicht gefährlicher sei als andere Haltestellen, fügt die Frauenbeauftragte hinzu. „Es geht uns darum, den Frauen ein besseres und sicheres Gefühl zu vermitteln, damit sie den Bahnhof nicht meiden müssen.“ Die Bundespolizei, für alle Bahnhöfe zuständig, bestätigt über einen Sprecher, dass es am Hanauer Hauptbahnhof nicht mehr Kriminalität gebe als an anderen Standorten.

[ Wie wollen wir wohnen? Die neue FR-Serie - jetzt digital oder gedruckt vier Wochen lang ab 19,50 Euro lesen. Hier geht’s zur Bestellung. ]

Zur Homepage

Anzeige

comments powered by Disqus

Anzeige

Übersicht

Wir informieren Sie aus der ganzen Region. Nachrichten aus Ihrer Stadt können Sie als Newsfeed abonnieren - klicken Sie bitte auf das orange Symbol.

Regionale Startseite

Frankfurt

Rhein-Main

Bad Homburg, Hochtaunus

Bad Vilbel, Wetterau

Darmstadt

Kreis Groß Gerau

Hanau, Main-Kinzig

Main-Taunus

Offenbach

Kreis Offenbach

Wiesbaden

Twitter

Anzeige

Anzeige

Spezial

Der Wiederaufbau nach dem Krieg war schnell und lieblos. Nun wagt sich die Stadt an eine umfassende, mutige Stadtreparatur.

Spezial

Eines der größten Kohlekraftwerke der Welt in Großkrotzenburg am Main?

ANZEIGE
- Partner