Abo | ePaper | App | Newsletter | Facebook | Anzeigen | Trauer

Hanau und Main-Kinzig
Berichte und Bilder von allen wichtigen Ereignissen im Main-Kinzig-Kreis

06. Dezember 2012

Innenstadt: Kein neuer Straßenbelag

 Von Pamela Dörhöfer
Die Rosenstraße in Hanau. Foto: ROLF OESER

Die Bauarbeiten in der Rosenstraße und in der Salzstraße sind beendet. Die neuen Leitungen sind pünktlich zum Weihnachtsgeschäft verlegt.

Drucken per Mail

Für die Anwohner und Geschäftsleute der Rosenstraße und der Salzstraße sind Lärm, Schmutz und andere Unannehmlichkeiten durch Baustellen vorerst vorbei: Rechtzeitig zum Start der heißen Phase des Weihnachtsgeschäfts sind die Stadtwerke Hanau dort mit dem Verlegen neuer Leitungen für die Wärmeversorgung fertig geworden. Auch die Versorgungsstränge für Trinkwasser und Erdgas sind bereits ausgetauscht worden.

Eigentlich wäre ja noch ein neuer Straßenbelag fällig – wie es einmal vorgesehen war. Oberbürgermeister Claus Kaminsky (SPD) hat inzwischen seine Einstellung geändert: Den ursprünglich geplanten Austausch hält er „jetzt nicht für dringend notwendig“. Bei dieser Entscheidung dürfte vor allem der Zwang zum Sparen eine Rolle spielen, der Hanau auferlegt wird, weil die Stadt dem kommunalen Entschuldungsfonds des Landes beitreten will.

Doch Kaminsky sieht noch andere Argumente, die für den Verzicht auf einen neuen Straßenbelag in den beiden Meilen in 1-a-Lage der Fußgängerzone sprechen: Auf diese Weise würde nicht allein „die Stadtkasse geschont“, sondern auch der Geldbeutel der Hauseigentümer (die sich an den Kosten beteiligen müssten). Und dem Einzelhandel bleibe „eine weitere Durststrecke erspart“. Zudem sei der Belag anders als in der Hammerstraße und in der Nürnberger Straße noch intakt.l

Mobiliar wird ausgetauscht

Mit Einzelhändlern, Hauseigentümern und Planern wollen sich Mitarbeiter der Stadt gleichwohl demnächst zu einem „Gedankenaustausch“ zusammensetzen. Denn auch wenn der Straßenbelag noch taugt – Leuchten und Mobiliar sind in die Jahre gekommen und sollen durch schickeres Design ersetzt werden. Das soll bereits im kommenden Jahr geschehen. So könnten Rosen- und Salzstraße trotzdem 2013 „eine sichtbar höhere Qualitätsstufe erlangen“, sagt Kaminsky.
Die neuen Leitungen versorgen ein Dutzend Anlieger in beiden Straßen, und auch Galeria Kaufhof am Marktplatz hat einen neuen Wärmeanschluss. Sie sind zudem ein wichtiger Zwischenschritt, um das künftige „Forum Hanau“ auf dem Freiheitsplatz energetisch anzubinden. Der Leitungsbau wird 2013 durch die Fahrstraße fortgesetzt.

Jetzt kommentieren

Übersicht

Wir informieren Sie aus der ganzen Region. Nachrichten aus Ihrer Stadt können Sie als Newsfeed abonnieren - klicken Sie dazu bitte auf das orange Symbol.

Frankfurt

Rhein-Main

Bad Homburg, Hochtaunus

Bad Vilbel, Wetterau

Darmstadt

Kreis Groß Gerau

Hanau, Main-Kinzig

Main-Taunus

Mainz

Offenbach

Kreis Offenbach

Wiesbaden

Hanau
Anzeigenmarkt
Twitter
FR-Event

Ferien zu Hause

Ferien zu Hause

Leser-Touren: Die FR führt Sie in Unternehmen und Institutionen. Programm und Anmeldeformular.

Einzigartige Erlebnisse: Praktikant in der Schokokuss-Fabrik, Tierpfleger bei den Wölfen oder Kapitän eines Mainschiffs - jeden zweiten Tag gibt's unsere große Verlosung. Programm und Teilnahme-Gewinnspiel.

Rabatte: Jeden Tag Coupon aus der Zeitung schneiden und günstig in Zoo, Schwimmbad oder Kino gehen. Mit dem FR-Sommerabo verpassen Sie keine Zeitung. Bestellformular.

Alle Informationen in unserem Online-Dossier.

Online-Kataloge
Anzeige
Sonderheft

Die Siebziger sind die Frankfurter Jahre. Von hier aus strahlt in die Republik, was das Jahrzehnt bestimmt: das Aufbegehren der Jugend, der Häuserkampf in und ums Westend, die terroristische Bedrohung der RAF - und die Flügelzange der Eintracht mit Grabowski und Hölzenbein.

FR-Geschichte: 70er Jahre in Frankfurt

Unser Sonderheft blickt zurück, dokumentiert Originaltexte und zeigt das Jahrzehnt in Bildern.

Offenbach
Spezial

Der Wiederaufbau nach dem Krieg war schnell und lieblos. Nun wagt sich die Stadt an eine umfassende, mutige Stadtreparatur.

Spezial

Eines der größten Kohlekraftwerke der Welt in Großkrotzenburg am Main?

ANZEIGE
- Partner