Aktuell: Trauer um Claudia Michels | Eintracht Frankfurt | Polizeimeldungen Frankfurt/Rhein-Main | Zuwanderung in Rhein-Main

Hanau und Main-Kinzig
Berichte und Bilder von allen wichtigen Ereignissen im Main-Kinzig-Kreis

05. Dezember 2012

Kraftwerk Staudinger: Block 6 ist Geschichte

Staudinger wird nicht mehr größer.Foto: dapd

Der Betreiber des Kraftwerks Staudinger in Großkrotzenburg, Eon, gibt die Genehmigungen für den Erweiterung der umstrittenen Anlage zurück. Eon reagiert damit auf eine Forderung der Stadt Hanau, das Ende des Projekts zu besiegeln.

Drucken per Mail

Ein zweites Freudenfeuer wollen die Kraftwerksgegner in Großauheim nicht veranstalten, dennoch ist bei ihnen die Freude groß. Wie das Regierungspräsidium (RP) Darmstadt gestern bekannt gab, hat der Staudinger-Betreiber Eon seine Teilgenehmigungen für den Bau von Block 6 am Montag an die Behörde zurückgegeben. Das RP habe den Verwaltungsgerichtshof in Kassel bereits darüber informiert.

Die Stadt Hanau soll laut ihrem Anwalt Matthias Möller-Meinecke dennoch erst einmal abwarten, bis sie Kopien der Dokumente von Eon in ihren Händen hält. Oberbürgermeister Claus Kaminsky (SPD) hatte den Energiekonzern nach seiner Ankündigung des Verzichts auf den Kraftwerksbau vor zwei Wochen aufgefordert, die Entscheidung durch die Rückgabe der beiden vorhandenen Teilgenehmigungen umumkehrbar zu machen.

Anhörung vorm VGH

„Eon hätte die Genehmigungen an ein anderes Energieunternehmen verkaufen oder die Pläne später selbst wieder aufgreifen können“, sagt Sigrid Kargl vom Großauheimer Arbeitskreis der SPD gegen das Kraftwerk. Schließlich habe der Konzern schon viel versprochen.

Laut Rechtsanwalt Möller-Meinecke wird es vor dem Hessischen Verwaltungsgerichtshof demnächst zu einer Anhörung kommen, sobald die Dokumente bei allen Beteiligten vorliegen. Sollte die Klage der Stadt dort für erledigt erklärt werden, werde er versuchen, von Eon die „erheblichen“ Prozesskosten der Stadt erstattet zu bekommen. (chs.)

Zur Homepage
comments powered by Disqus
Übersicht

Wir informieren Sie aus der ganzen Region. Nachrichten aus Ihrer Stadt können Sie als Newsfeed abonnieren - klicken Sie bitte auf das orange Symbol.

Regionale Startseite

Frankfurt

Rhein-Main

Bad Homburg, Hochtaunus

Bad Vilbel, Wetterau

Darmstadt

Kreis Groß Gerau

Hanau, Main-Kinzig

Main-Taunus

Offenbach

Kreis Offenbach

Wiesbaden

Anzeigenmarkt
Dossier

Claudia Michels ist tot. 42 Jahre hat sie für die Frankfurter Rundschau geschrieben - immer aus Frankfurt. Sie wurde 66 Jahre alt. Wir trauern.

Umfrage

Die Frankfurter Rundschau und die Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände wollen wissen, was die Menschen an der Region mögen, warum sie hier leben und welche Veränderungen sie für die nächste Zeit erwarten.

FR-Online

Mit unserem neuen Umschalter im Seitenkopf oben rechts können Sie das Geschehen in Frankfurt und Rhein-Main höher gewichten. Probieren Sie's aus!

Twitter
Top Stellenangebote
Online-Kataloge
Anzeige

Verlagsveröffentlichung


Der Kampf um die Startbahn West +++ Tschernobyl-Katastrophe erreicht Frankfurt +++ Attentate erschüttern Rhein-Main-Gebiet +++ Der Main erhält ein Museumsufer +++ Hochhäuser in Frankfurt

Spezial

Der Wiederaufbau nach dem Krieg war schnell und lieblos. Nun wagt sich die Stadt an eine umfassende, mutige Stadtreparatur.

Spezial

Eines der größten Kohlekraftwerke der Welt in Großkrotzenburg am Main?

ANZEIGE
- Partner