Aktuell: Museumsuferfest Frankfurt | Zuwanderung Rhein-Main | Fotostrecken | Polizeimeldungen
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Hofheim und Main-Taunus
Lokal-Nachrichten aus dem Taunus

20. März 2016

Hattersheim Wahl: Schindling wird Bürgermeister

 Von 
Geschafft: Klaus Schindling löst Antje Köster ab.  Foto: Michael Schick

Bei der Stichwahl gibt es ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Erst nach Auszählung des letzten Wahlkreises steht fest: Schindling wird Bürgermeister. Köster fehlen 97 Stimmen.

Drucken per Mail

Es war ein Sonntagabendkrimi, zu dem der Tatort kein besseres Drehbuch hätte liefern können: In einem Herzschlag-Finale besiegte der CDU-Kandidat Klaus Schindling gestern bei der Bürgermeisterstichwahl knapp seine Kontrahentin und amtierende Bürgermeisterin Antje Köster (SPD). Damit wird in der einstigen Arbeiterhochburg Hattersheim zum ersten Mal seit der Nachkriegszeit ein Konservativer den Chefsessel im Rathaus beziehen.

97 Stimmen mehr waren es am Schluss, die Klaus Schindling zum Sieg verhalfen. Während 4 676 Wähler für ihn votierten, gaben 4 579 Wähler ihre Stimme Antje Köster. Lange Zeit war es nicht klar, wer von beiden die Mehrheit bekommen würde. „Nichts für meine Nerven!“, sagte eine Bürgerin, die in den Hessensaal des alten Posthofs gekommen war, um die Auszählung der Stimmen auf der Leinwand zu verfolgen. Aber auch prominente Politiker von CDU und SPD nahmen Anteil an dem Kopf-an-Kopf-Rennen: Kelkheims Bürgermeister Albrecht Kündiger (UKW), Bad Sodens Bürgermeister Norbert Altenkamp (CDU), Hofheims Bürgermeisterin Gisela Stang (SPD), Landrat Michael Cyriax (CDU) sowie SPD-Landtagsabgeordnete Nancy Faeser.

Schindling, der von seinen Anhängern mit frenetischem Beifall begrüßt wurde, analysierte das Ergebnis trotz aller Freude nüchtern: Bei einem solch knappen Wahlsieg könne man nicht davon sprechen, dass die Wähler Antje Köster abgestraft hätten. Es sei wohl eher so gewesen, dass die Bürger den Wechsel gewollt hätten, den sie schon bei der Kommunalwahl zum Ausdruck gebracht hätten. CDU, FDP und FWG hatten bereits vor der Bürgermeisterstichwahl erklärt, dass sie künftig eine Koalition bilden würden, und hatten so dem gemeinsamen Kandidaten Schindling den Rücken gestärkt.

Ergebnis

Antje Köster (SPD): 49,5 Prozent

Klaus Schindling (CDU): 50,5 Prozent

Wahlbeteiligung: 45 Prozent

„Ich weiß, dass ich meinen Worten jetzt Taten folgen lassen muss“, antwortete Schindling auf die Frage, wie er die Bürger überzeugen wolle, die ihn nicht gewählt haben. Der CDU-Mann war auch Spitzenkandidat bei der Kommunalwahl, darf aber sein Mandat als Stadtverordneter nun nicht annehmen. Auch beruflich wird sich für ihn etwas verändern: Die Tätigkeit als geschäftsführender Gesellschafter seiner Frankfurter Firma Rhein-Main Entsorgungsservice wird Schindling in dieser Form nicht weiterführen. Am Sonntagabend ging’s aber erst mal zum Feiern in das Bistro „Nanu“.

Antje Köster punktete in dem Arbeitergebiet Siedlung, im Stadtteil Eddersheim aber hat die Sozialdemokratin Stimmen verloren. Deutlich schlechter noch war das Votum im Neubaugebiet Schokoladenfabrik. Dort war einst ein Baustopp erwirkt worden, den die Bürgermeisterin zusammen mit der Baudezernentin Karin Schnick (Grüne) nur durch eine Mediation vom Tisch bekam.

Mehr dazu

Köster gratulierte Klaus Schindling mit Tränen in den Augen. Eine Weile wird die Sozialdemokratin aber noch als Bürgermeisterin die Geschäfte führen: Amtsübergabe an ihren Nachfolger ist erst am 1. Oktober dieses Jahres.

[ Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann bestellen Sie gleich hier 4 Wochen lang die neue digitale FR für nur 5,90€. ]

Zur Homepage

Anzeige

comments powered by Disqus

Anzeige

Übersicht

Wir informieren Sie aus der ganzen Region. Nachrichten aus Ihrer Stadt können Sie als Newsfeed abonnieren - klicken Sie bitte auf das orange Symbol.

Regionale Startseite

Frankfurt

Rhein-Main

Bad Homburg, Hochtaunus

Bad Vilbel, Wetterau

Darmstadt

Kreis Groß Gerau

Hanau, Main-Kinzig

Main-Taunus

Offenbach

Kreis Offenbach

Wiesbaden


Auch unterwegs auf dem Laufenden:
„FR News“ –
die App für Ihr Smartphone.

Für iPhone und Android-Handys.
Jetzt downloaden!

Twitter

Anzeige

Anzeige

Spezial

Knapp 700.000 Besucher jährlich. Und eine TV-Sendung gibt es auch über den Tierpark. Da lauert Erzählstoff!

Spezial
Alexander Kraft

Raus - und aufs Bike! Alexander Kraft präsentiert die FR-Mountainbike-Routen abseits der berüchtigten "Biker-Autobahnen".

Spezial

Der Ausbau des Flughafens ist in der Region heftig umstritten. Die FR-Serie informiert über die Landebahn.

ANZEIGE
- Partner