Aktuell: Zuwanderung Rhein-Main | Fotostrecken | Polizeimeldungen
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Hofheim und Main-Taunus
Lokal-Nachrichten aus dem Taunus

28. August 2013

Hofheim Stolpersteine: Stolpersteine für Nazi-Opfer

 Von Andrea Rost
Der Künslter Gunter Demnig.  Foto: Ilona Surrey

An drei Orten in der Hofheimer Innenstadt erinnern nun Stolpersteine an Opfer des Nationalsozialismus. Seit 2008 hat der Künstler Gunter Demnig insgesamt 84 Stolpersteine im Hofheimer Stadtgebiet verlegt.

Drucken per Mail
Hofheim. –  

An drei Orten in der Hofheimer Innenstadt hat der Künstler Gunter Demnig gestern Stolpersteine zum Gedenken an Opfer des Nationalsozialismus verlegt. Die Messingplatten mit den Namen sind jeweils vor dem letzten freiwilligen Wohnort der ehemaligen jüdischen Mitbürger verlegt.

Vor dem Haus Burgstraße 8 wurde ein Stolperstein für Ferdinand Schwarz in den Gehweg eingelassen. Der 22-Jährige hatte seit Mitte der 1930er Jahre in Hofheim gelebt und in der Maßschneiderei Allmeier in der Neugasse eine Lehre zum Schneider begonnen, ehe er nach Frankfurt ziehen musste und 1942 nach Majdanek verschleppt und dort ermordet wurde.

An Eduard Wieseneck erinnert ein Stolperstein, den Gunter Demnig vor dem Haus Am Alten Bach 2 – 4 (ehemals Mühlgasse 4) verlegte. Wieseneck wurde 1886 in Langen geboren und zog 1901 mit seiner Mutter nach Hofheim. Als Beruf wird für ihn in der Einwohnermeldekartei Kaufmann angegeben. Als Soldat nahm er am Ersten Weltkrieg teil, seit 1937 hatte er kein eigenes Einkommen mehr. Nachdem das Haus in der Mühlgasse, das seinen Verwandten gehörte, verkauft worden war, zog er 1939 nach Frankfurt. Im September 1942 wurde er von dort nach Theresienstadt deportiert und später nach Auschwitz verschleppt, wo er 1943 starb.

Von der Heilanstalt ins Gas

Der dritte Stolperstein wurde gestern vor dem Haus in der Kurhaushausstraße 53 verlegt. Dort wohnte zwischen 1928 und 1938 Adele Lippmann. In den 1930er Jahren war sie schon einmal in der jüdischen psychiatrischen Anstalt in Sayn untergebracht, 1938 zog sie in die Heilanstalt Eichberg, die später zur Durchgangsstation wurde für Kranke, die in den Gaskammern der Tötungsanstalt Hadamar umgebracht werden sollten. Ob dies auch das Schicksal von Adele Lippmann war, lässt sich heute nicht mehr feststellen. Wann sie starb, ist unbekannt.

Seit 2008 hat Gunter Demnig im Hofheimer Stadtgebiet 84 Stolpersteine verlegt – jeweils 30 in der Kernstadt und in Wallau, 21 in Diedenbergen sowie zwei in Marxheim und einen in Langenhain.

Begonnen hat die Stolperstein-Aktion im Jahr 1997. Inzwischen liegen mehr als 35.000 Messingplatten, die an Holocaust-Opfer erinnern, in über 650 deutschen Orten und im angrenzenden Ausland.

[ Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann bestellen Sie gleich hier 4 Wochen lang die neue digitale FR für nur 5,90€. ]

Zur Homepage

Anzeige

comments powered by Disqus

Anzeige

Übersicht

Wir informieren Sie aus der ganzen Region. Nachrichten aus Ihrer Stadt können Sie als Newsfeed abonnieren - klicken Sie bitte auf das orange Symbol.

Regionale Startseite

Frankfurt

Rhein-Main

Bad Homburg, Hochtaunus

Bad Vilbel, Wetterau

Darmstadt

Kreis Groß Gerau

Hanau, Main-Kinzig

Main-Taunus

Offenbach

Kreis Offenbach

Wiesbaden


Auch unterwegs auf dem Laufenden:
„FR News“ –
die App für Ihr Smartphone.

Für iPhone und Android-Handys.
Jetzt downloaden!

In eigener Sache

FR erweitert den Regionalteil

Aus der Produktion unseres neuen Regionalteils.

Darf’s ein bisschen mehr sein? Kein Scherz, vom Wochenende an bekommen Sie in Ihrem Lokal- und Regionalteil mehr Frankfurter Rundschau als bisher. Und etwas anders wird sie auch, ihre FR.  Mehr...

Twitter

Anzeige

Anzeige

Spezial

Knapp 700.000 Besucher jährlich. Und eine TV-Sendung gibt es auch über den Tierpark. Da lauert Erzählstoff!

Spezial
Alexander Kraft

Raus - und aufs Bike! Alexander Kraft präsentiert die FR-Mountainbike-Routen abseits der berüchtigten "Biker-Autobahnen".

Spezial

Der Ausbau des Flughafens ist in der Region heftig umstritten. Die FR-Serie informiert über die Landebahn.

ANZEIGE
- Partner