Aktuell: Terror in Paris | Kolumne "Gastwirtschaft" | Skispringen, Wintersport | Pegida | Flucht und Zuwanderung | Eintracht Frankfurt
07. Dezember 2009

Giftiges Spielzeug: Aigner kündigt nationale Schritte an

Das Bundesinstitut für Risikobewertung warnt vor giftigem Kinderspielzeug - insbesondere Billigware soll betroffen sein.Foto: dpa

Die Richtlinie der EU greift nicht: In Kinderspielzeug schlummern oft krebserregende Chemikalien. Verbraucherministerin Aigner ermahnt Brüssel - und will zugleich den Schutz im eigenen Land ausbauen.

Drucken per Mail

Berlin. Nach der Warnung von krebserregenden Chemikalien in Kinderspielzeug durch das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) hat Verbraucherschutzministerin Ilsa Aigner (CSU) die EU-Richtlinie scharf kritisiert. Sie verstehe nicht, warum Brüssel nichts tue - das könne sie nicht akzeptieren, sagte die CSU-Politikerin in der ARD.

Sie kündigte an, den Schutz auf nationaler Ebene auszubauen. Zugleich wolle sie gegenüber der neuen EU-Kommission auf eine neue Richtlinie dringen.

Auch die Europäische Kommission reagiert - und prüft gesetzliche Nachbesserungen. Wenn Verschärfungen notwendig seien, werde die Kommission handeln, sagte ein Sprecher des zuständigen Industriekommissars Günter Verheugen in Brüssel.

Das BfR hatte zuvor in einer Stellungnahme für die Bundesregierung darauf hingewiesen, dass "dringender Handlungsbedarf" bestehe. Demnach übersteigen die im Spielzeug gemessenen gefährlichen Substanzen den Unbedenklichkeitswert zum Teil um das Hundertfache.

In diesem Zusammenhang hatte das Institut auf eine "steigende Zahl von Krebserkrankungen" bei Kindern verwiesen. Die seit einem Jahr gültige EU-Spielzeug-Richtlinie hält das Institut für völlig unzureichend.

Eine der besonders gefährlichen und häufig verwendeten chemischen Mischungen sollte laut EU-Spielzeugrichtlinie nur bis zu einer Konzentration von 100 Milligramm pro Kilogramm im Spielzeug vorhanden sein. "Schon in diesem Fall können Kinder bei einstündigem Hautkontakt ein Vielfaches dessen aufnehmen, was im Rauch von 40 Zigaretten am Tag enthalten ist", warnten Wissenschaftler.

Bereits im September hatte Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner (CSU) eine Nachbesserung der EU-Spielzeugrichtlinie gefordert. Am vergangenen Wochenende kündigte sie ein Importverbot für riskantes Spielzeug an.

Angaben zu Herstellern oder Produkten mit besonders hohem Anteil an krebserregenden Stoffen machte das Institut für Risikobewertung nicht. Vor allem Billigprodukte wiesen höhere Werte auf, sagte eine Sprecherin auf Anfrage. Verbraucher sollten daher auf das Gütesiegel "GS - geprüfte Sicherheit" achten. (dpa/afp)

Zur Homepage
comments powered by Disqus
Anzeige

TV-Kritik Tatort: „Freddy tanzt“

Kommissar Ballauf ist tolerant

Von  |
Sieh an, wie glücklich Freddy Schenk aussehen kann, und beachten Sie auch den schicken Schal. Dietmar Bär mit Ursina Lardi als Kunstprofessorin.

„Freddy tanzt“ ist ein ungewöhnlicher Kölner Tatort, der mit Erfolg eine krimiuntypische, auf jede Action verzichtende Wendung hin zu Fragen von Schuld und (angemessener) Sühne nimmt. Und Freddy Schenk (Dietmar Bär) wirft sich für einen Flirt diesmal in seinen schönsten Schal. Mehr...

Eintracht-Kolumne Ballhorn

Eintracht - wie die Bayern

Bastian Oczipka, Tomothy Chandler und Marc Stendera von Frankfurt (links nach rechts) gehen nach dem Apfiff enttäuscht in die Kabine.

Zum Rückrundenstart spielt Eintracht Frankfurt ein paar Minuten Fußball in Freiburg und lässt dann Ball und Gegner laufen, wohin sie wollen. Man soll sich ja nicht gleich überanstrengen.  Mehr...

SC Freiburg - Eintracht Frankfurt 4:1

Demontage im Schwarzwald

Freiburg jubelt und die Eintracht um Abwehrspieler Timothy Chandler zaudert: Im Schwarzwald verliert die Eintracht mit 1:4.

Eintracht Frankfurt kommt zum Rückrundenauftakt trotz Führung mit 1:4 in Freiburg böse unter die Räder und muss schleunigst nach Lösungen für den löchrigen Defensivverbund suchen Mehr...

Eintracht: Berichte | Spielplan | Team | FR-Videos

Erste Fußball-Bundesliga

Ticker | Berichte | Tabellen | Teams | Spielplan

Alles über die 2. Liga und 3. Liga.

Bad Soden Markenrecht

Und an was denken Sie beim "Café Merci"?

Auf Anja Klügling kommen hohe Kosten zu.

Ein Familienbetrieb in hessischen Bad Soden muss seinen Namen ändern, weil der Schokoladen-Konzern Storck auf sein Markenrecht pocht. Im Raum stehen Kosten von 200.000 Euro - und eine weitere Drohung. Mehr...

Twitter
Anzeige

Kalenderblatt 2015: 1. Februar

Das aktuelle Kalenderblatt für den 1. Februar 2015: Mehr...

Griechenland

Schuld und Schulden

Ministerpräsident Alexis Tsipras redet nicht um den heißen Brei herum: "Die Stunde der Abrechnung ist gekommen."

Die Griechen pochen auf eine Wiedergutmachung für das im Zweiten Weltkrieg erlittene Unrecht. Deutschland muss endlich nach einer fairen Lösung suchen.  Mehr...

Times mager

Drahtesel

Der Draht- als Lastenesel.

Kein Mensch redet mehr von fahrbaren Untersätzen, da ein Untersatz, auf dem niemand sitzt, schon gar keinen Sinn ergibt. Eine Metaphernbetrachtung.  Mehr...

Kommentar Schürrle

Sorge und Unbehagen

André Schürrle trägt wohl bald ein anderes Trikot.

Der VfL Wolfsburg schnürt ein Paket von 54 Millionen Euro, um André Schürrle zuürck in die Bundesliga zu holen - und das, obwohl die Uefa im Zuge des Financial Fairplay derzeit die Bilanzen des Klubs prüft. Eine gesunde Entwicklung ist das nicht. Ein Kommentar. Mehr...

Gehalt

Die Bremsen im Kopf

Frauen und Männer erhalten für gleiche Arbeit ungleiches Gehalt.

Frauen kommen beim Gehalt in der Regel zu kurz. Was aber können Frauen tun, um mehr Gehalt zu bekommen? Sie muss vor allem die Bremsen im Kopf lösen. Mehr...

Reisewetter
Reisewetter
Die FR auf Ihrem Smartphone

Unterwegs top informiert - holen Sie sich FR-Online.de aufs Handy. Neben News bekommen Sie Sport-Liveticker, die Verkehrslage, das Kinoprogramm samt Trailer, TV-Tipps und das lokale Wetter. Ganz ohne App: mobil.fr-online.de.

Archiv von FR-Online

Schauen Sie mit uns zurück auf die vergangenen zehn Jahre: Auf den Tag genau sehen Sie in unserem Archiv, wann was Thema war.

Facebook