Aktuell: Flüchtlinge | Zuwanderung Rhein-Main | Museumsuferfest | Regionale Startseite
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Karriere
Infos zu Jobs, Berufseinstieg, Gehalt, Elternzeit und Weiterbildung sowie Tipps zum Thema Bewerbung, Lebenslauf, Studium und Ausbildung

Wir haben es immer schon gewusst: Vitamin B bringt Bewerber weiter. Die Chancen auf ein Stellenangebot sind nachweislich höher, wenn man eine Mitarbeiterempfehlung vorweisen können. Aber auch das Aussehen spielt eine Rolle, zeigen Studien. Mehr...

Von Tom Nebe |
Erfolgreich und ausgeglichen: Trotz viel Stress im Job bleiben Super-Achiever entspannt. Sie wissen, wann es Zeit ist, sich zu fokussieren.

Man kennt solche Menschen: Sind sind erfolgreich im Job, haben immer ausreichend Zeit für Familie und Sport, sind gut aussehend, ausgeglichen und nett. Im Englischen gibt es dafür den Begriff des Super-Achievers. Was ist ihr Erfolgrezept? Mehr...

Ehrliche Call-Center-Mitarbeiter; „Es tut mir überhaupt nicht leid, dass Ihnen das passiert ist.“

Jede Gesprächssituation im Call-Center ist anders. Mal sind die Anrufer freundlich, dann wieder aufgebracht und unverschämt. Trotzdem müssen Kundenbetreuer am Telefon immer höflich bleiben. Ein Video zeigt was passiert, wenn sie es mal nicht tun. Mehr...

Von Tobias Schormann |
Statt den Tee nebenbei runterzustürzen, sollte man sich Zeit nehmen, ihn bewusst zu schmecken und zu riechen.

Yoga und Pilates kennt heute jeder – Achtsamkeit ist weitaus weniger bekannt. Dabei kann diese Technik sehr gut beim Entspannen und Stressabbauen helfen, ohne Matte oder Turnsachen. Viele Übungen bieten sich daher auch fürs Büro an.  Mehr...

Anzeige

Schnelligkeit spielt natürlich auch eine Rolle, wenn es um Menschenleben geht. So dauert es in Deutschland im Schnitt weniger als zehn Minuten, bis das Rettungsteam bei einem Notfallpatienten ist, schreibt Stirkat.

Ein Vibrator im Bauch, Reanimation zu „Highway to Hell“ oder (beinahe) tödliche Angst vor dem Zahnarzt: Falk Stirkat und sein Rettungsteam meistern täglich kuriose, aber auch dramatische Einsätze. Die eindrücklichsten Fälle hat der junge Notarzt aufgeschrieben. Mehr...

Vor allem wer eine längere E-Mail schreibt, sollte im Text ausreichend Absätze machen.

Eine vollständige Signatur, die passende Anrede, ein gut gewählter Betreff und eine schnelle Bearbeitung: Wenn Sie diese sechs Tipps befolgen, werden Ihre Mails nie wieder einen Kollegen oder Kunden nerven. Mehr...

Die meisten Kulturen dieser Welt folgen ganz anderen sozialen Regln und Etiketten, deshalb haben deutsche Muttersprachler im Ausland oft Schwierigkeiten.

Ob auf Geschäftsreise oder im Urlaub: Im Ausland treten deutsche Muttersprachler leicht ins Fettnäpfchen – weil sie zu direkt sind und alles wortwörtlich nehmen, sagt Dolmetscherin Susanne Kilian. Sie erklärt die „Dos und Don’ts“ der internationalen Kommunikation. Mehr...

Von Julia Ostendorf |
Küsschen und Händchenhalten sollten am Arbeitsplatz tabu sein.

Küssen und Händchenhalten gehören nicht an den Arbeitsplatz, sagt Psychotherapeut und Buchautor Wolfgang Krüger. Wer eine Beziehung mit einem Kollegen oder einem Vorgesetzten hat, sollte auch nicht vorschnell damit herausrücken. Mehr...

Von Bettina Levecke |
„Nicht mit mir!“ – Auch hilfsbereite Kollegen sollten Grenzen setzen. Ansonsten kann die eigene Arbeit oder auch das Privatleben leiden.

Der Kollege muss zum kranken Kind nach Hause – da ist es für viele Arbeitnehmer selbstverständlich, länger im Büro zu bleiben. Kollegialität und gegenseitige Unterstützung gehören ja zum guten Ton am Arbeitsplatz. Doch manchmal wird es zu viel des Guten. Mehr...

Ist die Promotion abgeschlossen, ist die Freude groß. Doch der Weg dahin ist lang. Absolventen sollten es sich deshalb zweimal überlegen, nur aus Karrieregründen einen Doktor zu machen.

Tausende Doktoranden schließen jedes Jahr ihre Promotion ab – allerdings haben auch viele Zweifel beim Schreiben ihrer Doktorarbeit und brechen ab. Dabei hat ein Doktortitel Vorteile: Promovierte verdienen mehr und sind seltener arbeitlos, zeigen Studien. Mehr...

Kooperation statt Krieg: Menschen können bewusst aus Machtspielen aussteigen.

Macht und Ohnmacht – das sind Themen, an denen in der Wirtschaft selten gerüttelt wird. Dabei können Macht-Konflikte ganze Unternehmen lähmen, wie es der Fall Ferdinand Piëch bei VW gezeigt hat. Zum Glück gibt es Wege aus solchen verfahrenen Situationen. Mehr...

Anteckend wie ein Virus: Wer unfreundlich behandelt wird, gibt dieses erlebte Verhalten weiter an andere. In diesem Fall hilft allerdings der Mundschutz nichts.

Es ist zwar keine Grippe oder Erkältung, deren Erreger sich über ein kräftiges Niesen oder Husten im Büro verbreiten. Aber: Unhöflichkeit und Grobheit im Job sind ebenso ansteckend, sagen Forscher von der University of Florida. Was wirkt dagegen? Mehr...

Wer unzufrieden in seinem Job ist und einen Neuanfang plant, muss vieles bedenken: Wohin könnte der Wechsel führen? Wird dort wirklich alles besser? Was könnte schiefgehen?

Seit Jahren auf derselben Position mit Aufgaben, die einen nicht erfüllen: Nicht selten hat man das Gefühl, beruflich festzustecken. Aber es gibt einen Ausweg für Arbeitnehmer, die sich konkrete Ziele setzen und kleine Schritte zur Veränderung tun. Mehr...

Manchmal kann es Sinn machen, sich im Job dumm zu stellen.

„Hast du schon das Gerücht über den Chef gehört...“, fragt ein Kollege im Büro. – Nein, das haben Sie besser nicht. Denn in manchen Situationen ist es taktisch klüger, sich am Arbeitsplatz dumm zu stellen.  Mehr...

Anzeige

Ressort

Ausbildung & Weiterbildung, Familie & Beruf, Arbeitsrecht & Gehalt


Top Stellenangebote

Anzeige

Anzeigenmarkt
Brutto-Netto-Rechner
Optimieren Sie Ihr Gehalt:
Bruttogehalt (Euro mtl.)
St.-Kl.
Arbeitslosengeldrechner
Wie viel Arbeitslosengeld steht Ihnen zu?
Bruttogehalt (jährl. Euro) Steuerklasse
Kinder Ja Nein Berechnen