kalaydo.de Anzeigen

Karriere
Infos zu Jobs, Berufseinstieg, Gehalt, Elternzeit und Weiterbildung sowie Tipps zum Thema Bewerbung, Lebenslauf, Studium und Ausbildung

Manche Vorgesetzte haben sich nicht im Griff: Sie schreien herum, werfen mit Gegenständen, beleidigen ihre Mitarbeiter. Untergebenen fällt es schwer, dem etwas entgegenzusetzen. Viele setzen sich aus Angst nicht zur Wehr. Dabei ist Demut die falsche Strategie. Mehr...

Welche Farbe ist die richtige? Maler-Azubi Shari Müller berät sich mit ihrem Chef Tim Borrenkott.

Malerinnen, Lackiererinnen oder Kfz-Mechatronikerinnen sind nach wie vor die Ausnahme - obwohl Frauen in diesen Jobs gute Chancen hätten. Wer einen typischen Männerberuf ergreift, darf blöde Sprüche von Kunden und Kollegen aber nicht zu ernst nehmen. Mehr...

Von Gesa Schölgens | Kommentieren
Sechs Stunden Schlaf, zwanzig Zigaretten und ein rasend schneller Spaziergang durch Wien gehörten zur täglichen Routine von Psychoanalytiker Sigmund Freud.

Schiller konnte ohne den Geruch verfaulter Äpfel nicht schreiben, Kant unterrichte 40 Jahre lang die gleichen Kurse an der Uni: Das Buch „Musenküsse: Die täglichen Rituale berühmter Künstler“ zeigt Alltagsroutinen von 88 Genies - nicht alle laden zur Nachahmung ein. Mehr...

Die wichtigsten Stationen im Lebenslauf sollten Bewerber kurz und knapp benennen können.

Schon bei der ersten Frage gerät der Bewerber ins Stocken, die Hände werden feucht, das Herz rast - eine Alptraumsituation für alle Jobanwärter. Karrierexperten erklären, welche neun Schritte Sie zum souveränen und erfolgreichen Vorstellungsgespräch führen. Mehr...

Ein Dienstwagen kann eine Zugabe vom Chef sein - doch unter Umständen gilt das als geldwerter Vorteil und muss versteuert werden.

Mitarbeiter profitieren nicht immer von einer Gehaltserhöhung - denn der Fiskus kassiert oft höhere Steuern. Um das zu vermeiden, lohnen sich statt mehr Geld auch Sachbezüge wie Dienstwagen, Jobticket, Gutscheine oder Zuschüsse zur Kinderbetreuung. Welche Freibeträge gelten? Mehr...

Anzeige
Mein Plüschtier war in Berlin - für den Besitzer gibt es natürlich ein Beweisfoto, zum Beispiel vor dem Brandenburger Tor. Solche Reisen für Teddy und Co. boomen.

Sie schicken Plüschtiere in den Urlaub, bringen Autoantennen zum Lächeln oder lassen Omas auf Bestellung stricken: Start-Ups überraschen immer wieder mit verrückten, aber kreativen Geschäftsideen. Wir haben 15 solcher Erfolgsgeschichten weltweit gesammelt. Mehr...

Als gestohlene Stunde empfinden viele Deutsche die Umstellung auf die Sommerzeit.

Am Wochenende, in der Nacht vom 29. auf den 30. März, wird die Uhr um eine Stunde vorgestellt. Verschlafen sollten Beschäftigte die Zeitumstellung auf Sommerzeit besser nicht: Denn bei einer Verspätung aus diesem Grund droht eine Abmahnung. Mehr...

Feuerwehrleute brauchen eine gute körperliche Fitness. Denn viele der Geräte sind nicht einfach zu handhaben.

Körperliche Fitness ist für Polizisten, Feuerwehrleute und Soldaten sehr wichtig. Zwar will Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen die Standards bei der Bundeswehr senken. Aber noch ist der Job nichts für Stubenhocker. Wären Sie ausreichend fit für diese Jobs? Mehr...

Von Esther Wellhöfer | Kommentieren
Sport ist gesund - aber manchmal auch gefährlich: Wenn Berufstätige wiederholt ausfallen, kann das Konsequenzen für ihren Job haben.

In der Freizeit treiben viele Arbeitnehmer Sport. Dass man sich beim Skifahren, Motorradrennen oder Bergsteigen verletzt, ist keine Seltenheit. Aber dürfen Mitarbeiter in solchen Fällen gefeuert werden? Was gilt, wenn man wegen eines riskanten Hobbys mehrfach ausfällt? Mehr...

Bei manchen Praktikantengehältern in den USA kann man als einfacher Angestellter richtig neidisch werden - in Deutschland werden junge Talente hingegen eher schlecht entlohnt.

Ausbeutung ist bei Praktikanten nicht überall die Regel. In Unternehmen wie Twitter, Ebay oder Google verdienen junge Talente mehr als ein deutscher Durchschnittsangestellter: Über 60.000 Euro Jahresgehalt sind drin. Dabei ist Geld für die meisten zweitrangig. Mehr...

Wer sein Gehirn fit hält und Weiterbildungen nicht schleifen lässt, ist den Jüngeren im Büro bis zum Rentenalter mindestens ebenbürtig.

Ob nun freiweillig oder aus finanziellen Gründen: Künftig werden wir immer länger arbeiten. Die Herausforderung für ältere Mitarbeiter ist es, mit den jungen Kollegen Schritt zu halten. Wie kann das gelingen - und was sind die Stärken der über 60-Jährigen im Job? Mehr...

Wer sich die kleinen Texte in Glückskeksen ausdenkt, muss kreativ sein - oder zumindest gut übersetzen können vom Chinesischen ins Deutsche.

„Was mit Medien“ oder „was mit Tieren“ - das wollen viele Schüler später beruflich machen. Aber Kuh-Besamer, Online-Gamer oder Glückskeksbetexter werden wohl nur wenige. Das sind die verrücktesten Berufe auf der ganzen Welt. Mehr...

Je besser man Familie und Beruf miteinander vereinbaren kann, desto größer ist die Zufriedenheit im Job. Davon können Unternehmen in Zeiten des Fachkräftemangels und demografischen Wandels profitieren.

Die einen bleiben drei Monate nach der Geburt zu Hause, die anderen drei Jahre: Die Auszeiten frisch gebackener Mütter sind individuell. Doch wer Karriere machen will, darf nicht zu lange in der Babypause bleiben. Was sollten Frauen tun, um den Anschluss nicht zu verlieren? Mehr...

Alkohol am Arbeitsplatz belastet Unternehmen.

Bei Stress oder privaten Probleme ist der Trost aus der Flasche trügerisch. Auch am Arbeitsplatz wird häufig heimlich weitergetrunken. Nicht immer ist es gleich zu riechen - besteht ein Verdacht, sollte man den betroffenen Mitarbeiter darauf ansprechen. Mehr...

Wer das Unternehmen unfreiwillig verlassen muss, ist oft völlig verunsichert. Dann heißt es, einen kühlen Kopf zu bewahren und Schritt für Schritt beruflich neu anzufangen.

Verlieren Berufstätige ihren Job, sind sie meist wütend und enttäuscht - und sorgen sich um ihre (finanzielle) Zukunft. Doch der Schock muss schnell überwunden werden, denn es stehen wichtige Behördengänge an. Wie sollte man die Zeit nach der Kündigung nutzen? Mehr...

Hat der Chef einen cholerischen Anfall, sollten die Mitarbeiter versuchen, Ruhe zu bewahren.

Auf der einen Seite sind sie charmant und wortgewandt - auf der anderen skrupellos und unberechenbar: Psychopathen. Experten zufolge hat jede zehnte Führungskraft psychopathische Züge. Wie können Mitarbeiter mit diesen schwierigen Typen auskommen? Mehr...

An Weiberfastnacht wird traditionell viel „gebützt“. Im Büro sollten Narren damit jedoch vorsichtig sein.

Schlipse abschneiden, Kollegen bützen oder schunkeln im Büro - Karneval steht vor der Tür, und in vielen Unternehmen wird ausgelassen gefeiert. Doch völlige Narrenfreiheit genießen Jecken am Arbeitsplatz nicht - das betrifft insbesondere Alkohol und Kostüme. Mehr...

Bei einer Bewerbung sollte das Anschreiben auf eine Seite passen.

Ein gut aufgebautes, floskelfreies Anschreiben wirkt wie ein Türöffner für Bewerber. Aber vielen fällt es schwer, ihre Motivation kurz und knackig auszudrücken, ohne zu schleimen. Auch die Gründe für einen Stellenwechsel sollten wohlüberlegt sein. Mehr...

Weniger Zeitdruck, flexible Arbeitszeiten: Viele Berufstätige träumen davon im Homeoffice zu arbeiten. Um zu Hause effektiv zu sein, braucht es in der Regel aber ein paar Tricks.

Zu Hause zu arbeiten hat Vorteile: Man kann sich die Arbeitszeit flexibel einteilen und steht weniger unter Zeitdruck. Aber mit der Freiheit im Home-Office kommen nicht alle Berufstätigen zurecht. Diese Tricks helfen gegen Trödelei und Aufschieberitis. Mehr...

Von Ingo Leipner | 6 Kommentare
Gute Ergebnisse werden bei Managern noch immer mit krassen Bonuszahlungen belohnt - aber warum gilt dieses System nicht auch umgekehrt? Wer nichts leistet, erhält weniger Bezüge.

Auch nach der Finanzkrise verteilen Banken weiter großzügige Bonuszahlungen an Führungskräfte. Misserfolge werden hingegen kaum bestraft. Haben die Banker nichts dazugelernt? Und welche Ansätze gibt es, um Fehlanreize zu vermeiden? Mehr...

Jammern, dass alles teurer geworden ist: Das kommt bei Gehaltsverhandlungen nicht gut an. Besser ist, die eigenen Leistungen zu betonen.

Viele Arbeitnehmer scheuen vor einer Gehaltsverhandlung zurück. Dabei ist jetzt im Frühjahr ein guter Zeitpunkt, um mehr Gehalt einzufordern. Welcher Termin für Ihren Chef am günstigsten ist, und welche Argumente Sie vorbringen bzw. vermeiden sollten. Mehr...

Personaler erhalten mittlerweile lieber Online-Bewerbungen - allerdings ist das Verfahren für Bewerber nicht nur inhaltlich, sondern auch technisch eine Herausforderung.

Bewerbungen per Post abschicken? Das ist immer seltener gefragt. Viele Personaler verlangen mittlerweile eine Online-Bewerbung per E-Mail oder Online-Formular. Wir zeigen, worauf bei Anschreiben, Lebenslauf und Anhang zu achten ist. Mehr...

Montags früh aufstehen und malochen gehen, das ist für viele ein Graus. Wenn es Ihnen genauso geht, helfen ein paar einfache Tipps. Wichtig ist vor allem, die innere Uhr am Wochenende nicht komplett umzustellen.

Kaum ein Wochentag wird so verflucht wie der Montag. Das verwundert nicht, schließlich kommen die wenigsten Berufstätigen erholt aus dem Wochenende. Wir haben zehn Tipps gesammelt, die Ihnen den Start in den Arbeitsalltag versüßen werden. Mehr...

Vom notorischen Flirter bis zum Besserwisser: Mit ein paar Tricks lässt sich mit fast jedem zurechtkommen.

Sie schwatzen ohne Ende, kritisieren ständig andere oder wissen alles besser: Manche Kollegen tanzen uns tagtäglich auf den Nerven herum. Aber was unternimmt man gegen die Macken solcher Mitarbeiter - ohne den Bürofrieden auf Dauer zu gefährden? Mehr...

Auffallen im Messe-Trubel: Um einen guten Eindruck zu machen, überlegen sich Bewerber am besten vorher Fragen zu den Betrieben, die sie interessieren.

Der Besuch einer Jobmesse ist eine prima Gelegenheit, mehrere potenzielle Arbeitgeber an einem Tag kennenzulernen. Ganz unvorbereitet sollten Bewerber aber nicht zu Messen gehen. Was für Besucher im Voraus wichtig ist. Mehr...

„Luca/Luka“ und „Sophie/Sofie“: Das waren 2012 die am häufigsten vergebenen Namen.

Ob „Destiny“, „Sheriff“ oder „Nussi“ – exotische Vornamen werden inzwischen häufig vergeben. Leider denken Eltern dabei nicht immer an die Folgen für ihre Kinder. Welche kuriosen Vornamen gehen beim Standesamt durch – und welche nicht?  Mehr...

Beruflicher Erfolg sollte nicht zu einem Machtkampf in der Beziehung führen.

Arbeiten und trotzdem genug Zeit mit dem Partner verbringen - das ist heutzutage nicht einfach. Immer häufiger müssen Beziehungen unter Umzügen, Jobwechsel oder Beförderungen leiden. Was können betroffene Paare tun, um Krisen zu bewältigen? Mehr...

Dem Stress ein Schnippchen schlagen: Wer immer zu allen nett ist, lässt sich schnell Überstunden und Sonderschichten aufs Auge drücken. Aber Nein-Sagen kann man lernen.

Wie ein Hamster im Rad - so fühlen sich viele Berufstätige täglich. Wenn sie unbezahlte Überstunden leisten, krank arbeiten und nie ein gutes Wort vom Chef hören. Martin Wehrle zeigt in seinem Buch „Bin ich hier der Depp?“, wie sich Mitarbeiter gegen den Arbeitswahn wehren können. Mehr...

Ein Maßanzug  betont die Vorteile des Körpers und bringt die Figur optimal zur Geltung. Die meisten greifen laut Maßschneider Volkmar Arnulf (links im Bild) zu Blau- oder Anthrazittönen.

Auch wenn man kein Geschäftsmann ist, braucht man einen Anzug für festliche Anlässe. Doch ein gut sitzendes Modell zu finden - das ist gar nicht so leicht. Modeexperten geben Ratschläge, was Männer beim Kauf von Anzügen beachten sollten. Mehr...

Frauen in Führungspositionen leiden oft unter Schlafstörungen.

Führungskräfte schlafen laut einer Studie häufig schlecht - und bringen deshalb im Job weniger Leistung. Eine private Klinik hat das Problem ihrer Klientel genauer untersucht. Tipp der Mediziner: mehr auf den eigenen Körper hören. Mehr...

Von Armin Dieter Schmidt | Kommentieren
Piercings und schwer zu verdeckende Tätowierungen sind nicht in allen Branchen erwünscht. Häufig muss zwischen der persönlichen Freiheit des Einzelnen und den Interessen des Arbeitgebers abgewogen werden.

Darf ein Arbeitgeber sichtbaren Körperschmuck verbieten? Das fragt sich so mancher Mitarbeiter - und verdeckt lieber seine Tattoos oder entfernt auffällige Piercings. Rechtsexperte Armin Dieter Schmidt erklärt, welche Rechte Arbeitnehmer haben. Mehr...

Ein Stück weit die Welt verändern: Das bieten Jobs bei NGOs.

Einsatz für Menschenrechte oder gegen die Umweltverschmutzung: Wer bei einer Nichtregierungsorganisation, kurz NGO, arbeitet, ist häufig Idealist. Aber wie gelingt der Karriere-Einstieg bei NGOs, und wo liegen die Nachteile eines solchen Jobs? Mehr...

Ressort

Ausbildung & Weiterbildung, Familie & Beruf, Arbeitsrecht & Gehalt


Brutto-Netto-Rechner
Optimieren Sie Ihr Gehalt:
Bruttogehalt (Euro mtl.)
St.-Kl.
Arbeitslosengeldrechner
Wie viel Arbeitslosengeld steht Ihnen zu?
Bruttogehalt (jährl. Euro) Steuerklasse
Kinder Ja Nein Berechnen