Aktuell: Trauer um Claudia Michels | Pegida | Flucht und Zuwanderung | Fußball-News | Eintracht Frankfurt

Klimawandel

Von  |

Die Zeit zur Begrenzung der globalen Erwärmung auf zwei Grad läuft ab. Der Weltbank-Report zeigt, dass ein Plus von 1,5 Grad schon nicht mehr zu verhindern ist. Bereits die Folgen einer um zwei Grad wärmeren Welt wären gravierend. Mehr...

Herrmann Ott ist beim Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie. Davor war er für die Grünen im Bundestag .

Klimaexperte Herrmann Ott erklärt im Interview, warum Klimakonferenzen nur im Schneckentempo funktionieren, aber trotzdem sinnvoll sind und wie eine Alternative aussehen könnte. Mehr...

Von Inna Hartwich |
Aktivisten fordern von einigen Teilnehmerstaaten Lösungen für den Klimawandel.

Zu Hause setzt China zaghaft auf mehr Umweltschutz, doch in Lima gibt es sich bockig. Mehr...

Von Joachim Wille und Nick Reimer |
Hat die Weltgemeinschaft den Klimawandel verschlafen? Das meinen zumindest diese Umweltaktivisten, die in Lima protestieren.

Das Ergebnis des UN-Gipfels von Lima bleibt hinter den Erwartungen zurück. Umweltverbände kritisieren den "gefährlich schwachen Text", der keinen Fortschritt im Blick auf das Ziel bringe, das Zwei-Grad-Limit der Erderwärmung einzuhalten. Mehr...

Die Delegierten in Lima erreichen einen Kompromiss.

Die UN-Klimakonferenz verständigt sich auf erste Grundlagen für einen Weltklimavertrag. Nach intensiven Verhandlungen treffen die UN-Mitgliedsstaaten eine Einigung zur Lastenteilung bei der CO2-Reduzierung. Umweltverbände kritisieren den Kompromiss. Mehr...

John Kerry in Lima.

Keine Einigung in Sicht: Trotz intensiver Verhandlungen der 195 Länder um das Gerüst für einen Weltklimavertrag geht die Klimakonferenz in Peru wohl in die Verlängerung. US-Außenminister John Kerry versucht mit einer flammenden Rede, die Delegierten in der Hauptstadt Lima aufzurütteln. Mehr...

Ein Ortsteil von Deggendorf steht im Juni 2013 unter Wasser. Es ist die zweite "Jahrhundert-Flut" in Deutschland nach 2002, ganze Landstriche sind betroffen.

Ein Klimaexperte warnt vor mehr extremen Wetterereignissen in Deutschland als Folge der Erderwärmung. Entwicklungsländer leiden jedoch am meisten unter zunehmenden Wetterextremen wie Stürmen, Hitzewellen oder Überflutungen. Mehr...

Schmutzige Energie: Braunkohlekraftwerk in Niederaußem.

Der Ausstoß von Treibhausgasen erreicht ein historisches Hoch: Die Weltklimakonferenz in Peru soll nun die Basis für den Kyoto-Nachfolgevertrag legen. Mehr...

Für den Schutz des Regenwalds schenkte Helmut Kohl der brasilianischen Regierung 250 Millionen D-Mark.

Professor Hartmut Graßl spricht im Interview über Klimagipfel – und warum man sie braucht, auch wenn sie nervig sind. Mehr...

Von Benjamin von Brackel |
Die Weltbank will einen weltweiten Preis für CO2 einführen - in Form eines Emissionshandels oder als CO2-Steuer.

Die Einführung eines weltweiten Preises für das Treibhausgas CO2 nimmt Konturen an. Steuer oder Emissionshandel als Modelle. Mehr...

Brasilien: Bei einer Erwärmung um zwei Grad bis 2050 könnten die Ernteerträge zurückgehen.

Wetterextreme wie Hitzewellen oder Flutkatastrophen könnten zur neuen Normalität werden: Der neue Weltbankreport zum Klimawandel zeigt die massiven Folgen der Erwärmung. Mehr...

Futtersuche im Gebiet der Nordwest-Passage in Kanada.

Selbst wenn die Regierung schnell handeln, um ihre Treibhausgas-Emissionen zu senken, sind einige Folgen des Klimawandels wohl nicht mehr aufzuhalten, warnt die Weltbank. Besonders verheerend könnten Wetterextreme für ärmere Regionen der Welt sein. Mehr...

Ein Ölraffinerie in Australien. Im Land regiert mit Tony Abbott ein Klimaskeptiker, das Parlament in Canberra wird die CO2-Steuer kippen.

Auch wenn Australien beim Klimaschutz eine Rolle rückwärts macht: Es gibt Anlass, auf Fortschritte zu hoffen. Eine Analyse. Mehr...

Der am längsten und schnellsten fließende Gletscher der Atlantis: Der Pine-Island-Gletscher.

In der Antarktis schmelzen riesige Eismassen. Forscher haben diesen Prozess nun am Computer durchgespielt. Und zeichnen ein düsteres Bild für die Zukunft. Mehr...

Eine Rinderherde in Kenia.

Der Hunger auf Fleisch wächst rasant. Das führt nicht nur zu mehr Massentierhaltung, sondern verschärft auch den Treibhauseffekt. Doch durch das Zufüttern von Getreide könnte der Ausstoß von Treibhausgasen erheblich gesenkt werden. Mehr...

Von Sebastian Moll |
Im Süden der USA vertrocknet selbst der American Dream von der unbegrenzten Freiheit.

Von Utah bis Kalifornien wird das Wasser immer knapper. Einige Umweltschützer sehen die größte Öko-Katastrophe der westlichen Welt voraus, bereits bis Ende des Jahrhunderts könnte die Gegend unbewohnbar werden. Mehr...

In 30 Jahren könnte Wasserknappheit jeden zehnten Menschen betreffen.

Klimaforscher Jacob Schewe spricht im Interview über die Folgen, die der globale Temperaturanstieg in den kommenden Jahren mit sich bringen wird. Mehr...

Quiz

Wie tief erwärmen sich die Meere - welche Tierart hat nichts zu fressen durch Treibhausgase? Testen Sie Ihr Wissen im FR-Quiz.

Schutz der Ozonschicht
Das Nasa-Satellitenfoto dokumentiert die Größe des Ozonlochs über der Arktis im Winter 1999/2000. Je dunkler das Blau, desto dünner die Ozonschicht.

Was ist Ozon? Wofür ist Ozon wichtig? Und wie groß ist derzeit das Ozonloch? Antworten auf diese und weitere Fragen gibt es hier.

Die Gletscher schmelzen
Ressort

Nachrichten zum Klimawandel, CO2, Treibhauseffekt, saure Meere und Gletscher-Schmelze.

Videonachrichten Wissen
FR-Spezial

Wendige Elektroautos statt schwerer Spritfresser, enges Bahnnetz statt weniger schneller Strecken - wie wir mobil bleiben.

Spezial
Blick in die Magellanwolke

Der Blick in den Weltraum auf ISS, Planeten, Sterne, Monde und die Sonne: Hintergründe, interaktive Grafiken, Fotostrecken und Videos.