Aktuell: Zuwanderung Rhein-Main | Fotostrecken | Polizeimeldungen
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Kommunalwahl 2016
Kommunalwahl 2016

08. März 2016

AfD in Frankfurt: Schlicht überfordert

 Von 
Ein Plakat der AfD zur Kommunalwahl in Hessen. In Frankfurt verweigert der Spitzenkandidat der FR das Gespräch.  Foto: dpa

Der Spitzenkandidat der AfD in Frankfurt Rainer Rahn verweigert der FR das Gespräch. Daran zeigt sich: Mit Kommunalpolitik und dem Einzug in den Römer ist die AfD schlicht überfordert. Ein Kommentar.

Drucken per Mail

Wenn es noch eines Beweises bedurft hätte, dass die AfD mit dem Einzug in den Römer schlicht überfordert ist, dann hat ihn Rainer Rahn am Montag eindrucksvoll geliefert. Dass der Spitzenkandidat einer Partei, die gerade souverän den Sprung in ein Parlament geschafft hat, mit einer örtlichen Zeitung nicht reden will, ist grotesk. Die FR hat in den vergangenen Wochen auch mit Vertretern von NPD und Republikanern gesprochen. Schön waren diese Gespräche nicht. Aber anders als Rahn hat keiner der Rechtsradikalen einfach den Hörer aufgelegt.

Mehr dazu

Wir könnten es uns leichtmachen: Rahn will nicht mit uns reden, also ignorieren wir ihn. Doch das wäre unprofessionell. Die AfD wird in Fraktionsstärke in den Römer einziehen. Und es ist unser Job zu beobachten, wie die Politiker dort auftreten.

Viel versprechen wir uns allerdings nicht. Zugegeben: Rainer Rahn mag ein entsetzlicher Populist sein, aber er kennt sich aus in Frankfurt. Er hat Erfahrung in der Kommunalpolitik. Mit einer Vielzahl an Beiträgen in der Fragestunde nervt er seit jeher den Magistrat. Aber wer zieht da eigentlich mit ihm ein ins Parlament? Leute, die im Römer keiner kennt. Die sich auf ein extrem dürftiges Kommunalwahlprogramm geeinigt haben. Und denen es in erster Linie um die Flüchtlingspolitik der AfD gehen dürfte.

Mit dem Auftreten seiner Fraktion werden wir Rainer Rahn auch weiterhin konfrontieren. Weil es unser Job ist. Wenn er dann auflegt, ist das seine Sache.

[ Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann bestellen Sie gleich hier 4 Wochen lang die neue digitale FR für nur 5,90€. ]

Zur Homepage

Anzeige

comments powered by Disqus

Anzeige

Kommunalwahl Frankfurt

93 Sitze hat das Stadtparlament im Frankfurter Römer: Wer sie künftig einnimmt - eine Übersicht.

Kommunalwahl

Die Grünen verlieren auch in den Ortsbezirken. Die neuen Mehrheitsverhältnisse in den 16 Frankfurter Ortsbeiräten.

Dossier

Kommunalwahl in Frankfurt, Rhein-Main und Hessen



Wer bestimmt künftig die Geschicke in Hessens Landkreisen, Gemeinden und Ortsbezirken? Ergebnisse, Berichte und Hintergründe zur Kommunalwahl in Hessen.

Übersicht | Hessen | Frankfurt | Stadt Offenbach und Kreis Offenbach | Hanau und Main-Kinzig | Wiesbaden | Darmstadt | Kreis Groß-Gerau | Hochtaunus | Main-Taunus | Bad Vilbel und Wetterau

Dossier
Rathaus Offenbach

Kandidaten, Parteien und Programme: Alles zur Kommunalwahl in der Stadt Offenbach.

Dossier

Kandidaten, Parteien und Programme: Alles zur Kommunalwahl im Kreis Offenbach.

Dossier
Rathaus Wiesbaden.

Kandidaten, Parteien, Programme: Alles zur Kommunalwahl in Wiesbaden.

Dossier
Kreishaus in Hofheim

Kandidaten, Parteien und Programme: Alles zur Kommunalwahl.

Dossier
Landratsamt in Bad Homburg

Kandidaten, Parteien und Programme: Alles zur Kommunalwahl in Bad Homburg und dem Hochtaunuskreis.

Dossier
Rathaus Hanau

Kandidaten, Parteien und Programme: Alles zur Kommunalwahl in Hanau und dem Main-Kinzig-Kreis.

Dossier
Kreishaus in Friedberg

Kandidaten, Parteien, Programme: Alles zur Kommunalwahl im Wetteraukreis.

Dossier

Kandidaten, Parteien, Programme: Alles zur Kommunalwahl in Darmstadt.

Dossier

Kandidaten, Parteien, Programme: Alles zur Kommunalwahl im Kreis Groß-Gerau.