Aktuell: Zuwanderung Rhein-Main | Fotostrecken | Polizeimeldungen
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Kriminalität in Frankfurt/Rhein-Main
In Kriminalitäts-Statistiken steht die Stadt Frankfurt immer wieder ganz oben. Zu recht? Was ist statistischer Effekt, was spiegelt die Wirklichkeit wider?

08. Januar 2016

Überfall in Frankfurt: Teenager gestehen Messerattacke

Blaulicht: Polizei im Einsatz.  Foto: dpa

Zwei Teenager sollen eine 40-jährige Frau in Frankfurt überfallen und niedergestochen haben. Die beiden haben die Tat laut Polizeiangaben bereits gestanden.

Drucken per Mail

Einen Tag nach der Messerattacke auf eine Frau in Frankfurt hat die Polizei die beiden mutmaßlichen Täter gefasst. Ein 15 Jahre alter Junge und ein 14 Jahre altes Mädchen sollen demnach die 40 Jahre alte Frau überfallen, niedergestochen und schwer verletzt haben. Die beiden gestanden die Tat, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Sie hätten sich ihr Opfer zufällig ausgesucht und bei der Attacke eine ungewöhnlich hohe Aggressivität gezeigt.

Ein psychologisches Gutachten soll nun klären, ob die beiden unter einer Persönlichkeitsstörung leiden oder für die Tat verantwortlich gemacht werden können. Die Jugendlichen sollten noch am Freitag dem Haftrichter vorgeführt werden. Die 40-Jährige aus dem Stadtteil Bergen-Enkheim war nach dem Überfall am Mittwoch mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht worden. (dpa)

Zur Homepage

Anzeige

comments powered by Disqus

Anzeige

Spezial

In Kriminalitäts-Statistiken steht die Stadt Frankfurt immer wieder ganz oben. Zu recht? Was ist statistischer Effekt, was spiegelt die Wirklichkeit wider?

Anzeige

Twitter

Anzeige

Altenhilfe der FR
Altenhilfe

Spendenkonten, Bankverbindung, Online-spenden und Informationen zu Spendenquittungen.

ANZEIGE
- Partner