Aktuell: Wochenend-Magazin FR7 | FR-Recherche: Medikamententests an Heimkindern | Türkei | Flüchtlinge in Deutschland und Europa | US-Wahl
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Kultur
Nachrichten, Kritiken, Interviews aus Kultur, Feuilleton, Literatur, Kunst

Von  |

Ein Nachruf auf die große Brecht-Schauspielerin und Diseuse Gisela May, die mit 92 Jahren gestorben ist. Mehr...

Von Dirk Pilz und Ulrich Seidler |
„Man darf sich als Theater nicht in die Hose machen, weil es Probleme gibt“, sagt Khuon.

Ulrich Khuon, Intendant am Deutschen Theater in Berlin, im Gespräch über die AfD und über alte neue Debatten zur Zukunft der Schauspielhäuser. (FR+) Mehr...

Von Susanne Lenz |
Ein Junge mit engelsgleicher Stimme.

Mit Zuckerguss, aber den Magen verdirbt man sich nicht: Die Geschichte des Sängers Mohammed Assaf im Kino. Mehr...

Rechts Wendy und Peter, links die Bande: "Peter Pan" im Staatstheater Darmstadt.

Die Weihnachtsmärchen der Staatstheater Darmstadt, Wiesbaden und Mainz zeigen starke Frauen. Aber ist das cool und zeitgemäß? Der flinke Vergleich für Spätentschlossene. Mehr...

Anzeige

„Filmdienst“ im Mai 2015.

Die katholische Kirche will sich die renommierte Fachzeitschrift „Filmdienst“ nicht mehr leisten – ohne Lösung wird die gedruckte Ausgabe Mitte 2017 nach 70 Jahren eingestellt. Mehr...

Schauspielerin Gisela May ist im Alter von 92 Jahren in Berlin gestorben.

Brecht-Schauspielerin, Chansonsängerin und die „Muddi“ im TV-Erfolg „Adelheid und ihre Mörder“. Gisela May ist im Alter von 92 Jahren gestorben. Mehr...

Von Jörg Wimalasena |
Dass Merkel die erste Ausgabe zieren würde, war schon vorab angekündigt worden.

Die erste deutsche Ausgabe des Satiremagazins „Charlie Hebdo“ ist alles andere als eine Offenbarung. Doch in der Mehrdeutigkeit seines Humors liegt die Chance für das Blatt.  Mehr...

Von Christian Bos |
Diese Zitronen haben noch Saft (v. l.): Ronnie Wood, Mick Jagger, Charlie Watts, Keith Richards.

Die Rolling Stones sind doch noch da: „Blue & Lonesome“ ist das erste Studioalbum seit elf und das erste wirklich gelungene seit 35 Jahren. Mehr...

Heute ein Paar, weil er an diesem Tag nicht im World Trade Center war.

Florian Hoffmeisters „Die Habenichtse“ nach dem Roman von Katharina Hacker ist ein kluger Film über die Sinnsuche eines Paares nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001. Mehr...

Von Eberhard Geisler |
Blick auf die Statue von Miguel de Cervantes in Madrid.

Vladimir Nabokov verkennt Cervantes' „Don Quijote“: Er sei schludrig, unentschlossen und wirr geschrieben. Band 19 der Gesammelten Werke ist insofern eine Enttäuschung, aber trotzdem interessant: Der souveräne Autor wirkt hilflos. Mehr...

Anzeige

Anzeige

Ressort

Kritiken und Nachrichten: Theater, Musik, Literatur, Film und Fernsehen.

Beilage

Literatur-Rundschau

Der Bücher-Herbst 2016

Achtung Holländer! Autor Marc Reugebrink über das schwierige Verhältnis zwischen Niederländern und Flamen.
Die Liebenden: Brigitte Kronauers betörender Roman „Der Scheik von Aachen“ über Liebe, Tod und Schuld.
Die Geister: Nathan Hills grandios komponierter Familienroman ohne Familie.
Die Rassisten: Rebekka Habermas über einen vergessenen Skandal in Deutsch-Togo.

Übersicht - alle Rezensionen der Literatur-Rundschau 2016 auf einen Blick

Komplette Zeitungs-Beilage vom 18. Oktober im PDF-Format.


Dossier als Feed abonnieren
Info

Times mager

Fake-Frieden mit der Fake-Altstadt

Aus Alt mach neu...oder umgekehrt? Architekt Daniel Libeskind hält wenig von der Rekonstruktion der Frankfurter Altstadt.

In einem Gespräch mit Daniel Libeskind kam die Frage nach Frankfurts neuer Altstadt auf. An eine Rekonstruktion von Altstadt glaubt der Architekt nicht.  Mehr...

Buchmesse 2018
Volkstänzerin bei einem Festival in Georgien.

Georgien ist Gast der Frankfurter Buchmesse 2018. Vorabbesuch in einem wenig bekannten Bücherland.

Kalenderblatt 2016: 3. Dezember

Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind. Foto: dpa

Das aktuelle Kalenderblatt für den 3. Dezember 2016: Mehr...

Talkshow-Kritiken auf einen Blick

Anzeige

Videonachrichten Kultur
Kolumne

Briefe des Philosophen Markus Tiedemann richten sich an Menschen extremer Glaubensüberzeugungen. Tiedemann ist Professor am Institut für vergleichende Ethik an der FU Berlin sowie Vorsitzender des Forums Fachdidaktik in der Deutschen Gesellschaft für Philosophie.

Gedränge auf der Buchmesse.

Auf der Buchmesse in Frankfurt sind diesmal mehr Fachbesucher unterwegs. Rund 12 000 Gäste werden bei Open Books und Literatur im Römer gezählt. Mehr...

Carolin Emcke (Mitte) erhält den Friedenspreis von Heinrich Riethmüller, Vorsteher des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels. OB Peter Feldmann (links) applaudiert dazu.

Die Friedenspreisträgerin Carolin Emcke erhält für ihre schwungvolle und von einem verblüffenden Optimismus getragenen Dankesrede in der Paulskirche viel Szenenapplaus. Mehr...

Studierende des Masterstudiengangs Kulturjournalismus der Universität der Künste Berlin berichten für die FR von der Frankfurter Buchmesse. Ihr Schwerpunkt: die junge Messe - junge Verleger um die 30, Autorinnen Mitte 20 bis zu Cosplayern knapp über zehn Jahre alt.  Mehr...

Auf der Buchmesse stellen sich nicht nur Verlage vor. Sondern auch sogenannte Indiemags, also unabhängige Magazine. An dem Stand der Indiecon kann man gleich die Macherinnen und Macher treffen. Mehr...

Die Gäste bei Sandra Miaschberger (zw. v. l.): Gerhard Vowe, Vera Lengsfeld, Ulrich Wickert, Joachim Radke und Sascha Lobo

Ob man Journalisten noch vertrauen kann, möchte Sandra Maischberger in ihrer Sendung wissen. Eine Antwort bleibt sie der Frage in einer ungeordneten Diskussionsrunde schuldig. Mehr...

Strehl (Mike Möller, r.) flieht vor Hefele (Jockel Tschiersch, l.) und Kluftinger (Herbert Knaup, M.).

Im Unterschied zur düsteren letzten Episode ist „Schutzpatron“ ein gemütlicher Komödienkrimi voller herrlich verschrobener Einfälle. Mehr...

Der Sat1-Eventfilm über den legendären Londoner Prostituiertenmörder „Jack the Ripper“ schrammt nur haarscharf an der unfreiwilligen Komik vorbei und hat sein eigenes Thema nicht verstanden. Mehr...

Irrungen und Wirrungen eines braven Boxers: „Tempel“, die erste Dramaserie von ZDFneo, ist misslungen. Mehr...

Der Kapitän (Tom Hanks) wird als Letzter von Bord gehen.

Clint Eastwoods Film „Sully“ führt den kollektiven Verbund einer verantwortungsvollen Gemeinschaft vor – und wie sich ein aufrechter Mann gegen die Behörden behauptet. Mehr...

David Johns als Blake.

Zum Heulen und auch zum Lachen: Ken Loachs neuer Film „Ich, Daniel Blake“ ist ein Meisterwerk.  Mehr...

Zum Tod des besonders in den 70er Jahren populären Fotografen und Filmregisseurs David Hamilton. Mehr...

Außerirdische müssen nicht böse sein: Denis Villeneuves Meisterwerk „Arrival“ ist der beste Science-Fiction-Film seit langem. Mehr...

Dann stürzt sich „Miss Terry“ aus Angst sogar in den Fluss ...

Erschreckend hellsichtig: Liza Codys jetzt auf Deutsch erschienener Roman „Miss Terry“ über eine Frau im Strudel britischer Fremdenfeindlichkeit. Mehr...

Nach mehr als 70 Jahren endlich auf Deutsch: Der große Lidice-Roman des Briten Gerald Kersh. Mehr...

Anja Kampe und Misha Didyk in Dmitri Schostakowitschs Meisterwerk „Lady Macbeth“.

In München ist zu sehen, was für ein Meisterwerk Schostakowitschs „Lady Macbeth“ ist. Mehr...

Bereit für den Imam (v.l.): Magda, Sabine, Gertrud.

„Stirb, bevor du stirbst“, eine flotte, aber doch auch ziemlich schlichte Komödie von Ibrahim Amir in Mainz. Mehr...

Am Hamburger Thalia Theater inszeniert Johan Simons den „Schimmelreiter“ und Jan Bosse den „Spieler“. Mehr...

Ralph Benatzkys „Im Weißen Rössl“ mit Aufwand, Einfällen und Liebe zum Detail am Staatstheater Mainz. Mehr...