Kultur
Nachrichten, Kritiken, Interviews aus Kultur, Feuilleton, Literatur, Kunst

Weiterhin kerkert Ägypten die Journalisten Peter Greste, Mohammed Fahmy und Baher Mohammed ein. Ihre Unterstützer bemühen sich, via Twitter das Interesse nicht einschlafen zu lassen. Das funktioniert zum Teil gut, zum Teil nicht. Mehr...

Alfred Wertheimer, hier im August in Bad Nauheim, ist mit 84 Jahren gestorben.

Der aus Deutschland stammende Fotograf Alfred Wertheimer ist mit 84 Jahren in New York gestorben. Elvis Presley fotografierte er schon, als noch keiner den jungen Sänger erkannte. Mehr...

Anna Charlotte Schmid: "Kolos und Gabor" aus der Serie "Die andere Seite der Venus", 2011.

 

Eine Fotografieschau im Berliner Gropius-Bau über Orte des Umbruchs in Europa. Die Ausstellung gehört zum Europäischen Monat der Fotografie mit 130 Ausstellungen in der Hauptstadt. Mehr...

Von Michael Hesse | 1 Kommentar
2013 erhielt Thomas Südhof den Nobelpreis für Medizin, überreicht von Schwedens König Carl Gustav.

Ein Gespräch mit dem Nobelpreisträger Thomas Südhof über die Zuversicht der Hirnforscher, den Rassismus in den USA und die Vorurteile gegenüber China in Deutschland. Mehr...

Von Stefan Michalzik | Kommentieren
Trommeln, man sieht es, macht nicht nur hörbar Freude: Manu Katché.

Auf einem traumhaften Niveau: Der französische Schlagzeuger Manu Katché mit seinem Quartett bei den Frankfurter JazzNights in der Alten Oper. Mehr...

Anzeige
Was in der Theaterpause diskutiert wird, sind nichts weiter als einfache sprachliche Kunstaneignungspraktiken.

Pausengespräche im Theater sollen jetzt wissenschaftlich untersucht werden. Das Times mager trägt schon mal einige Erfahrungssätze bei. Mehr...

Von Bernhard Uske | Kommentieren
Louise Alder, Björn Bürger und (am Klavier) Helmut Deutsch beim Liederabend in der Oper Frankfurt.

Die jungen Ensemblemitglieder Louise Alder und Björn Bürger springen in der Oper Frankfurt beim Liederabend ein, und wie! Am Klavier: Helmut Deutsch. Mehr...

Die Wege der Gänse.

Der Gesang des Rotkehlchens und andere wunderbare Details aus der Welt der Vögel in einem erstaunlichen Buch, das selbst Seitenzahlen nicht unbeachtet lässt. Mehr...

Von Sebastian Borger | Kommentieren
Sherlock Holmes ist eine der berühmtesten Figuren der Kriminalgeschichte.

Das Museum of London feiert den Detektiv Sherlock Holmes mit einer detailreichen Ausstellung. Und seinen Schöpfer, Arthur Conan Doyle, der es mit seiner erfolgreichen Kreatur aber am Ende nicht mehr aushielt.  Mehr...

In jungen Jahren zu Beuys nach Paris und zu Polke nach Zürich: Udo Kier.

Der Schauspieler Udo Kier im FR-Gespräch über seine Liebe zur Kunst und zum unabhängigen Kino von Andy Warhol bis Lars von Trier. Mit ein paar Legenden räumt er auch auf. Und die neue Kier-Dokumentation "Arteholic" erzählt er nach, und zwar einmalig. Mehr...

Von Stefan Schickhaus | Kommentieren
Der französische Pianist Alexandre Tharaud, derzeit auf Deutschland-Tournee.

Das "Jeunehomme"-Programm mit den "Violons du Roy": Der Pianist Alexandre Tharaud und die angriffslustigen „Geiger des Königs“ in der Alten Oper Frankfurt. Inklusive eines klassischen Irrtums. Mehr...

Ressort

Kritiken und Nachrichten: Theater, Musik, Literatur, Film und Fernsehen.

Dossier

Rezensionen des FR-Feuilletons zum Bücherherbst 2014.

Videonachrichten Kultur
Kino: Neustarts
Anzeige
Quiz
Tatort-Logo

Seit 40 Jahren gibt's fast jeden Sonntag im Fernsehen Mord und Totschlag. Mit dem Tatort beweist das öffentlich-rechtliche Fernsehen immer wieder seine Leistungsfähigkeit. Was wissen Sie über die Krimi-Reihe? Testen Sie's!

TV-Kritik
Oper
Ganz so schick wie bei den prominenten Vertretern unserer Spezies muss es dann doch nicht immer sein.

Hustenanfälle, Papierknistern, Opernglas ja oder nein - ein kleiner Ratgeber für den gelungenen Opernbesuch.

Videonachrichten Leute
Pikiert und das zu Recht: Kai Ostermann (Michael Schenk, l.), Oliver von Bodenstein (Tim Bergmann, m.) und Pia Kirchhoff (Felicitas Woll, r.) haben im schönen Taunus einen ekligen Fund gemacht.

Der neue ZDF-Taunus-Krimi „Mordsfreunde“, nach Motiven von Nele Neuhaus, verläuft nach einem steilen Einstieg ziemlich bieder und mäßig glaubwürdig. Mehr...

Es ist nicht so, dass „Smoke on the Water“ nichts zu bieten hätte. Matthias Brandt mit Judith Bohle.

Der Münchner „Polizeiruf“ lässt den wieder hinreißenden Matthias Brandt durch einigen Humbug schlendern. Die Handlung bleibt zerfahren und flüchtig: Irgendwie geht es um Satellitenleitsysteme, Macht und Geld. Mehr...

Der Bayerische Rundfunk zeigt ein echtes Krimi-Highlight vom Starnberg: „Die reichen Leichen“ von Dominik Graf lässt Leute und Landschaft zu ihrem Recht kommen. Mehr...

9,3 Millionen Zuschauer sahen den neuen Murot-Tatort. Der greift tief in die Zitate-Kiste: „Im Schmerz geboren“ wird mit großen Gesten inszeniert und wird dadurch (auch) ein Spaß. Mehr...

Szene aus dem Film "The Cut", der am 16.10.2014 in die Kinos kommt.

Fatih Akins imponierendes Epos „The Cut“ erzählt vom Völkermord an den Armeniern. Und ist ein Film, der viele Filme auf einmal sein will. Mehr...

Ausschnitt aus dem Film von "20.000 Days on Earth".

Der Nick-Cave-Porträtfilm „20 000 Days on Earth“ ist so berauschend wie ein großer Spielfilm. Der Film spielt am zwanzigtausendsten Lebenstag des Rockmusikers Nick Cave - ein Tag, wie jeder andere, der im Film deutlich größer als die Wirklichkeit wirkt. Mehr...

Vandalismus, Gewalt? Alles ist erlaubt. Geht etwas schief, werden es der Anwalt oder das Scheckbuch schon richten. Ein bitterböses Drama über eine elitäre, einmal im Jahr ausflippende Studentenverbindung in Oxford: „The Riot Club“ von Lone Scherfig. Mehr...

Antoine Fuquas Thriller „The Equalizer“ tut viel zu cool, um selber cool zu sein. Lediglich sein Hauptdarsteller Denzel Washington zeigt die Zurückhaltung und Präsenz, die es braucht. Mehr...

„Life & Times“, Episoden 4.5, 5 und 6, im Mousonturm Frankfurt.

Das Nature Theater of Oklahoma setzt im Frankfurter Mousonturm „Life & Times“ fort. Das Publikum wird auch in den Episoden 4.5, 5 und 6 vor außergewöhnliche Situationen gestellt. Mehr...

Die Neuen laden ein: Das erste Tanzgastspiel des Hessischen Staatsballetts mit der belgischen „Compagnie 7273“. Mehr...

Das neu gegründete Hessische Staatsballett startet in Darmstadt, bittet um „Aufwind“ – und erhält ihn auch. Ein erster Coup: Die Uraufführung einer neuen Choreografie des angesagten Richard Siegal, „Liedgut“. Mehr...

So machen's alle, und ist es denn so schlimm? Arthur Schnitzlers „Reigen“, vom Frankfurter Theater Willy Praml hinreißend leichtherzig und -fertig aufgeführt im Grandhotel Hessischer Hof. Mehr...

Mussolini (links) mit Hitler und König Viktor Emanuel III. (ganz rechts), 1941.

Wolfgang Schieders schmale, präzise Biografie über den Duce lässt sich auf Verharmlosungen nicht ein. Der Leser aber kann darüber erschrecken, wie lange Mussolinis Rolle in der europäischen Katastrophe heruntergespielt wurde. Mehr...

Ein Frauenleben im Nationalsozialismus: Barbara Yelin legt das Comic-Glanzstück "Irmina" vor. Mehr...

Blutüberströmt: Die mutmaßliche Uniform von Thronfolger Franz Ferdinand.

Eine Lebenschronik des 1914 in Sarajevo ermordeten Thronfolgers – eine Lese-Sucht auf über 3000 Seiten Mehr...

Verdun im Jahre 1918.

100 Jahre Erster Weltkrieg: Der Vertrag von Versailles und die Pariser Nachkriegsordnung von 1919 wurden zu einer Jahrhunderthypothek. Mehr...

Die Wahrnehmung des Ersten Weltkrieges ist in Deutschland gen Westen gerichtet. Doch die Vorboten seiner verheerenden Auswirkungen zeigten sich im Osten, in der polnischen Stadt Kalisz. Mehr...

Bundespräsident Joachim Gauck wiederholt bei der 1914-Gedenkfeier in Lüttich sein Plädoyer für eine wehrhafte Demokratie. Aktuelle Konflikte wie der im Nahen Osten und der in der Ukraine nannte der Präsident nicht namentlich, doch war der Bezug unmissverständlich. Mehr...