Aktuell: Flüchtlinge | Zuwanderung Rhein-Main | Museumsuferfest | Regionale Startseite
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Kultur
Nachrichten, Kritiken, Interviews aus Kultur, Feuilleton, Literatur, Kunst

Von  |

„Vonne Endlichkait“, das letzte, ziemlich gutgelaunte und lebens- sowie todeszugewandte Buch von Günter Grass. Mehr...

Von Franziska Schuster |
Ingrid-Bergman-Plakat beim Filmfestival in Cannes.

So haben wir Ingrid Bergman noch nie gesehen: Für sein Arte-Porträt der dreifachen Oscarpreisträgerin hatte Filmemacher Stig Björkman erstmals Zugang zu deren Privatarchiv. Mehr...

In einer Stadt am Meer auf Rettung hoffend: Die vereinigten „Transit“-Schauspieler vom Theater Willy Praml und Wu Wei Theater.

Anna Seghers’ Flüchtlings-Roman „Transit“, in Frankfurt auf die Bühne gebracht als großes Schicksals-Mosaik vom Theater Willy Praml und dem Wu Wei Theater. Mehr...

Von Max Dax |
Jeff Mills: „In Detroit gingen wir stets nüchtern und nicht allzu spät nach einer Party wieder nach Hause.“

Der amerikanische Musiker Jeff Mills über frühe Einflüsse durch Jazz und Rock, das Verspielte der Detroiter Technonächte und die Berliner Marathonparties. Mehr...

Von Denise Frommeyer |
Am Sonntag werden die MTV Video Music Awards verliehen. Die Show findet zum 32. Mal statt.

Am Sonntag werden die MTV Video Music Awards verliehen. Mit zehn Nominierungen ist Taylor Swift in diesem Jahr Favoritin. Aber auch Ed Sheeran und Kendrick Lamar könnten einige der "Moon Men" gewinnen. Ein Gewinner steht bereits fest. Mehr...

Von Extremisten umkämpft: der Tempelberg.

Ein archäologischer Spaziergang rund um Jerusalems Tempelberg. Und eine Stimme aus dem Kopfhörer.  Mehr...

Anzeige

Weiß wie Schnee, rot wie Blut ... Kein Märchen ist denkbar ohne zarte Schöne. Stacy Martin als eine junge Frau namens Dora.

Mit seinem liebevollen Ausstattungsfilm „Das Märchen der Märchen“ feiert der Italiener Matteo Garrone das handgemachte Kino. Mehr...

Von Ulrich Seidler |
Peter Kern, im Februar dieses Jahres auf den Filmfestspielen in Berlin.

Zum Tod des verletzbaren Wiener Exzentrikers, Film- und Theaterkünstlers Peter Kern. Mehr...

Vorwiegend bedröppelt: Michael Quast als eingebildet Kranker.

Die Fliegende Volksbühne um Michael Quast legt den „eingebildet Kranke“ im Bolongarogarten neu auf, in Wolfgang Deichsels zupackender hessischer Fassung.  Mehr...

Vor der Qual der Buchwahl.

Immer mehr Buchhandelsketten schlagen ausgewählte Bücher in Packpapier ein und versehen die Päckchen lediglich mit einigen Stichworten, die Hinweise auf das Genre und den ungefähren Inhalt geben sollen. Die Nachfrage nach diesen Überraschungspaketen ist erstaunlich groß. Mehr...

Anzeige

Anzeige

Ressort

Kritiken und Nachrichten: Theater, Musik, Literatur, Film und Fernsehen.

Serie
Polizeiabsperrung, kaum eine Kriminalgeschichte kommt ohne sie aus.

„Tatort“ und „Polizeiruf“ machen Sommerpause. Das ist nicht angenehm. Die FR-Redaktion springt ein und schreibt ihre Sommerkrimis selbst. Ähnlichkeiten mit aktiven und pensionierten Fernsehermittlern sind aber rein zufällig.

Times mager

Hupfen

Dahin hat  sie uns gebracht, diese Welt, in der Kinder rückwärts auf einem Bein hüpfen können.

Meine Tante lief im Teenageralter nach einigen Wochen Training sogar auf den Händen, wenn man ihr einen Kassettenrekorder dafür versprach. Aber hat ihr das beruflich weitergeholfen? Mehr...

Lesen
Was tun in den nächsten Wochen? Die FR-Redaktion empfiehlt Bücher.

Was auch immer Sie in den nächsten Wochen vorhaben: Falls Sie Bücher dabei haben wollen, können Sie sich hier die sommerlichen Empfehlungen der Redaktion anschauen. Dazu auch etwas Musik.

Videonachrichten Kultur
Kolumne

Briefe des Philosophen Markus Tiedemann richten sich an Menschen extremer Glaubensüberzeugungen. Tiedemann ist Professor am Institut für vergleichende Ethik an der FU Berlin sowie Vorsitzender des Forums Fachdidaktik in der Deutschen Gesellschaft für Philosophie.

Service

Was läuft im Fernsehen? Wir haben Empfehlungen, Filmlisten - und den kompletten Überblick.

Talkshow-Kritiken auf einen Blick

Anzeige

Kino: Neustarts

Musik-Charts

Quelle: Amazon Mehr...

Oper
Ganz so schick wie bei den prominenten Vertretern unserer Spezies muss es dann doch nicht immer sein.

Hustenanfälle, Papierknistern, Opernglas ja oder nein - ein kleiner Ratgeber für den gelungenen Opernbesuch.

Gastgeberin Maybrit Illner.

Das Thema für Maybrit Illners erste Sendung nach der Sommerpause lag auf der Hand: Der Umgang mit den Flüchtlingen. Es wurde eine spannende Debatte – dank der treffenden Zustandsbeschreibungen ihrer Gäste. Mehr...

Uli Hoeneß (Thomas Thieme) sucht den Blickkontakt zu seinem Verteidiger (Hanspeter Müller-Drossaart).

Das Porträt einer schillernden Persönlichkeit: Dem ZDF gelingt mit dem „Dokudrama“ über den Fall Uli Hoeneß ein so komplexer wie spannender Fernsehfilm.  Mehr...

In Syrien und der Türkei ist die Lage unübersichtlich. Wer der Böse ist, scheint für viele im Westen klar zu sein. Sandra Maischberger diskutierte daher mit ihren Gästen das "Chaos im Orient". Mehr...

Die Liebesgeschichte erinnert an das Kinomelodram „Message in a Bottle“, nimmt dann aber eine unerwartete Wendung. Mehr...

Chaim Lubelski und seine Mutter.

Elkan Spillers Dokumentarfilm über den Sohn einer Holocaust-Überlebenden und seine schwere Gefühlserbschaft. Mehr...

Ingrid Bergman in dem Film "Stromboli" von Roberto Rossellini (1949).

Die große Schauspielerin Ingrid Bergman, die am 29. August hundert Jahre alt geworden wäre, ließ sich nicht konfektionieren. Mehr...

Nichts ist sicher in Lenny Abrahamsons skurrilem Film „Frank“ über eine äußerst seltsame Band. Mehr...

Das Musikdrama „Straight Outta Compton“, das die Geschichte der Rap-Crew N.W.A erzählt, inszeniert N.W.A. als Helden des Widerstands. Der Film hält sich in den USA auf Platz 1 der Charts. Mehr...

Das gab es noch nie: Das Kritiker-Umfrage-Ergebnis von „Theater heute“.  Mehr...

Julia und Romeo - eine der Besetzungen - mit den Bad Boys of Dance.

Attraktive Körper, die sich virtuos bewegen. Aber sonst ein Humbug: „Rasta Thomas’ Romeo and Juliet“ in Frankfurts Alter Oper.  Mehr...

Die Schauspielerin Carmen-Maja Antoni, lange Jahre Protagonistin des Berliner Ensembles, spricht in der Spielzeitpause über eine nicht nur schwierige Kindheit, den idealen Beruf und den Hutaufhaber Peymann. Mehr...

Susanne Kennedy demontiert bei der Ruhrtriennale den Eurydike-Mythos in verdammt langen 80 Minuten. Die Musikinstallation „Orfeo. Nach Claudio Monteverdi. Eine Sterbeübung“ hat einen ziemlich weiten Weg vom Konzept zur Bühne, vom Gedanken zum Bild. Auch der Zuschauer ist viel unterwegs. Mehr...

Marilynne Robinson.

Marilynne Robinsons dritter Roman „Lila“ erzählt von einer scheuen kleinen Liebe. Es ist eine wundersam zarte Geschichte über einen Menschen, der Vertrauen schöpft.  Mehr...

"Es kommt alles raus", schreibt der Berliner Politologe Hajo Funke in seinem Buch über den NSU-Prozess. Der Wissenschaftler warnt: Das Staatsversagen darf nicht weitergehen.  Mehr...

Auch von einem Brandanschlag lässt sich das Künstlerpaar Lohmeyer nicht stoppen. Zum 9. Mal veranstalten die Eheleute in Mecklenburg ein Musikfestival für Demokratie und Toleranz. Für eine Überraschung sorgen "Die Toten Hosen" mit einem Spontanauftritt. Mehr...

Die digitale Stadt ist Schnee von gestern, die Zukunft gehört der Smart City. Doch was macht der immer schneller voranschreitende Wandel der sozialen und ökonomischen Strukturen eigentlich mit unseren Städten? Darüber wird vom 3. bis 7. September in Linz diskutiert. Mehr...

Deutsche Soldaten bei einer Giftgasattacke 1915  an der Westfront.

Mit dem „Tag von Ypern“, wie man den 22. April 1915 in Deutschland bald nannte, begann durch den ersten Einsatz von Giftgas die Geschichte der modernen C-Waffen. Der Einsatz der völkerrechtlich verbotenen Kampfstoffe ist ein schlimmes Kriegsverbrechen Mehr...

Lew Ayres in Lewis Milestones Film.

Zu der textkritischen Neuausgabe von Erich Maria Remarques Roman „Im Westen nichts Neues“ und zu seiner bewegten Geschichte. Mehr...

"Wir spielten Mundharmonika, dazu sangen sie, und wir klatschten": Weihnachten 1914 widersetzten sich etwa hunderttausend verfeindete Soldaten der Generalität und legten an verschiedensten Abschnitten der Westfront eine Waffenruhe ein.  Mehr...

Pierre Lemaitres glänzender Erster-Weltkriegs-Roman „Wir sehen uns dort oben“ erzählt präzise und unlarmoyant vom Sterben und Geschäftemachen.  Mehr...