kalaydo.de Anzeigen

Kultur
Nachrichten, Kritiken, Interviews aus Kultur, Feuilleton, Literatur, Kunst

Er war einer der wichtigsten spanischsprachigen Schriftsteller und ein meinungsstarker Kommentator des Zeitgeschehens. Jetzt ist der Autor von «Hundert Jahre Einsamkeit» in Mexiko gestorben. Mit ihm stirbt der letzte wichtige Vertreter des magischen Realismus. Mehr...

Klassenkampf statt Weltkrieg.

Wie ist eigentlich die Geschichte mit dem "Klassenkampf statt" weitergegangen? Lesen Sie selbst! Mehr...

Anzeige
Die Tate Modern zeigt Scherenschnitte von Henri Matisse.

Intensive Farben, Bewegung und Frohsinn kennzeichnen die Scherenschnitte von Henri Matisse. Die Tate Modern widmet ihnen jetzt eine große Ausstellung.  Mehr...

Von Peter Iden | Kommentieren
Besucherinnen betrachten ein Picasso-Gemälde in Madrid.

Ein zynischer Begriff verfehlt die Wirklichkeit und wertet auch diejenigen ab, die ästhetische Ereignisse produzieren. Beleidigend ist diese Wortwahl für die Künstler. Noch zynischer ist der Begriff aber in Hinsicht auf das Publikum selbst. Mehr...

Wird der Mann unterschätzt?

Wird die Komplexität des Mannes gemeinhin unterschätzt? Und ist das ein befriedigendes Resultat aus circa fünf Stunden Fernsehen? Mehr...

Von Michael Hesse | Kommentieren

Jörn Leonhards monumentale historische Erzählung über den Ersten Weltkrieg wird in der Geschichtsforschung auf Jahre Gewicht haben. Globalen Verflechtungen geht der Freiburger Historiker ebenso nach wie der Frage: Wer hätte den Krieg verhindern können, verhindern müssen? Mehr...

Der ewig frische Klassiker über ausgelaugte Leute: Das Staatstheater Darmstadt zeigt Edward Albees "Wer hat Angst vor Virginia Woolf?"  Mehr...

Ressort

Kritiken und Nachrichten: Theater, Musik, Literatur, Film und Fernsehen.

Videonachrichten Kultur
TV-Kritik
Oper
Ganz so schick wie bei den prominenten Vertretern unserer Spezies muss es dann doch nicht immer sein.

Hustenanfälle, Papierknistern, Opernglas ja oder nein - ein kleiner Ratgeber für den gelungenen Opernbesuch.

Kulturgeschichte
Karl, der Große

Karl der Große, geboren 748, beherrschte ein Reich, das vom Atlantik bis zur Elbe reichte, von der Nordsee bis Rom. FR-Feuilleton-Chef Christian Thomas beschreibt seine Herrschaft, die Reformen, seine Rolle als Gotteskrieger, die Bedeutung für Frankfurt - und nicht zuletzt derjenigen für Europa.

Teil 1: Bedeutender Mann im Gegenlicht
Teil 2: Sagenhafte Anfänge
Teil 3: Gewalt als Gottesdienst
Teil 4: Die Geschichte mit Karl

Quiz
Tatort-Logo

Seit 40 Jahren gibt's fast jeden Sonntag im Fernsehen Mord und Totschlag. Mit dem Tatort beweist das öffentlich-rechtliche Fernsehen immer wieder seine Leistungsfähigkeit. Was wissen Sie über die Krimi-Reihe? Testen Sie's!

Thiel und Professor Boerne ermitteln zum 25. Mal.

Möglichst abwegig: Der 25. Münster-Tatort mit Ermittler Thiel und Professor Boerne ist ein bizarres Späßchen zur Feier des Jubiläums.  Mehr...

Die Schauspieler Daniela Katzenberger und Carlos Lobo.

Mäßiges Filmdebüt für die Katzenberger: Die Kriminalposse „Frauchen und die Deiwelsmilch“ in der ARD erreicht lediglich 3,64 Millionen Zuschauer. Mehr...

Der neue Polizeiruf 110 aus Brandenburg mit Horst Krause und Maria Simon als Ermittler-Duo wirft einen besonnenen Blick aufs Landleben. Mehr...

Im neuen Kieler Tatort um Kommissar Borowski gibt es ziemlich viel Dekor, wozu im Grunde alles gehört, was mit dem Meer zu tun hat - so auch schöne Unterwasseraufnahmen.  Mehr...

Spinnen sind vermutlich von Natur aus schwindelfrei.

Wenig originell, aber liebenswert: Andrew Garfield und Emma Stone sind ein charismatisches Paar in „The Amazing Spider-Man 2“. Der Film bringt die Bösen als recht traurige Gesellen hervor, da kann auch der Held nicht so richtig strahlen. Mehr...

„Watchtower“, ein betörendes Drama zweier Weltflüchtiger in tiefen Bergwäldern, gedreht von der türkischen Regisseurin Pelin Esmer. Mehr...

Von der unerhörten Schönheit des Schweigens: Vor 125 Jahren wurde Charlie Chaplin geboren. Einst der größte Star der Welt, sah er sich mit dem Aufkommen des Tonfilms bald in seinem ureigenen Lebensraum bedroht. Mehr...

Eine Synthese aus Science Fiction, Action und Drama: Der Film "Die Bestimmung – Divergent" erinnert ihn vielen Aspekten an „Die Tribute von Panem“. Und sie beinhaltet einen künftigen Star in der Galerie tollster Fieslinge. Mehr...

Chronologie

Ein posthumes Album von Johnny Cash, aus einer Zeit, an die sich der Sänger nicht gern erinnerte. Dabei sind einige gute, auch seelenvolle Lieder auf diesem Album zu finden. Mehr...

Gabriel Garcia Marquez wurde 87 Jahre alt.

Der kolumbianische Literaturnobelpreisträger Gabriel Garcia Márquez ist tot. Er starb im Alter von 87 Jahren in seinem Haus in Mexiko-Stadt. Der Autor hat mit seiner Sprache und seinen Romanen viele begeistert und lässt nun seine Bewunderer trauernd zurück. Mehr...

"Noch nie hatte er so ein Hotel betreten." Blick auf das Entrée des New Yorker Nobelhotels "The Pierre".

Sibylle Lewitscharoff schreibt offenbar absichtlich einen schlechten Kriminalroman. Tatsächlich handelt es sich bei „Killmousky“ um ein unlewitscharoffhaft unvirtuoses Buch.  Mehr...

Die Französin Dominique Manotti verquickt ihre scharfsinnig-lustige Literaturbetrieb-Satire mit einem durchaus ernst behandelten Terrorismus-Thema. Mehr...

Ganz anders als seine bisherigen Bücher: David Safiers spannender und berührender Roman über den Aufstand im Warschauer Ghetto. Mehr...

Sterbekärtchen des Kunsthändlers Hildebrand Gurlitt, Vater von Cornelius Gurlitt, im Stadtarchiv Düsseldorf.

Der Fall Gurlitt ist ein Lehrstück über den schwierigen Umgang mit den Verbrechen des NS-Regimes und deren Nutznießern. Er macht klar, wie lückenhaft die Aufarbeitung noch ist.  Mehr...

Einfach und unauffällig: das Namensschild des Kunstsammlers Cornelius Gurlitt an der Tür seines Salzburger Hauses.

Die Staatsanwaltschaft Augsburg hebt die Beschlagnahmung der Sammlung des Kunsthändlersohns Cornelius Gurlitt auf. Der Kunstsammler soll seine Bilder zurückbekommen. Mehr...

Die Einigung zwischen dem Kunstsammler Gurlitt und der Bundesregierung scheint auch Auswirkungen auf das Strafverfahren zu haben. Die Staatsanwaltschaft kündigt eine Entscheidung an, ohne Details zu nennen. Bislang galt: Einen Deal wird es nicht geben. Mehr...

Cornelius Gurlitt einigt sich mit der Bundesregierung über den weiteren Umgang mit seinen Kunstwerken: Als Gegenleistung für die Rückgabe der unstrittigen Bilder ermöglicht Gurlitt eine Recherche zu Herkunft und Besitzverhältnissen der unter Raubkunstverdacht stehenden Werke. Mehr...

Das so genannte Höhlenkloster – längst nicht mehr in Höhlen – ist eines der ältesten und auch bedeutendsten russisch-orthodoxen Klöster der Kiewer Rus.

Hauptstadt des mittelalterlichen russischen Großreichs oder Symbol der Unabhängigkeit? Eine Analyse über den Umgang mit dem kulturellen und geistigen Erbe der Ukraine. Mehr...

Ein mit sich selbst befasster Körper: Marc Borras in Douglas Lees „The Fade“.

Der scheidende Mainzer Ballettchef Pascal Touzeau arrangiert einen letzten Dreiteiler. Das Stück, bei dem gegen Ende auch noch Mittänzer aus dem Publikum geholt werden, kann man nur ans Ende eines Abends stellen.  Mehr...

Der scheidende Mainzer Ballettchef Pascal Touzeau arrangiert einen letzten Dreiteiler. Das Stück, bei dem gegen Ende auch noch Mittänzer aus dem Publikum geholt werden, kann man nur ans Ende eines Abends stellen.  Mehr...

Ein ganz fabelhafter Kongress über „Politische Romantik“ geht in Frankfurt über die Bühne. Peter Sloterdijk, als Eröffnungsredner aufgeboten, spannt dabei einen ungeheuren Bogen von angeblich romantischen Psychopolitiken im Mittelalter.  Mehr...