Aktuell: Bahn-Streik | Flucht und Zuwanderung | Tugce | Regionale Startseite
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Kultur
Nachrichten, Kritiken, Interviews aus Kultur, Feuilleton, Literatur, Kunst

Von  |

Amnesty International ehrt die Sängerin Joan Baez und den Künstler Ai Weiwei für ihr beispielhaftes menschenrechtliches Engagement.  Mehr...

"heute +"-Moderator Daniel Bröckerhoff.

Dynamisch, flott - und irgendwie altbekannt: Das ZDF will nachts moderner werden. Das Mitternachtsmagazin wurde dafür aufgehübscht - und umbenannt. "heute +" entpuppt sich als kurzweilige Unterhaltung - mit manch peinlichem Patzer. Mehr...

Unverhüllt und fest verschnürt mit roten Gurten: Die Kunstwerke "Schreitende Pferde" des Bildhauers Josef Thorak werden mit einem Tieflader abtransportiert.

Nach der Entdeckung der Werke von Hitlers Günstlingen stellt sich die Frage nach dem Umgang mit den historisch belasteten Stücken. Einer der am Fall Beteiligten geht in die Offensive. Die Hintergründe des Sensationsfundes liegen weiterhin im Dunkeln. Mehr...

Yasser Mroué in dem Theaterstück „Riding on a Cloud“, in dem er erzählt, wie er als 17-Jähriger einen Kopfschuss überlebte.

Als 17-Jähriger hat Yasser Mroué in Beirut einen Kopfschuss überlebt. Davon erzählt „Riding on a Cloud“ in Wiesbaden. Mehr...

Von Nikolaus Bernau |
Vorne (leicht gelblich) der Erweiterungsbau für die Kunst der Moderne.

Volkwin Marg macht Vorschläge für das Berliner Kulturforum. Dazu gehört ein Tunnel für die Potsdamer Straße, was die Staatsbibliothek an die Museen sozusagen heranrücken könnte und im Zentrum des Kulturforums einen luftigen Skulpturen- und Kunstgarten entstehen lassen würde.  Mehr...

Anzeige

Von Markus Tiedemann |

Brief 15: Diese Gefahr ist wohl kaum von der Hand zu weisen, wenn es als vorbildlich gilt, eine grausame Handlung zu begehen, nur weil sie von einer Autorität gefordert wird. Mehr...

Von Frank Olbert |
Daniel Brühl als Filmer, Cara Delevingne als Engel.

Michael Winterbottom hat einen Film über einen Filmemacher gedreht, der einen Film über Amanda Knox, den Mord und den Prozess dreht. „Die Augen des Engels“ ist kein Film über ein Verbrechen, sondern über eine Recherche - mit spekulativen Tricks und vielen Klischees. Mehr...

Canaletto: „Dresden vom rechten Elbufer oberhalb der Augustusbrücke“ (1747, Ausschnitt). Josef Fröhlich ist der Mann mit dem weißen Hund in der rechten Bildhälfte unten.

Bajazzos tapfere Vorfahren: Der bald 80 Jahre alte Hans Joachim Schädlich erzählt in seinem neuen Roman extrem ökonomisch aus zwei „Narrenleben“. Josef Fröhlich und Peter Prosch gab es wirklich, übermäßig lustig war ihr Leben nicht. Mehr...

Ein "Denkmal für die gehenkten Patrioten", die im Zweiten Weltkrieg von den Deutschen hingerichtet wurden.

Das hitzige Gedenken an den Zweiten Weltkrieg in Ex-Jugoslawien: Mit der Wehrmacht kompromittierten sich auch alle Verbündeten, aber wer zählt dazu?  Mehr...

Von Frank Olbert |
Die Zukunft ist ein Vergnügungspark.

Der neue Disney-Knaller „A World Beyond“ ist mausgraue Familienunterhaltung, zu der sich zwei Bastionen der politischen Korrektheit verbünden: Disney und George Clooney. Mehr...

Anzeige

Anzeige

Ressort

Kritiken und Nachrichten: Theater, Musik, Literatur, Film und Fernsehen.

Times mager

Hallo

Die Himmelsscheibe von Nebra. Trotzdem fotografiert!

Die Himmelsscheibe von Nebra, einst von Raubgräbern ausgebuddelt und zum Schleuderpreis verhökert, steht nach abenteuerlicher Reisegeschichte nun in einem stockdunklen Raum, den ein kräftiger Mann bewacht. Mehr...

Videonachrichten Kultur
Kolumne

Briefe des Philosophen Markus Tiedemann richten sich an Menschen extremer Glaubensüberzeugungen. Tiedemann ist Professor am Institut für vergleichende Ethik an der FU Berlin sowie Vorsitzender des Forums Fachdidaktik in der Deutschen Gesellschaft für Philosophie.

Service

Was läuft im Fernsehen? Wir haben Empfehlungen, Filmlisten - und den kompletten Überblick.

Talkshow-Kritiken auf einen Blick

Anzeige

Kino: Neustarts

Musik-Charts

Quelle: Amazon Mehr...

Oper
Ganz so schick wie bei den prominenten Vertretern unserer Spezies muss es dann doch nicht immer sein.

Hustenanfälle, Papierknistern, Opernglas ja oder nein - ein kleiner Ratgeber für den gelungenen Opernbesuch.

CDU-Generalsekretär Peter Tauber und Pegida-Aussteigerin Kartin Oertel zu Gast bei Maybrit Illner.

Maybrit Illner lädt zweifelhafte Gäste ein und stellt ein halbes Jahr zu spät die Frage: "Wutbürger, Parteien, Populisten – wer spricht für das Volk?" Zum Glück gibt ein Politologe die richtigen Antworten. Mehr...

Bei der Talkrunde zu TTIP hat Anne Will nicht viel zu tun.

Es fehlt an Transparenz in den Verhandlungen um TTIP. Das ist der Konsens, den Befürworter und Gegner des Freihandelsabkommens in der Talkrunde bei Anne Will finden. Im Fokus der Debatte: die Investorenschutzklausel. Mehr...

In der sympathischen entschleunigten Ostseekomödie spielen Uwe Ochsenknecht und Dietmar Bär zum ersten Mal seit 30 Jahren wieder gemeinsam. Mehr...

Ein Patient wird zum Psychotherapeuten geschickt, am Ende ist es ein Hirntumor: Sandra Maischberger diskutiert mit Betroffenen und Experten über Behandlungsfehler von Ärzten. Mehr...

Aller Laster Anfang? Oder eher aller Langeweile Anfang? Szene aus „Youth“.

Luxus gegen den Luxus: In Cannes steht sich der schöne Schein bei Paolo Sorrentinos „Youth“ selbst im Wege – weit subtiler dagegen: Pixars sensationeller Animationsfilm „Inside Out“. Mehr...

Rückblenden sind nur das eine in „Louder than Bombs“.

Das Filmfestival von Cannes erzählt vom Tod – jenseitig bei Apichatpong Weerasethakul und Kiyoshi Kurosawa, psychologisch fundiert beim Dänen Joachim Trier.    Mehr...

Höhepunkt, Tiefpunkt und Mittelmaß im Wettbewerb der Filmfestspiele von Cannes: Todd Haynes’ „Carol“ erzählt in zeitlos großartigen Bildern von einer lesbischen Liebe. Während Gus Van Sant mit seinem bisher schwächsten Film verblüffte. Und Nanni Moretti blass blieb.  Mehr...

Die ganz großen Fragen der reproduktiven Selbstbestimmung: Der belgische Film „Melodys Baby“ thematisiert etwas formelhaft, aber auch intensiv die Facetten einer Leihmutterschaft. Mehr...

Konturiert im Theaternebel: Szene aus „House“ von Sharon Eyal, jetzt in der Reihe Dance Rhein-Main in Bad Homburg zu sehen.

Sharon Eyals energische und präzise Choreographie „House“ gastiert in der Reihe Dance Rhein-Main. Und das Bad Homburger Kurtheater wird in seinen Grundfesten gerockt.  Mehr...

Sehen wir etwa aus wie Schweine? Das Volk, dargestellt vom Opernchor, ist empört.

Frisches aus untergegangenen Welten: Die deutsche Erstaufführung von Ernst Kreneks Satire mit Musik „Kehraus um St. Stephan“ am Stadttheater Gießen. Mehr...

Rost frisst am Kahn, dessen Besatzung versucht, sich nach „Amerika, Europa, Pandora“ zu retten: „MS Pocahontas“ von Gerhild Steinbuch, uraufgeführt in der Box am Schauspiel Frankfurt. Ein Stück zur Stunde, eigentlich.  Mehr...

Thomas Ostermeier hat sich von der französischen Erfolgsdramatikerin Yasmina Reza ein Stück erbeten. Das hat geklappt. Jetzt hat Ostermeier selbst „Bella Figura“ an der Schaubühne Berlin uraufgeführt. Mit der fabelhaften Nina Hoss und einem Regisseur, der sich weniger Fragen stellt als die Autorin. Mehr...

Eine Afghanin und ihr Kind im Kirchenasyl in einer Brüsseler Kirche.

Gibt es eine Rückkehr der Götter? Der Religionssoziologe Detlef Pollack im Gespräch über sinkende und wachsende Religiosität. Und über ein paar Vorurteile bezüglich der aktuellen Entwicklung.  Mehr...

"Habt keine Angst, in der Minderheit zu sein!": Die Schriftstellerin Ljudmila Ulitzkaja spricht im FR-Interview über ihre Sorge vor dem neuen russischen Nationalismus, über den heiligen Müll der Vergangenheit und über den Ring ihrer Großmutter. Mehr...

Vor ihrer Nordamerika-Tournee überraschen die Rolling Stones ihre Fans mit einem kurzfristig über Twitter angekündigten Club-Konzert. Die Tickets waren ausnahmsweise besonders günstig zu haben und innerhalb kürzester Zeit ausverkauft. Mehr...

Deutsche Soldaten bei einer Giftgasattacke 1915  an der Westfront.

Mit dem „Tag von Ypern“, wie man den 22. April 1915 in Deutschland bald nannte, begann durch den ersten Einsatz von Giftgas die Geschichte der modernen C-Waffen. Der Einsatz der völkerrechtlich verbotenen Kampfstoffe ist ein schlimmes Kriegsverbrechen Mehr...

Lew Ayres in Lewis Milestones Film.

Zu der textkritischen Neuausgabe von Erich Maria Remarques Roman „Im Westen nichts Neues“ und zu seiner bewegten Geschichte. Mehr...

"Wir spielten Mundharmonika, dazu sangen sie, und wir klatschten": Weihnachten 1914 widersetzten sich etwa hunderttausend verfeindete Soldaten der Generalität und legten an verschiedensten Abschnitten der Westfront eine Waffenruhe ein.  Mehr...

Pierre Lemaitres glänzender Erster-Weltkriegs-Roman „Wir sehen uns dort oben“ erzählt präzise und unlarmoyant vom Sterben und Geschäftemachen.  Mehr...