Aktuell: Flüchtlinge in Deutschland und Europa | Türkei | US-Wahl | FR-Serie: Fintechs
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Kultur
Nachrichten, Kritiken, Interviews aus Kultur, Feuilleton, Literatur, Kunst

05. Januar 2016

Tatort: Achim Mentzel taucht im März im «Tatort» auf

Der Entertainer Achim Mentzel starb überraschend im Alter von 69 Jahren. Foto: Horst Ossinger

Der Sänger und Moderator Achim Mentzel kommt wenige Wochen nach seinem Tod kurz in einem "Tatort" vor - wenn auch nicht als Darsteller.

Drucken per Mail
Berlin –  

Der Sänger und Moderator Achim Mentzel kommt wenige Wochen nach seinem Tod kurz in einem «Tatort» vor - wenn auch nicht als Darsteller.

Der Film «Auf einen Schlag» zeige ein Foto von Mentzel, sagte am Dienstag ein Sprecher des MDR. Es werde auch kurz von einem seiner Konzerte gesprochen. Ausgestrahlt werden soll der «Tatort» am 6. März im Ersten. Es ist der erste Krimi des neuen Teams in Dresden. Der Fall spielt in der Schlagerwelt.

Mentzel starb am Montag überraschend im Alter von 69 Jahren in Cottbus. Der gebürtige Ost-Berliner galt als Stimmungskanone und Vollblut-Entertainer. Der Unterhaltungskünstler spielte zu DDR-Zeiten in verschiedenen Musikgruppen, überwiegend Schlager. Später moderierte der Mann mit dem krausen Haar und dem Schnäuzer viele Jahre im Fernsehen des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR) «Achims Hitparade». Er hatte auch Auftritte bei «Let's Dance» (RTL) oder im Kino («Der Wixxer»).

«Achim - Du warst einfach der Coolste!», schrieb am Dienstag bei Facebook der Komiker und Satiriker Oliver Kalkofe, der Mentzel oft aufs Korn nahm (etwa als «Zonen-Zausel»). Er kenne kein anderes Parodie-Opfer, das seinem Peiniger «für die korrekte Verarschung» selbst die Klamotten geschickt habe. «Ich weiß, Achim würde sich freuen, wenn wir nicht nur um ihn weinen, sondern in Erinnerung an ihn lachen...», schrieb Kalkofe.

MDR-Fernsehdirektor Wolf-Dieter Jacobi würdigte Mentzel als «unverwechselbaren Entertainer», den man nicht kopieren könne. Mentzel habe «auch sehr schön über sich selbst lachen» können. Der Sender änderte zum Tod des Künstlers sein TV-Programm und wollte am Dienstagabend mit mehreren Sendungen (ab 22.05 Uhr) an Mentzel erinnern. Auch der RBB (Rundfunk Berlin-Brandenburg) plante das für den Abend (etwa «Mit Achim Mentzel auf Spreewald-Tour», 22.30 Uhr).

Der Fernsehsender Tele5 wollte ebenfalls Mentzels gedenken. Er sei «nicht nur ein sehr guter Freund von Oliver Kalkofe» gewesen, «sondern auch fester Bestandteil von "Kalkofes Mattscheibe"», sagte ein Sprecher des Senders aus Grünwald bei München. Tele5 plante ein Gedenkvideo bei YouTube mit den Highlights von Mentzels Live-Auftritt 2014 beim 20-Jahre-Jubiläum der TV-Trash-Parodieshow «Mattscheibe».

Eines der bekanntesten Lieder von Mentzel war «Sauer macht lustig» - eine Hymne auf die Spreewaldgurke. «Um lustig zu sein, muss die Spreewaldgurke her», sang er darin. Kalkofe schrieb in seinem Facebook-Nachruf an seinen Freund, er solle ihm versprechen, den Engeln täglich das Lied vorzusingen. «Jetzt bist du im Gurkenhimmel, obwohl wir noch so viel Beklopptes gemeinsam vorhatten.» (dpa)

[ Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann bestellen Sie gleich hier 4 Wochen lang die neue digitale FR für nur 5,90€. ]

Zur Homepage

Anzeige

comments powered by Disqus
Anzeige

Anzeige

Ressort

Kritiken und Nachrichten: Theater, Musik, Literatur, Film und Fernsehen.

Sommerferien

Bücher, Musik, Filme für die Sommerferien

Und wenn ungeheuer oben eine sehr weiße Wolke ist, dann zeigt das auch nur wieder, dass Lesen in jeder Situation den Horizont erweitert.

Das FR-Feuilleton empfiehlt Bücher, transportable Musik und auch einige Filme auf DVD für den Sommer. Mehr...

Serie
Polizeiabsperrung, kaum eine Kriminalgeschichte kommt ohne sie aus.

In der Sommerpause von „Tatort“ und „Polizeiruf“ schreibt die FR-Redaktion ihre Krimis wieder selbst. Ähnlichkeiten mit Fernsehermittlern sind aber rein zufällig.

Times mager

Kein Bullshit

Die Fellfärbung als Vorteil: Weiße Pferde werden weniger stark von Pferdebremsen geplagt als ihre dunkleren Artverwandten.

Der Forschungsdrang des Menschen ist ein Wunderwerk und führt in die spannendsten Ecken. Trotzdem hätten wir da noch eine Anregung. Mehr...

Buchmesse 2018
Volkstänzerin bei einem Festival in Georgien.

Georgien ist Gast der Frankfurter Buchmesse 2018. Vorabbesuch in einem wenig bekannten Bücherland.

Kalenderblatt 2016: 30. September

Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind. Foto: dpa

Das aktuelle Kalenderblatt für den 30. September 2016: Mehr...

Kalenderblatt 2016: 29. September

Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind. Foto: dpa

Das aktuelle Kalenderblatt für den 29. September 2016: Mehr...

Literatur

Aktuelle Rezensionen zu Literatur, Sach- und Kinderbüchern: die Literatur-Rundschau aus dem FR-Feuilleton.

Talkshow-Kritiken auf einen Blick
Videonachrichten Kultur
Kolumne

Briefe des Philosophen Markus Tiedemann richten sich an Menschen extremer Glaubensüberzeugungen. Tiedemann ist Professor am Institut für vergleichende Ethik an der FU Berlin sowie Vorsitzender des Forums Fachdidaktik in der Deutschen Gesellschaft für Philosophie.

Talkshow-Kritiken auf einen Blick

Anzeige

Kulturgeschichte
Karl, der Große

Karl der Große, geboren 748, beherrschte ein Reich, das vom Atlantik bis zur Elbe reichte, von der Nordsee bis Rom. FR-Feuilleton-Chef Christian Thomas beschreibt seine Herrschaft, die Reformen, seine Rolle als Gotteskrieger, die Bedeutung für Frankfurt - und nicht zuletzt derjenigen für Europa.

Teil 1: Bedeutender Mann im Gegenlicht
Teil 2: Sagenhafte Anfänge
Teil 3: Gewalt als Gottesdienst
Teil 4: Die Geschichte mit Karl

Oper
Ganz so schick wie bei den prominenten Vertretern unserer Spezies muss es dann doch nicht immer sein.

Hustenanfälle, Papierknistern, Opernglas ja oder nein - ein kleiner Ratgeber für den gelungenen Opernbesuch.

FR-App und E-Paper

Bei uns bekommen Sie das neue iPad Air von Apple im Paket mit der preisgekrönten FR-App - einschließlich aller FR-Ausgaben im Layout der Zeitung als E-Paper.

Buchtipps