Aktuell: Flüchtlinge in Deutschland und Europa | Türkei | US-Wahl | FR-Serie: Fintechs
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Kunst

Von  |

Der hiesige, dann Wiener Maler Johann Peter Krafft in Schloss Philippsruhe in Hanau. Mehr...

Jackson Pollocks „Blue Poles“ (1952), fast fünf Meter breit, ist der Mittelpunkt der Londoner Ausstellung. The Pollock-Krasner-Foundation / DACS

Monumental in jeder Hinsicht: Die Royal Academy London widmet sich in ihrer Herbstausstellung den großen Namen des abstrakten Expressionismus. Imposant, aber die Kritiker vor Ort überzeugt das nicht unbedingt. Mehr...

Von  |
George W. Bush, Michelle und Barack Obama vor dem Museum.

Endlich gibt es ein Museum in den USA für afro-amerikanische Geschichte. In der US-Hauptstadt Washington eröffnet Präsident Obama das „National Museum of African American History and Culture“. Mehr...

Anzeige

HP_0FEU07FRD-A_232655

„Kommen und Gehen“: Das Museum Giersch schaut auf längere und kürzere Künstleraufenthalte in der Region. Das Ergebnis ist zwangsläufig ein Kessel Buntes, aber er hat es in sich. Mehr...

Von Sandra Danicke |
Fiona Tan: Nellie, 2013.

„Geografie der Zeit“: Der Eigenwille der in Indonesien geborenen Künstlerin Fiona Tan öffnet Welten im Frankfurter Museum für Moderne Kunst. Mehr...

Moritz von Schwind: Vater Rhein, 1848.

Zwei fabelhafte Bonner Ausstellungen zeigen die Kultur- und Mythengeschichte des Rheins. Mehr...

Seidlers Rochus.

Eine Goethe-Haus-Ausstellung widmet sich Goethes Zeitschrift „Kunst und Alterthum“. Hochwertige Kunstabbildungen ergänzten die Texte.  Mehr...

Von Sandra Danicke |
Was war da noch? Herangeführt werden an das, was mal zu sehen war.

Man versucht, sich zu erinnern, was hier vor ein paar Tagen noch zu sehen war. Die Bilanz fällt beschämend aus. Zum aufschlussreichen Finale der Ausstellung „Das imaginäre Museum“ in Frankfurts MMK2. Mehr...

Von Peter Iden |

Wie sich ein Liebhaber gegenüber den Schreihälsen auf dem Markt der Kunst behaupten konnte: Zum Tod des großen Kunstvermittlers Christoph Graf Douglas, der im Alter von 68 Jahren gestorben ist. Mehr...

Stillleben: Clara Ianni hielt Einschusslöcher auf Metallplatten fest.

Waffen sind Kult, so veranschaulicht es eine Ausstellung in Frankfurts Museum Angewandte Kunst. Sie beeinflussen den Alltag und beherrschen den Ausnahmezustand. Mehr...

HP_0FEU03FRD-A_100213

Barack Obama hoffte einst, das „Psychodrama der Babyboomer“ sei vorbei. Weit gefehlt. Londons Victoria&Albert-Museum lädt in der Ausstellung „You say you want a revolution?“ zur Anbetung der sechziger Jahre ein. Mehr...

Der Brockhausbrunnen auf der Frankfurter Zeil.

Der Bildhauer Lutz Brockhaus ist 70-jährig gestorben. In Frankfurt steht einer seiner Brunnen im Zentrum des Geschehens. Mehr...

HP_0FEU06FRD-A_122118

Absurd und experimentell: Edmund Kuppel, Träger des Käthe-Kollwitz-Preises 2016, präsentiert sein ungewöhnliches Werk in einer äußerst sehenswerten Ausstellung in der Akademie der Künste Berlin. Mehr...

Von Claus Leggewie |
Günther Uecker erinnerte 1963 mit seiner „Vernagelten Zeitnähmaschine“ an deutsche Traumata.

Ein Streifzug durch das Werk Günther Ueckers sowie den Wahlkampf in Mecklenburg-Vorpommern legt die Gegenwart der Vergangenheit offen. Mehr...

Von Sandra Danicke |
Still aus „Into All That Is Herer“.

Man muss nicht alles verstehen, um sich von Laure Prouvosts Frankfurter Ausstellung begeistern zu lassen. Die Schau zeigt eine Kunst, die den Betrachter vollständig einnimmt. Mehr...

„Studentendemonstration gegen den Staatsbesuch des Schahs“, Westberlin, 1967.

Bernard Larssons fotografischer Essay über die 1960er in West und Ost: Eine faszinierende Ausstellung im Museum für Fotografie in Berlin. Mehr...

Tanz den Matisse: Das Künstlerduo Alexandra Pirici & Manuel Pelmus stellt Motive der Kunstgeschichte nach.

Das Kölner Museum Ludwig feiert sich, den Sammler Peter Ludwig und die Kunst, indem es all das auf die Probe stellt. Mehr...

Eine Cranach Ausstellung in der Prag National Gallery (Symbolbild).

Nazi-Raubkunst wird vor Gericht oft den Erben der einst enteigneten Besitzer zugesprochen. Im Fall eines Cranach-Werks in den USA lief die Sache anders. Und nicht alle Beteiligten sind zufrieden. Mehr...

Im Kellerdepot des Teheraner Museums werden 1500 Kunstwerke der westlichen Moderne aufbewahrt.

Eine Kunstsensation in Berlin: Irans Sammlung moderner westlicher Kunst wird bald das erste Mal im Ausland gezeigt. Die Kosten teilen sich die deutsche und die iranische Regierung. Mehr...

Paula Müller, wie sie in Neukölln mit ihren Zeichnungen lebt.

Aus dem Leben einer Künstlerin: Paula Müller ist eine leidenschaftliche, originelle Zeichnerin, fremdelt aber mit dem etablierten Kunstbetrieb. Ihr Trotz hat Folgen. Mehr...

Im niederländischen Den Bosch schwimmt diese von einem der Werke von Hieronymus Bosch inspirierte Skulptur. Sie ist eine von mehreren Arbeiten, die anlässlich des 500. Todestags des Künstlers ausgestellt wird.

Heute vor 500 Jahren wurde Hieronymus Bosch in seiner Heimatstadt ’s-Hertogenbosch zu Grabe getragen. Cees Nooteboom hat die Hauptwerke des Malers besucht. Mehr...

Archigram (Peter Cook): Plug-in City, 1963.

Das Deutsche Architekturmuseum in Frankfurt erinnert mit einer Doppelausstellung an die Visionen von Archigram und Future Systems. Mehr...

Von Sabine Vogel |
Kraftfigur aus dem Kongo, vor 1892.

„Dada Afrika – Dialog mit dem Fremden“: Eine überzeugende, feine Schau über Einflüsse auf die Dadaisten in der Berlinischen Galerie.  Mehr...

Jeff Cowen, "Golshifteh 5", 2015.

Das Artfoyer in Frankfurt blickt vielfältig „Zurück in die Zukunft der Fotografie“.  Mehr...

Der Gemeinderat hat dem Besitzer des Geschäfts, dessen Wand das Bild ziert, eine Frist von zehn Tagen gesetzt, um das Bild zu entfernen.

Entsetzte Politiker, alarmierte Polizei und ein gelöschter Instagram-Account: Der australische Street-Art-Künstler Lushsux löst mit einem Wandbild von Hillary Clinton in einem knappen Badeanzug mächtig Wirbel aus. Kommt nun ein Trump-Bild? Mehr...

Vereint: Werke von Kiki Smith (vorne), Artgens van Leyden (r.) und des Carben-Meisters.

Das wiedereröffnete Kaiser-Wilhelm-Museum soll Krefeld neue Hoffnung geben. Mehr...

Von Ingeborg Ruthe |
"Enclosure (Neues Museum) 11", 2008/10: Der in Berlin lebende Fotograf Thomas Florschuetz gehört zu den Künstlern der Gegenwart, die das Nationalmuseum in Riga mit einer Ausstellung würdigt.

Das Nationale Kunstmuseum in Riga zeigt erstmals Gegenwartskunst aus Deutschland seit den sechziger Jahren – und die lettische Hauptstadt signalisiert deutlich, dass sie Anschluss an die westeuropäische Szene sucht. Mehr...

Rwandan-Flüchtlings-Camp in Benako, Tansania. 1994.

Der brasilianische Fotograf Sebastião Salgado hat vor zwanzig Jahren Flüchtlinge in Afrika, Asien und Lateinamerika fotografiert. Europa spielte nur in Gibraltar eine Rolle. Mehr...

Anzeige

Serie
Polizeiabsperrung, kaum eine Kriminalgeschichte kommt ohne sie aus.

In der Sommerpause von „Tatort“ und „Polizeiruf“ schreibt die FR-Redaktion ihre Krimis wieder selbst. Ähnlichkeiten mit Fernsehermittlern sind aber rein zufällig.

Dossier

Rezensionen des FR-Feuilletons zum Bücherherbst 2014.

TV

Gestern ferngesehen? Wir auch! Diskutieren Sie mit!

Anzeige