Aktuell: Wochenend-Magazin FR7 | Medikamententests an Heimkindern | Türkei | Flucht und Zuwanderung | USA nach der Wahl
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Kunst

Von  |

Der unscheinbare Nordseehafen Hull amtiert 2017 als britische Kulturhauptstadt. Schon der Dichter Philip Larkin dachte darüber nach, „was es Nettes über Hull zu sagen gibt – ach ja: es ist flach und sehr angenehm zum Radfahren“. Mehr...

Hans Schmitz-Wiedenbrück: Familienbild (vor 1939).

Die Situation Kunst in Bochum stellt „artige“ NS-Kunst aus – und entzaubert so ein Museums-Schreckgespenst. Mehr...

Tristram Hunt, neuer Museumsleiter.

Tristram Hunt, ein Gegner des Brexit, wird Chef des Victoria & Albert, er zieht sich damit aus der Politik zurück.  Mehr...

Anzeige

Das Museum Wiesbaden zeigt „Caravaggios Erben“.

Das Museum Wiesbaden präsentiert mit „Caravaggios Erben“ einen so furiosen wie verstörenden Barock in Neapel. Mehr...

Maria Balshaw wird neue Chefin der Tate-Galerien in London, Liverpool und St. Ives. Mehr...

Von Ingeborg Ruthe |
Natalja Gontscharowa: Ruderer, 1912.

„Revolutionär!“: Die Kunstsammlungen Chemnitz widmen sich ein weiteres Mal der russischen Avantgarde. Mehr...

Das Guggenheim Museum in Bilbao.

Vor 20 Jahren zog in die spanische Industriestadt ein spektakuläres Guggenheim-Museum ein. Mehr...

Von Sandra Danicke |
Blick in die „Filiale“, die sich auf junge künstlerische Positionen konzentrieren will.

Ein neuer Ort für Positionen junger Kunst: Die Frankfurter Galerie Grässlin eröffnet eine „Filiale“ und zeigt dort zunächst Arbeiten von Marin Kähler. Mehr...

Blick von der Marktkirche auf die Dächer von Wiesbaden - darunter die ehemalige Werkkunstschule, in der heute das Kunsthaus untergebracht ist.  Rolf Oeser

Ein Band erinnert an die Geschichte der Wiesbadener Werkkunstschule, 1949 mit Verve, Aufbruchstimmung und Pragmatismus gegründet. Mehr...

Barbara Jatta, seit dem Sommer Vize-Direktorin.

Die römische Kunsthistorikerin Barbara Jatta wird Direktorin der Vatikanischen Museen – und soll möglicherweise Frischluft in die aus Franziskus’ Sicht angestaubte Museumswelt bringen. Mehr...

Laura Bielau, ohne Titel, 2014-16 aus der Serie: ARBEIT.

„f/12.2“: Die Kunstsammlung der DZ Bank Frankfurt zeigt die Fotoarbeiten ihrer Stipendiaten. Mehr...

Von Ingeborg Ruthe |
Millionen Jahre altes Eis von Grönland-Gletschern …

Der isländische Däne Olafur Eliasson setzt in Berlin mit „The presence of absence“ sein Natur-Kunst-Projekt fort. Mehr...

Sascha Weidner, "Run II".

Das Fotografie Forum Frankfurt erinnert mit seiner neuen Ausstellung an den verstorbenen Sascha Weidner. Mehr...

Installation von Shareef Sarhan, aus der Serie „Soldaten“.

Die palästinensische Künstlergruppe Shababek hat, von allen Seiten bedrängt, einen Hort kreativer Freiheit geschaffen. Aber er ist gefährdet. Mehr...

Von Ingeborg Ruthe |
„Mademoiselle Anita“, 1951.

Der unvergleichliche Fotograf des Pariser Alltags um 1950: Robert Doisneaus städtische Szenen im Berliner Gropius-Bau machen das Private öffentlich, ohne je zu desavouieren. Mehr...

Von Sandra Danicke |
Unsichtbar: Töne.

Hören statt gucken: Der Künstler Florian Hecker präsentiert seine Soundstücke im MMK 3 in Frankfurt. Heckers Vorgehensweise ist kompliziert.  Mehr...

Von Ingeborg Ruthe |
Die Nacht der Flügel, 1996, Berlinische Galerie.

Ein Hausbesuch bei der Malerin Cornelia Schleime, deren mythische Bildwelten voll Fabulierlust und Absurditäten die Berlinische Galerie derzeit ausstellt. Mehr...

Von Dirk Pilz |
Marina Abramovic.

Die Performance-Künstlerin Marina Abramovic wird heute 70 Jahre alt und spielt immer noch mit ihrem Bild. Mehr...

Wilma in Hot Tub, aus der Serie „Twin Palms“.

Eine Schau zur internationalen Protzkultur und zum Medienterror der Islamisten: „Bling Bling Baby!“ hätte die Ausstellung der Stunde werden können, ist jedoch mehr Ausdruck denn Reflexion der Zeit. Mehr...

David Hamilton wurde tot in seiner Wohnung aufgefunden. (Archivild)

Vor wenigen Tagen werden Missbrauchsvorwürfe gegen den Fotografen David Hamilton bekannt. Nun wird er in Paris tot aufgefunden.  Mehr...

Franz von Stuck: Adam und Eva, 1920-1926.

Die Ausstellung „Geschlechterkampf“ im Frankfurter Städel leuchtet den Kampf um Deutungshoheit aus. Vor allem die Frau wird als „das andere Geschlecht“ bestaunt und sexualisiert. Mehr...

Von Peter Iden |
Richard Hamilton, John Voelcker, John McHale: „Fun House“, 1956/87.

Die englische Pop-Art als Ausdruck einer Aufbruchstimmung im Kunstmuseum Wolfsburg. Ein Besuch in der Autostadt in Zeiten der Depression. Mehr...

Von Ingeborg Ruthe |
Aus der Videoinstallation „Continuity“, 2012.

Im Berliner Gropius-Bau lässt der Israeli Omer Fast mit seinen Videoinstallationen unsere Wahrnehmung zwischen Sein und Schein balancieren.  Mehr...

Shan Goshorn, „Song of Sorrow“, 2015.

Das Weltkulturen Museum in Frankfurt zeigt an rund 400 Objekten, die zum Teil zum ersten Mal ausgestellt werden, wie vielseitig Textilproduktion sein kann. Mehr...

Von Sacha Verna |
Die Künstlerin (rotes Kleid) während ihrer Performance „The Artist Is Present“, im New Yorker MoMA, 2010.

Marina Abramovic feiert demnächst ihren 70. Geburtstag. Ein Gespräch mit der Primadonna der Performance-Kunst über Masochismus, graue Haare und ihr Ziel, die Welt zu verändern. Mehr...

Von Ingeborg Ruthe |
Tal im Gebirge, Öl auf Leinwand. Angesichts der äußerst prekären Lebensverhältnisse des Malers war Leinwand nicht selbstverständlich.

Das Rijksmuseum Amsterdam zeigt erstmals die Bildwelt des visionären Künstlers Hercules Seghers. Mehr...

Anzeige

Serie
Polizeiabsperrung, kaum eine Kriminalgeschichte kommt ohne sie aus.

In der Sommerpause von „Tatort“ und „Polizeiruf“ schreibt die FR-Redaktion ihre Krimis wieder selbst. Ähnlichkeiten mit Fernsehermittlern sind aber rein zufällig.

Dossier

Rezensionen des FR-Feuilletons zum Bücherherbst 2016.

TV

Gestern ferngesehen? Wir auch! Diskutieren Sie mit!

Anzeige