Drucken per Mail

Zu Beginn der Schwangerschaft keine Leber essen

An der Fleischtheke sollten Schwangere sich beherrschen - zumindest im ersten Schwangerschaftsdrittel und wenn es um Leber geht. Foto: Marc Tirl
An der Fleischtheke sollten Schwangere sich beherrschen - zumindest im ersten Schwangerschaftsdrittel und wenn es um Leber geht. Foto: Marc Tirl

Bonn. Mit der Schwangerschaft kommen oft auch extreme Essgelüste. Wer im ersten Schwangerschaftsdrittel Heißhunger auf Leber verspürt, sollte aber besser verzichten.

Frauen sollten im ersten Schwangerschaftsdrittel besser auf Leber verzichten. Denn die enthält reichlich Vitamin A, das in großen Mengen das Ungeborene schädigen kann. Darauf weist der Verbraucherinformationsdienst aid in Bonn hin. Im zweiten und dritten Schwangerschaftsdrittel können Frauen aber ruhig etwas Leber essen.

Leberwurst und -pastete enthalten deutlich weniger Vitamin A als Leber, da sie nur zu etwa 10 bis 30 Prozent aus Leber bestehen. Davon dürfen Frauen ab und zu auch etwas in den ersten drei Monaten ihrer Schwangerschaft zu sich nehmen. (dpa/tmn)