Lebensmittel-Skandale
Schadstoffe in Lebensmitteln, Pferdefleisch statt Rind, Gammelfleisch im Supermarkt, Schweinefleisch im Döner - Lebensmittelskandale.

Anzeige
Weitere Meldungen zur Galerie
Von Peter Mlodoch | 6 Kommentare
In Niedersachsen gibt es ab sofort einen Plan zur Verbesserung des Tierschutzes.

Niedersachsen will Missstände in der Vieh- und Geflügelhaltung über einen neuen Tierschutzplan beseitigen. Insgesamt sollen 38 Initiativen die Lebensbedingungen vom Küken bis zur Milchkuh verbessern.  Mehr...

Stephan Börnecke

Langsam, aber erfreulich stetig wächst der Markt für Öko-Nahrung. Das beruhigt nicht nur unser Gewissen, sondern nutzt weltweit Milliarden von Kleinbauern. Mehr...

Von Viktoria Schiller, dapd | Kommentieren
Trekker rollen im Regierungsviertel: Die Demo für ein Umdenken in der Agrarpolitik ist in vollem Gange.

22.000 Bauern, Umweltschützer, Imker und Verbraucher ziehen durch Berlin - und fordern: Schluss mit der "Aldisierung" der Landwirtschaft. Mehr...

Landwirtschaftsministerin Aigner verspricht den Bauern billige Kredite.

Landwirtschaftsministerin Ilse Aigner verspricht Bauern staatliche Hilfe in der Dioxin-Krise - in Form von Krediten mit niedrigem Zinssatz. Mehr...

Von Stephan Börnecke | 7 Kommentare
Auch auf der Grünen Woche 2011 zu sehen: Eine riesige Ausstellung rund um den Bauernhof und das Essen, das von dort kommt.

Der Dioxin-Skandal bestimmt die Tagesordnung der Grünen Woche mit: Verbände fordern, dass Deutschland sich an die Spitze der Reformer setzt und einen Systemwechsel anstößt. Bauernpräsident Gerd Sonnleitner sieht Gesprächsbedarf mit Discountern. Mehr...

Von Peer Schader | 4 Kommentare
Geschmortes Kaninchen mit Broccoli in Tomatensauce.

Alle reden über Dioxin. Aber nach dem Skandal steht der Verbraucher wieder alleine im Supermarkt. Wie informiert das Fernsehen außerhalb der reinen Nachricht? Mit der satirischen Dokusendung "Da wird mir übel" traut sich ZDFneo an das Thema beispielhaft ran.  Mehr...

Von Felix Helbig | 13 Kommentare
Ilse Aigner (CSU) stellt ihren Aktionsplan vor.

Während die SPD-geführten Bundesländer im Dioxin-Skandal einen eigenen Aktionsplan vorstellen, fordern die Grünen den Rücktritt der Verbraucherschutzministerin. Die Haftungsfrage ist indes immer noch ungeklärt. Mehr...

Von Daniela Vates | Kommentieren
        

Ein Blick auf die Chargennummer lohnt beim Einkauf.

Offen ist, wie die Bauern entschädigt werden. Bisher schätzt der Bauernverband den Schaden auf 40 bis 60 Millionen Euro pro Woche. Bundeslandwirtschaftsministerium Ilse Aigner (CSU) warnt vor einem „Wettlauf der Forderungen“. Mehr...

Die Giftdosis bei neuen Proben vom Futterfetthersteller Harles und Jentzsch war knapp 78 Mal so hoch wie erlaubt.

Das Dioxin in Futtermitteln stammt nach Angaben der Verbraucherorganisation Foodwatch aus Pestiziden. Experten zufolge, wies die Futterfett-Probe aus dem Betrieb Harles und Jentzsch darauf hin, dass diese von einem Mittel gegen Pilzbefall in der Landwirtschaft stammen. Mehr...

Agrarministerin Ilse Aigner

Angesichts des aktuellen Dioxin-Skandals fordert Verbraucherschutzministerin Ilse Aigner (CSU) harte Maßnahmen gegen die Machenschaften der Futtermittelhersteller. Nach Bekanntwerden der Machenschaften, hält die Bundesministerin vorerst keine Entwarnung für möglich.  Mehr...

Legehennen sind in der sogenannten Bodenhaltung in der Voliere eines Hühnerstalls in Dötlingen bei Wildeshausen untergebracht (Archivfoto vom 08.04.2009). Dioxin-Tests haben erstmals überhöhte Giftwerte in Hühnern ergeben.

Erste Tests zeigen überhöhte Dioxin-Werte in deutschen Legehennen und Suppenhühnern an. Dagegen sind die Sperrungen sämtlicher 462 Milchbetriebe in Niedersachsen und NRW aufgehoben worden. Auch der Dioxin-Verdacht im hessischen Schwalm-Eder-Kreis hat sich nicht bestätigt.  Mehr...

Der Skandal um dioxinverseuchte Eier weitet sich aus.

4700 landwirtschaftliche Betriebe in Deutschland sind geschlossen, die sichergestellten Rückstellproben des Futterfett-Herstellers Harles und Jentzsch weisen extrem hohe Dioxin-Werte auf. Die Labore sind überlastet. Mehr...

Lebensmittelkontrolle

Um "spürbaren Überwachungsdruck auf die Branche ausüben zu können", gibt es in Deutschland viel zu wenig Lebensmittelkontrolleure, klagt deren Bundesverband. Lebensmittelsicherheit sei deshalb eine "Mogelpackung".  Mehr...

Futterpellets

Bis zu 3000 Tonnen mit Dioxin verseuchtes Tierfutterfett sind hergestellt worden - deutlich mehr, als zunächst bekannt. Das Betriebsgelände des Futtermittelherstellers Harles und Jentzsch wird von der Polizei durchsucht. Betroffen vom Skandal sind auch die Niederlande. Mehr...

Von Stephan Börnecke | 21 Kommentare
Futtern  am laufenden Band: Legehennen bei der Nahrungsaufnahme.  Die Fresserei halten Tierschutz-Experten  für die Folge einer Störung des Sättigungszentrums im Gehirn  der Vögel.

Die Kosten für das Futter eines Industrie-Huhns sind äußerst niedrig. Trotzdem wird stark geforscht, um sie noch weiter zu drücken. Das hat Auswirkungen auf die Qualität von Eiern und Fleisch. Mehr...

Spezial

Schadstoffe in Lebensmitteln, Pferdefleisch in Lasagne und Döner, Gammelfleisch, Schweinefleisch im Döner - Lebensmittel-Skandale, Rückruf-Aktionen, Mogelpackungen.

Videonachrichten Lebensmittel

 

Stellen Sie Ihre Ernährung um?

Unerlaubt eingemischte Sorten, Reste von Medikamenten: Lebensmittel-Skandale sind meist Fleisch-Skandale. Ziehen Sie Konsequenzen daraus?

Ja, ich werde öfter als bisher auf Fleisch verzichten.
Ja, ich werde weniger im Supermarkt und mehr beim Metzger meines Vertrauens einkaufen.
Nein, warum denn - Pferdefleisch an sich ist ja ungefährlich.
Nein, die aktuellen Vorfälle sind nur medial aufgebauscht.
Ich bin mir noch nicht ganz sicher, wie ich reagieren soll.

 

Mehr Spaß mit Karikaturen in Plaßmanns Welt.

Selbsttest
BMI-Rechner

Errechnen Sie Ihren Body-Mass-Index!

Ihr Gewicht (in kg)
Ihre Körpergröße (in cm)
Alter (in Jahren)