Lebensmittel-Skandale
Schadstoffe in Lebensmitteln, Pferdefleisch statt Rind, Gammelfleisch im Supermarkt, Schweinefleisch im Döner - Lebensmittelskandale.

Von Erich Reimann, dpa | 4 Kommentare

Die Metro-Tochter Real fordert den Discount-Marktführer Aldi mit "Preisbrechern" heraus. Mit dieser Taktik könnte Real einen Preiskrieg in Deutschland auslösen, "wie wir ihn seit Jahren nicht mehr gesehen haben", glaubt ein Experte. Mehr...

Nach dem Pferdefleischskandal fasst die EU-Kommission nur geringfügige Veränderungen der Herkunftskennzeichnung ins Auge, präzise Informationen seien zu teuer für Hersteller. Dabei wären die Folgen präziser Angaben für die Verbraucher eine gute Nachricht. Ein Kommentar. Mehr...

Der Skandal um Pferdefleisch in Fertiggerichten bleibt folgenlos.

In Folge des Pferdefleischskandals im Februar fasst die EU-Kommission nur geringfügige Veränderungen der Herkunftskennzeichnung ins Auge. Wirklich präzise Verbraucherinformationen wären zu teuer für Schlachtereien und Zwischenhändler, findet die Kommission.  Mehr...

Von Josephine Pabst | 12 Kommentare
Protest eines Veganers vor dem Brandenburger Tor in Berlin.

Veganer haben es in Deutschland schwer, und das nicht nur, weil es in Cafés und Supermärkten bisher nur wenige Alternativen zu tierischen Produkten gibt. Wenn es sie gibt, müssen die Käufer tief in die Tasche greifen. Mehr...

Täuschung oder Wahrheit können Verbraucher beim Einkauf oft nur schwer auseinanderhalten.

Ein Blick - 1,4 Sekunden - dann ab in den Einkaufswagen: So kauft der durchschnittliche Verbraucher ein. Nur doof, dass die eigentlichen Inhaltsstoffe mancher Produkte auf diese Weise nicht zu erkennen sind. Die Verbraucherzentrale stellt ihre Ratgeber zu Mogeleien bei Lebensmitteln vor. Mehr...

Alles bio.

Dass Lebensmittel schonend hergestellt werden und aus der Nähe kommen, interessiert inzwischen viele Kunden. Der Bio-Trend zieht laut einer Studie bei jungen Käufern an – bei älteren flaut er ab. Mehr...

Von Stephan Börnecke | 4 Kommentare
Eingriff im Labor: Moderne Pflanzenzüchtung führt immer wieder zu umstrittenen Ergebnissen.

Bei einer Untersuchung von Bio-Gemüse stoßen die Prüfer gleich 17 Mal auf artfremdes Genmaterial. Das Öko-Label Demeter zeigt sich überrascht. Mehr...

Masthühner erhalten durchschnittlich während eines Viertels ihrer Lebenszeit Antibiotika.

Die Agrarwirtschaft stellt die ersten Ergebnisse eines Antibiotikamonitorings vor. Das zeigt, dass die Vergabe von Antibiotika in Hühner- und Schweinemast keineswegs die Ausnahme ist. Mehr...

        

Sojasprosse, hier ganz friedlich. Aber 2011 stand sie im Zentrum des Ehec-Skandals.

Pferdefleisch im Rindergulasch, falsche Bio-Eier, Schimmel-Mais im Kuhstall - trotz aller Skandale rund um Lebensmittel ist die Qualität deutscher Lebensmittel durchaus gut, zeigt eine Studie. Mehr...

Das betroffene Fleisch ist laut der niederländischen Behörden in ganz Europa ausgeliefert worden.

Bahnt sich ein weiterer Pferdefleisch-Skandal an? 50.000 Tonnen Fleisch müssen in ganz Europa aufgespürt werden, ein Großhändler in den Niederlanden steht unter Verdacht. Ist das Fleisch auch in Deutschland auf den Markt gekommen? Mehr...

Aufwendiger Anbau und geringer Ertrag: Chicorée.

Die Zuchtmethode CMS, bei der artfremde Zellen miteinander verschmolzen werden, um höhere Ernteerträge zu erzielen, ist umstritten. Jetzt landete genmanipulierter Chicorée in Bio-Läden. Mehr...

Das Geschäft mit Bio-Lebensmitteln lebt von einer vertrauensvollen Beziehung zwischen Verkäufer und Verbraucher.

Ein Bio-Großhändler hat Chicorée in deutsche Bio-Läden gebracht, der nicht den Standards der hiesigen Bio-Verbände entspricht. Er rechtfertigt das damit, dass der Markt derzeit kaum etwas anderes zulasse. Dabei übersieht er, dass er mit seinem Handeln den ganzen Bio-Markt gefährdet.  Mehr...

Von Erika Engelhardt | 5 Kommentare
Der Möbelriese Ikea wirbt für sein Essen im Restaurant. Doch kommen immer mehr Lebensmittel-Skandale ans Licht.

Erst Pferdefleisch in den beliebten Hackfleischklößen „Köttbullar“, dann Darmbakterien im Mandelkuchen und nun Schweinefleisch in der Elch-Lasagne. Der schwedische Möbelhersteller Ikea muss sich erneut mit einem Lebensmittel-Schwindel auseinandersetzen. Mehr...

Christian Meyer (Grüne) in einem Biolandbetrieb.

Gerade einmal 2,8 Prozent der Landwirtschaftsfläche in Niedersachsen wird ökologisch genutzt - das will der neue Grünen-Landwirtschaftsminister, Christian Meyer, ändern. Dafür muss er Gigantisches leisten: Fast 40.000 konventionelle Betriebe zum Umdenken bringen. Mehr...

        

Bio oder nicht? Der Öko-Anbauverband Naturland schaut jetzt noch kritischer hin.

Der Öko-Anbauverband Naturland drängt sein größtes Mitglied, den Bio-Ei-Marktführer Wiesengold dazu sein Unternehmen zu zerlegen und an unabhängige Bauern zu übertragen. Das Ziel: Nur noch „bäuerliche Betriebe“ sollen unter dem Dach von Naturland Öko-Produkte erzeugen. Mehr...

Der Betriebsleiter Frank Hoogestraat des Tiefkühlkost-Herstellers Frosta AG in Bremerhaven führt die Portionierungswaage für das Bami-Goreng-Gericht vor.

Vor zehn Jahren hat Frosta das Reinheitsgebot eingeführt. Jetzt kündigt der Tiefkühlkost-Hersteller weitere Innovationen zugunsten der Verbraucher an: Ab April will Frosta die Herkunft sämtlicher Zutaten offenlegen. Das wäre einmalig in Deutschland.  Mehr...

Blick in einen Putenstall.

Fast 20 Tonnen medikamentenbelastetes Putenfleisch sind aus Rumänien nach Deutschland gelangt. Ein Großteil der Ware sei vermutlich schon verzehrt worden, heißt es aus dem Verbraucherschutzministerium in Nordrhein-Westfalen. Mehr...

Ein Chemiker untersucht Proben von Rohmilch.

Nach dem Skandal um mit Schimmelpilzen belastetes Tierfutter heben die Behörden in Nordrhein-Westfalen alle Beschränkungen für die betroffenen Betriebe auf. Kurz zuvor hatte das Ministerium noch mit einem Schlachtverbot geliebäugelt. Mehr...

Ikeas Schoko-Mandeltorte.

Erst Pferdefleisch in Köttbullar, dann auch noch Bakterien in der Mandeltorte: Wieder muss Ikea Nahrungsmittel aus dem Verkehr ziehen - auch in Deutschland. Mehr...

In dem Mischfutter sind Heu, Mais und Rübenschnitzel enthalten.

Angesichts des Skandals um verseuchtes Futtermittel werden erneut Rufe nach einer Reform des Kontrollsystems laut. Der niedersächsische Landwirtschaftsminister will die Kosten für schärfere staatliche Kontrollen der Agrarindustrie in Rechnung stellen. Mehr...

Ein Chemiker untersucht Proben von Rohmilch.

Die Zahl der Landwirtschaftsbetriebe, die von den Giftmais-Lieferungen betroffen sind, hat sich stark erhöht. Fast 4500 Höfe seien davon betroffen, teilt das niedersächsische Landwirtschaftsministerium mit. Zuvor war von fast 6500 die Rede gewesen. Mehr...

Milchtrinken ohne Gefahr.

Der Verband der Milchindustrie gibt Entwarnung: Das Verzehren von Milch und Milchprodukten in Deutschland sei unbedenklich. Unterdessen untersuchen die niedersächsischen Behörden rund 100 Milchproben auf Schimmelpilzgift. Die Futtermittelhersteller stehen jetzt in der Kritik. Mehr...

Auch der neue Fleischskandal kann uns nichts anhaben, aber ekeln sollte erlaubt sein!

Die meisten Schweinereien passieren schlicht, weil wir Schnäppchenjäger sind. Wenn wir uns nicht ändern, ist die nächste Ekelorgie programmiert. Mehr...

Eigentlich wollten die Lebensmittelkontrolleure die Pastete auf Pferde-DNA überprüfen.

Keine Spur von Pferdefleisch. Aber auch kein Rindfleisch, kein Schwein, kein Lamm und kein Huhn. Lebensmittelkontrolleure untersuchen die Fleischpastete des isländischen Herstellers Gædakokkar und finden kein Fäserchen Fleisch.  Mehr...

Schon geringe Höchstmengenüberschreitungen im Futtermittel könnten zum Beispiel zu einer kritischen Belastung von Rohmilch führen.

In Niedersachsen wurden 10.000 Tonnen Maisfutter, das mit einem krebserregenden Schimmelpilz verseucht ist, an tausende Höfe geliefert. Das Futtermittel stammt aus Serbien und wird an Schweine, Rinder und Geflügel verfüttert. Mehr...

Nachdem Pferdefleisch in den Hackbällchen nachgewiesen wurde, stoppte Ikea den Verkauf der Köttbullar auch in Deutschland.

Wann machen Behörden Erkenntnisse über Betrügereien bei Lebensmitteln öffentlich? Als Lehre aus falsch etikettierten Produkten mit heimlich untergemischtem Pferdefleisch sollen Skandale rascher publik werden. Mehr...

Die falsch etikettierten Tiefkühlgerichte mit Pferdefleisch dürfen in Frankreich an Bedürftige verteilt werden.

Die falsch etikettierten Tiefkühlgerichte mit Pferdefleisch können in Frankreich an Bedürftige verteilt werden. Hilfsorganisationen sollen entscheiden, ob sie die Spenden annehmen wollen, erklärt der französische Verbraucherminister. Mehr...

Budweiser Bier soll in den USA gestreckt worden sein.

Biertrinker in den USA empören sich über ihre Hausmarke und verklagen den Bier-Hersteller Anheuser-Busch. Sie werfen dem Unternehmen vor, Budweiser aus Profitgier mit Wasser gesteckt und so den Alkoholgehalt manipuliert zu haben. Anheuser-Busch weist die Vorwürfe zurück.  Mehr...

Hühner einer Freilandhaltung.

Die Verbraucherschutzorganisation Foodwatch kritisiert die Informationspolitik im Eier-Skandal. Die Behörden hätten über Jahre von den falsch deklarierten Eiern gewusst. Foodwatch fordert nun die Veröffentlichung der Überwachungsergebnisse.  Mehr...

Pferdefleisch in einer Theke. Die Agrarminister wollen eine genauere Kennung des Fleisches.

Die EU-Agrarminister wollen nach dem Pferdefleisch-Skandal europaweit eine strengere Kennzeichnung von Fleischprodukten einführen. Auf der Verpackung soll der Verbraucher erkennen können, woher das Fleisch stammt und wo es verarbeitet wurde. Mehr...

Tschechische Behörden finden in den "Köttbullar"-Fleischbällchen von Ikea Spuren von Pferdefleisch. (Symbolbild)

Tschechische Behörden werden auf der Suche nach falsch deklariertem Fleisch beim Einrichtungshaus Ikea fündig: Die beliebten Fleischbällchen Köttbullar enthalten Pferdefleisch. Deutschland ist nach Angaben von Ikea nicht betroffen. Mehr...

Noch ist Bio bei Bauern beliebt, doch immer mehr wenden sich ab - aus verschiedenen Gründen.

Immer mehr Öko-Bauern kehren wieder zur konventionellen Landwirtschaft zurück. Biologisch zu wirtschaften, ist für viele kein Entschluss für die Ewigkeit - Ärger mit Kontrolleuren, zu strenge Richtlinien oder zu wenig Gewinn sind Gründe für die Abkehr von Bio. Mehr...

Spezial

Schadstoffe in Lebensmitteln, Pferdefleisch in Lasagne und Döner, Gammelfleisch, Schweinefleisch im Döner - Lebensmittel-Skandale, Rückruf-Aktionen, Mogelpackungen.

Videonachrichten Lebensmittel

 

Stellen Sie Ihre Ernährung um?

Unerlaubt eingemischte Sorten, Reste von Medikamenten: Lebensmittel-Skandale sind meist Fleisch-Skandale. Ziehen Sie Konsequenzen daraus?

Ja, ich werde öfter als bisher auf Fleisch verzichten.
Ja, ich werde weniger im Supermarkt und mehr beim Metzger meines Vertrauens einkaufen.
Nein, warum denn - Pferdefleisch an sich ist ja ungefährlich.
Nein, die aktuellen Vorfälle sind nur medial aufgebauscht.
Ich bin mir noch nicht ganz sicher, wie ich reagieren soll.

 

Mehr Spaß mit Karikaturen in Plaßmanns Welt.

Selbsttest
BMI-Rechner

Errechnen Sie Ihren Body-Mass-Index!

Ihr Gewicht (in kg)
Ihre Körpergröße (in cm)
Alter (in Jahren)