kalaydo.de Anzeigen

Leute
Promi-News und Interviews mit den ganz Großen

17. Oktober 2012

Beyoncé beim Super Bowl: Beyoncé Knowles singt beim Super Bowl

 Von 
Das dürfte Beyonces ohnehin schon gigantischen Marktwert noch weiter steigern: Die 31-Jährige singt in der Super Bowl-Halbzeitshow kommenden Februar. Foto: REUTERS

Jetzt ist es raus: Beyoncé Knowles wird beim Finale des NFL-Super Bowl im Februar singen. Ein solcher Auftritt kommt einem Ritterschlag gleich - denn der Super Bowl ist das größte Sportereignis der USA und ein weltweit erfolgreiches Medien-Event.

Drucken per Mail

Beyoncé Knowles, 31-jährige US-Sängerin und Superstar, wird im Februar 2013 der Stargast in der Halbzeitpause des Endspiels der US-amerikanischen Football-Meisterschaft sein. Die National Football League (NFL) bestätigte entsprechende Medienberichte auf ihrer Webseite. Mit Beyoncé habe man eine "globale Musik-Ikone" für die Show gewonnen, begründet der Verband seine Entscheidung.

Gerüchte über Beyoncés Super Bowl-Auftritt waren schon seit einer Weile im Umlauf - und zwar wegen eines aufsehenerregenden Fotos, das die Sängerin selbst auf ihrer Webseite ein Foto veröffentlicht hat. Auf dem Bild ist sie mit den für Footballer typischen schwarzen Streifen im Gesicht zu sehen, auf denen steht: 3. Februar 2013. Zufällig das Datum des kommenden Super Bowl-Finales. Das Foto ist überschrieben mit "Countdown zum Touchdown".

Der Super Bowl ist nicht nur sportlich gesehen ein Riesen-Event, sondern auch medial. Im vergangenen Jahr verfolgten 111,3 Millionen Zuschauer allein in den USA den Super Bowl im Fernsehen und stellten damit einen neuen US-Zuschauerrekord auf, berichtet Quotenmeter.de. Weltweit schalten durchschnittlich sogar bis zu 800 Zuschauer ein. Ein rund 30-sekündiger Werbespot in den Pausen kostet locker mal drei Millionen Dollar und trotzdem buchen die großen Marken wie verrückt. Dementsprechend spektakulär muss auch die Unterhaltung "drumherum" sein - so wird auch der Auftritt in der Halbzeitpause jährlich mit Argusaugen beobachtet, teilweise zappen hier sogar mehr Zuschauer rein als in das eigentliche Spiel. Deshalb muss die Show auch immer ordentlich Glamour und Gesprächsstoff bieten (siehe Madonnas Gladiatoren-Einlage und dem berüchtigten "Fingergate" beim letzten Super Bowl).

Beyoncé sang 2004 Hymne beim Super Bowl

Zusammen mit Ehemann Jay-Z ist Beyonce öfter bei Sportevents als Zuschauer zu sehen.
Zusammen mit Ehemann Jay-Z ist Beyonce öfter bei Sportevents als Zuschauer zu sehen.
Foto: dpa

Vor Beyoncé und Madonna standen unter anderem die Black Eyed Peas, Bruce Springsteen, U2, Paul McCartney und die Rolling Stones auf der NFL-Showbühne. Der Auftritt im Mercedes-Benz Superdome in New Orleans kommenden Februar wäre zwar der größere, aber immerhin nicht der erste Super Bowl-Ausflug für Beyoncé: Immerhin durfte die 31-Jährige 2004 beim Super Bowl in ihrer Heimat Houston die Nationalhymne zu Beginn der Partie singen.

Beyoncé Knowles war Ende der 90er mit der Frauenband "Destiny's Child" bekannt geworden und startete danach eine äußerst erfolgreiche Solo-Karriere. Mit über 75 Millionen verkauften Platten und 16 Grammy-Auszeichnungen zählt sie heute zu den erfolgreichsten - und reichsten - Sängerinnen weltweit. Außerdem spielte Beyoncé schon in mehreren erfolgreichen Filmen mit - ihre Rolle in "Dreamgirls" brachte ihr sogar eine "Golden Globe"-Nominierung.

Seit 2008 ist sie mit dem US-Rapper Jay-Z verheiratet, Anfang des Jahres kam ihre gemeinsame Tochter Blue Ivy zur Welt.

Jetzt kommentieren

Ressort

Stars aus Film, Fernsehen und Sport - Interviews mit den ganz Großen, News über Leute in den Schlagzeilen.

Der Fall Oscar Pistorius
Mit Beinprothesen bei den Olympischen Spielen: So wurde der Südafrikaner Pistorius weltberühmt.

Oscar Pistorius, Paralympics-Star und Sportidol, steht in Südafrika vor Gericht. Er soll seine Freundin Reeva Steenkamp ermordet haben. Wir begleiten den Fall in einem FR-Spezial.

Videonachrichten Leute
Quiz
Der zurückgetretene Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg holt seine Entlassungspapiere im Schloss Bellevue ab (03.03.2011).

Guttenberg hatte einen guten Grund. Aber weshalb sind Horst Köhler oder Richard Nixon abgetreten?

Verlagssonderveröffentlichung
Videonachrichten Panorama
Anzeige
Kolumne
Tempo 30

Am Aschermittwoch 2009 wurde Sebastian Gehrmann 30. Alles war vorbei. Jetzt kann er darüber schreiben.

Quiz

Thomas Gottschalk übergibt "Wetten, dass..." an Nachfolger Markus Lanz. Testen Sie Ihr Show-Wissen!

Quiz
Tatort-Logo

Seit 40 Jahren gibt's fast jeden Sonntag im Fernsehen Mord und Totschlag. Mit dem Tatort beweist das öffentlich-rechtliche Fernsehen immer wieder seine Leistungsfähigkeit. Was wissen Sie über die Krimi-Reihe? Testen Sie's!