Aktuell: Fußball-EM 2016 | Brexit | HIV und Aids | Flüchtlinge in Deutschland und Europa | Zuwanderung Rhein-Main
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Leute
Promi-News und Interviews mit den ganz Großen

13. Dezember 2012

Mordkomplott: Justin Bieber entgeht Mordanschlag

Knapp einem Mordanschlag entronnen: Justin Bieber  Foto: AFP

Justin Bieber ist einem Mordkomplott entgangen. Zwei Straftäter planten, ihn strangulieren und kastrieren zu lassen.

Drucken per Mail
Albuquerque –  

Popsänger Justin Bieber ist offenbar nur knapp einem Mordkomplott entgangen. Ein wegen Mordes und Vergewaltigung inhaftierter Straftäter habe einen ehemaligen Mitgefangenen und dessen Neffen mit der Tat beauftragt, berichtete der US-Fernsehsender KRQE unter Berufung auf die Polizei in Albuquerque/New Mexico. Die Männer sollten den 18-jährigen Teenieschwarm demnach mit einer gemusterten Krawatte strangulieren und kastrieren. Auch Biebers Bodyguard sollte ermordet werden.

Das Komplott flog demnach auf, weil die Polizei die Telefongespräche der drei Männer abhörte. Der Mordanschlag sei bis ins Detail geplant worden. Die beauftragten Killer wurden daraufhin festgenommen. In ihrem Auto habe die Polizei ein Set Gartenscheren gefunden. (dapd)

[ Lesen Sie jetzt das EM-Spezial der FR - digital oder gedruckt sechs Wochen lang ab 27,30 Euro. Hier geht’s zur Bestellung. ]

Zur Homepage

Anzeige

comments powered by Disqus

Anzeige

Ressort

Stars aus Film, Fernsehen und Sport - Interviews mit den ganz Großen, News über Leute in den Schlagzeilen.

Quiz
Tatort-Logo

Seit 40 Jahren gibt's fast jeden Sonntag im Fernsehen Mord und Totschlag. Mit dem Tatort beweist das öffentlich-rechtliche Fernsehen immer wieder seine Leistungsfähigkeit. Was wissen Sie über die Krimi-Reihe? Testen Sie's!

Videonachrichten Leute
Videonachrichten Panorama